Stefan Klein wird dritter Geschäftsführer der Wheelscompany

Donnerstag, 11 April, 2019 - 08:00
Das Trio an der Spitze der Wheelscompany (v.l.): Ralf Bumann, Stefan Klein und André Rothgänger.

Stefan Klein unterstützt André Rothgänger und Ralf Bumann ab dem 01. Mai als dritter Geschäftsführer der Wheelscompany. Klein kehrt eigenen Angaben damit zurück in den Tuning-Sektor. "Back to the roots" nennt Stefan Klein seinen Einstieg bei den Hamburger Felgen-Experten.

Im Lebenslauf von Stefan Klein finden sich diverse Stationen in der Branche: Bis Ende 2017 war Klein fünf Jahre Geschäftsführer der BMF Media Information Technology GmbH, danach wechselte er zur GITI Tire Deutschland GmbH. Von 1998 bis 2017 war er bei den Goodyear Dunlop Handelssysteme (GDHS) aktiv. Als Leiter Tuning baute er dort 14 Jahre die Bereiche Tuning und Event mit auf. "Ich freue mich sehr, wieder zu meinen Ursprüngen, dem Tuning, zurückzukehren", betont Klein. "Die anstehenden Aufgaben werden wir nun mit noch mehr Energie angehen", ergänzen Rothgänger und Bumann. Stefan Klein wird künftig die Bereiche Marketing und Einkauf verantworten. Ralf Bumann wird sich um das operative Geschäft kümmern und André Rothgänger übernimmt federführend die Abteilungen IT, Pricing, Controlling und Events. Zu einem solchen Event laden die drei Geschäftsführer nun ein: Am Samstag, 13. April, ab 12 Uhr heißt es in der Carl-von-Linde-Straße 6, 27376 Sottrum "Season Opening BBQ 2019". Geplant ist eine Felgensonderschau.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Reifen Danger aus Hameln feiert 66-jähriges Jubiläum. Bildquelle: Reifen Danger.

    Die Danger Fahrzeugtechnik und Bereifung GmbH feiert in diesen Tagen ihr 66-jähriges Bestehen. Das Traditions-Unternehmen wird mittlerweile in dritter Generation geführt. Der Großvater des heutigen Inhabers Frank Danger legte vor 66 Jahren den Grundstein für den Hamelner Kraftfahrzeugtechnik-Betrieb.

  • Stefan Ritter wird neuer Key Account Manager Regional Sales Süd. Bildquelle: Vergölst.

    Ab sofort verstärken drei neue Key Account Manager das Großkundensegment bei Vergölst. Stefan Ritter, Philip Gerstlauer und André Steib beraten künftig Großkunden im Süden und in der Mitte Deutschlands. Das Trio soll mit seinen Erfahrungen für eine noch individuellere Kundenbetreuung sorgen.

  • Zusammenarbeit vereinbart (v.l.n.r.): Thierry Vanengelandt (Direktor Franchise Euromaster Deutschland/Österreich), Michael Kiefer (Eigentümer und Geschäftsführer Reifen Kiefer) und Sebastian Achrainer (Consultant Manager Franchise Euromaster Deutschland/Österreich). (Bildquelle Euromaster)

    Reifen Kiefer wechselt zum 1. Juli 2019 mit fünf Standorten im Saarland und in Rheinland-Pfalz von der Team Reifen-Union zu Euromaster. Das Familienunternehmen wird in zweiter Generation geführt und beschäftigt 60 Mitarbeiter.

  • Das neue Unternehmen KKF ist aus der GTK GmbH, dem deutschen Ableger des türkischstämmigen Reifenproduzenten ÖZKA, hervorgegangen. Bildquelle: ÖZKA.

    Mit der KKF Reifen GmbH (KKF) entsteht ein neuer Partner für den Handel. Das Unternehmen mit Sitz in Puhlheim ist aus der GTK Gummiteile Kanik GmbH (GTK), dem deutschen Ableger des türkischstämmigen Reifenproduzenten ÖZKA, hervorgegangen und seit Anfang des Jahres im Reifenmarkt aktiv.