Startererfolg für point S Tool „regionaler Wiederverkauf"

Montag, 28 Februar, 2011 - 01:00

Der Startschuss für die point S-Plattform für den regionalen Wiederverkauf fiel im letzten November. Das Vermarktungstool basiert auf dem point S eigenen Handelsportal point S 24, und bietet den angeschlossenen Gesellschaftern neben einer technisch versierten Plattform eine hohe Warenverfügbarkeit. „Mittlerweile nutzen weit über 100 point S Gesellschafter unsere Plattform aktiv für den regionalen Wiederkauf, und circa 1.600 Kunden haben sich bereits in dieser registriert – Tendenz stark steigend“, freut sich Jürgen Benz, Geschäftsführer. Freie Kfz.-Werkstätten sowie Autohäuser stellen dabei den Schwerpunkt der Kunden dar. Besonders geschätzt wird laut den Verantwortlichen das integrierte Beratungstool. Dieses ermöglicht es Nutzern, ein eigenes Preiskonzept zu hinterlegen. Somit haben diese die Möglichkeit die point S-Plattform für den eigenen Vertrieb zu nutzen. Entweder zur Endkundenberatung oder für den Auftritt als Wiederverkäufer. point S nutzt bei diesem Tool ein technisch ausgekügeltes EDV-System und bietet den Gesellschaftern zudem eine entsprechende Marketingunterstützung an. Unterstützung steht in Form der point S Coaches bereit. „Unsere Coaches richten gemeinsam mit dem Gesellschafter die Plattform ein, schulen diese und unterstützen ebenfalls in der Vermarktung der Plattform“, so Benz. Die Zielsetzung der Plattform für den regionalen Wiederkauf liegt gemäß Benz darin, dass bis Ende dieses Jahres 250 point S Gesellschafter die Plattform nutzen und mit dieser 5.000 Kunden bedienen werden. „Bei unserem kürzlich abgehaltenen Workshop mit Wolk Aftersales Experts wurde uns aufgezeigt, dass das Reifenmanagement bei freien Kfz Werkstätten und Autohäusern weiter wachsen wird. Unser Ziel ist es, mit diesem Tool gemeinsam mit unseren Gesellschaftern daran den maximalen Anteil zu gewinnen“, definiert Benz.

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Point S Development tritt als Sponsor der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen auf.

    Point S Development tritt als Sponsor der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen auf. "Es ist wichtig für uns, auf der globalen Bühne zu sein", sagt Muriel Clarke, International Brand Manager von Point S.

  • In der Region Sin Ming Industrial Estate wurde die Eröffnung eines Outlets gefeiert.

    Point S Development expandiert weiter auf dem asiatischen Markt. Mit dem Partner BBC Automotive wird die Präsenz in Singapur ausgebaut. In der Region Sin Ming Industrial Estate wurde die Eröffnung eines Outlets gefeiert.

  • Der ADAC Truckservice und Servicequadrat haben ihre Zusammenarbeit um weitere fünf Jahre verlängert.

    Die Servicequadrat GmbH & Co. KG hat die europaweite Pannenhilfeorganisation für weitere fünf Jahre an den ADAC Truckservice übertragen. „Unsere Zusammenarbeit ist eine Frage der Qualität. Der ADAC Truckservice ist in der Lage, die individuellen Anforderungen unseres Netzwerks sehr genau und zuverlässig abzubilden. Dadurch können wir sicherstellen, dass ein Pannenfahrzeug konkurrenzlos schnell wieder mobil ist“, begründet Karl-Heinz Kuhfuss, Geschäftsführer bei Servicequadrat in Dieburg.

  • Das Vredestein-Promotion-Team ist erneut "on Tour".

    Das Vredestein-Promotion-Team ist erneut "on Tour" und besucht in den kommenden sechs Wochen bundesweit 130 Händler. Der Focus bei diesem Roadtrip liegt auf dem Winterreifen Wintrac Pro – neben reichlich Material für den Point of Sale hat das Team traditionell jedoch auch wieder einen kleinen Snack für die stressige Zeit im Winterreifengeschäft dabei.