Stiebling spielt Doppelpass für Ausbildung

Mittwoch, 5 Dezember, 2018 - 10:15
Mannschaftsbild in der Montagehalle von „Reifen Stiebling“ am Stammsitz in Herne: Christoph Metzelder (li.) und Firmenchef Christian Stiebling (2 von re.) mit Omar Demir, Leandro Da Silva, Florian Trachternach und Mert Altay.  Foto: Reifen Stiebling

„Reifen Stiebling“ und der TuS Haltern vertiefen ihre Partnerschaft: Vier Nachwuchsfußballer des Clubs sind seit September als Auszubildende in den Werkstätten oder im Büro des Herner Reifenfachhändlers beschäftigt.

Vier Nachwuchskicker aus der Mannschaft des TuS Haltern am See begannen im Spätsommer ihre Ausbildung oder ein Jahrespraktikum. Christian Stiebling, der den TuS Haltern auch als Werbepartner unterstützt, sagt: „Teamfähigkeit, Selbstdisziplin und Kommunikation sind Werte, die ein Sportler besitzt oder sie in der Mannschaft lernt. Und diese Werte benötigt auch ein Auszubildender.“ Omar Demir, Leandro Da Silva, Florian Trachternach und Mert Altay, alle 18 Jahre jung, treffen sich daher ab sofort nicht nur dreimal in der Woche zum Training und sonntags zum Spiel in der U19 des TuS Haltern in der Westfalenliga, sondern seit September auch regelmäßig in den Werkstätten von „Reifen Stiebling“. Ausgebildet werden sie in der Montage, im Runderneuerungswerk oder in der Verwaltung des Reifen-Fachhändlers, der zurzeit 20 junge Frauen und Männer ausbildet. „Diese Zahl werden wir im nächsten Jahr noch aufstocken“, verspricht Christian Stiebling, der damit für sein Unternehmen dem Fachkräftemangel in der Branche vorbeugen will. Der Firmenchef weiß, dass sich die Gewinnung von Fachkräften immer schwieriger gestaltet, denn das Handwerk und insbesondere der Reifenhandel leiden unter schwindender Attraktivität. „Daher“, so Christian Stiebling, „müssen wir neue Wege gehen und zeigen, dass wir mehr sind als Reifen“.

Lesen Sie Details in der Januar-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • „Reifen Stiebling“ unterstützt die U19-Fußballmannschaft des TuS Haltern, die von Vize-Weltmeister Christoph Metzelder trainiert wird.

    Reiner Calmund ist am 20. November zu Gast beim Partnertreff von „Reifen Stiebling“ in Haltern. Mit Christoph Metzelder liefert ein weiterer Kenner der deutschen Fußballszene Input.

  • Die SCC Group bildet regelmäßig aus.

    Das Wirtschaftsmagazin Capital und die Personalmarketing-Experten von Ausbildung.de und TERRITORY Embrace küren zum zweiten Mal die „Besten Ausbilder Deutschlands“. Mit dem Ergebnis vier von fünf möglichen Sternen zählt die SCC Group zu den 500 besten Ausbildungsbetrieben deutschlandweit.

  • Die DuraShield-Technologie soll die Omnitrac-Reifen wesentlich robuster machen.

    Der internationale Reifenhersteller Goodyear führt eine neue Nutzfahrzeug-Reifenserie für den gemischten Einsatz in den Markt ein. Die neuen Omnitrac-Gummis sollen über eine besonders hohe Verletzungsresistenz verfügen und eine längere Nutzungsdauer möglich machen. Wesentliche Bestandteile der Vermarktung der neuen Reifen-Generation sind auch Garantie bei unbeabsichtigten Reifenschäden sowie einer einhundertprozentigen Karkassenakzeptanz für die Runderneuerung.

  • Natalie Dunne (l.) und Julia Erk freuen sich, dass sie nach der Elternzeit wieder in verantwortungsvoller Position arbeiten können.

    Michelin bemüht sich um Arbeitszeitmodelle, die Familie und Karriere vereinbar machen sollen. Als aktuelles Beispiel führen die Verantwortlichen ein Jobsharing-Modell im Bereich Marketing an. Dort betreuen seit Januar die Mütter Natalie Dunne und Julia Erk gemeinsam den Marketingmix für die High-Performance-Reifen von Michelin. Beide arbeiten 60 Prozent: Erk von montags bis mittwochs, Dunne von mittwochs bis freitags.