ST suspensions erweitert Lieferprogramm für Seat- und VW-Fahrzeuge

Donnerstag, 27 September, 2018 - 10:15
Der VW Polo GTI wird dank STX tiefergelegt.

Für die aktuelle Modellgeneration des Seat Ibiza (KJ) und VW Polo (AW) hat der Fahrwerkhersteller KW automotive ST suspensions Gewindefahrwerke entwickelt. Im Rahmen des Teilegutachtens ermöglichen die in Deutschland gefertigten ST X Gewindefahrwerke je nach Modell eine geprüfte Tieferlegung von bis zu 65 Millimeter.

Das ST X soll dem Seat Ibiza, VW Polo und VW Polo GTI ein direkteres Handling verleihen. Während der Seat Ibiza am Trapezgewinde des stahlverzinkten Vorderachsfederbeins im Rahmen des Teilegutachtens stufenlos von 35 bis 65 Millimeter und an der Hinterachshöhenverstellung der Mehrlenkerachse von 35 - 65 Millimeter tiefergelegt werden kann, ist beim VW Polo (Typ AW) bauartbedingt eine Tieferlegung von bis zu 60 Millimeter möglich. Der geprüfte Einstellbereich der Tieferlegung liegt beim VW Polo an der Vorder- und Hinterachse jeweils bei 30 bis 60 Millimeter. Beim bereits ab Werk tiefergelegten und 200 PS starken VW Polo GTI kann durch das ST X Gewindefahrwerk an beiden Achsen eine zusätzliche stufenlose Tieferlegung von 30 bis 50 Millimeter im Rahmen des Teilegutachtens gewählt werden.

Außerdem sind die ST DZX Distanzscheiben erhältlich, die je nach Ausführung eine breitere Spur von 10 bis 50 Millimeter pro Achse ermöglichen. Das Besondere an den ST DZX Distanzscheiben sind ihre Mehrlochkreisbohrungen, die es ermöglichen, die Scheiben bei zahlreichen Fahrzeugen verwenden zu können. Aufgrund der konisch geformten ST-Adapter wird eine perfekte Radzentrierung mit den Distanzscheiben garantiert. Somit kann eine Unwucht aufgrund der Spurverbreiterung ausgeschlossen und Vibrationen am Lenkrad vorgebeugt werden.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Brock bietet für den Winter einige Modelle an.

    Mit den neuen Designs RC32 und RCD17 erweitert Brock Alloy Wheels das Winterfelgenprogramm der Marken Brock und RC. Über 45 verschiedene Design Räder bietet der Felgenhersteller derzeit an. Zur Eingrenzung des Portfolios unterstützt Brock Alloy Wheels den Fachhandel mit der bereits versendeten Winterzuordnung und weiteren Informationsmaterialien.

  • Der Online-Großhändler TyreSystem hat seinen Filter erweitert .

    Der Online-Großhändler TyreSystem hat seinen Filter erweitert: Integriert wurden zehn neue Filterkategorien, eine Standardeinstellung verändert. Ab sofort kann der Nutzer unter anderem nach Reifen mit Alpine-Symbol und M+S-Kennung filtern. „Diese Funktion ist besonders im Hinblick auf die seit 2018 geltende neue Winterreifen-Verordnung interessant“, so Manuel Horn, Leiter der Abteilung Produktmanagement.

  • Das ProLine TX100 wurde speziell für Vans konzipiert.

    Die ProLine Wheels-TEC GmbH erweitert ihr Räderprogramm. Neu im Portfolio sind die beiden maßgeschneiderten Modelle TX100 und SX100. Das TX100 wurde speziell für Vans entwickelt. Dabei ging es ProLine eigenen Angaben zufolge darum, ein Rad zu entwerfen, das sowohl in Qualität überzeugt, als auch das Design in den Vordergrund stellt.

  • Falken erweitert sein Engagement im europäischen Fußball.

    Falken erweitert sein Engagement im europäischen Fußball: Sponsorings bucht die Marke in Deutschland, England, Spanien, Italien, Frankreich, Niederlanden und Polen sowie erstmals in dieser Saison in Schweden. Bereits seit der letzten Saison ist Falken globaler Reifen-Partner des 18-fachen englischen Meisters Liverpool FC.