Stop&Go präsentiert neues Verpackungsdesign auf Automechanika

Montag, 16 Juli, 2018 - 09:45
Auf der Automechanika werden die neuen Produktverpackungen zu sehen sein.

Im Rahmen der diesjährigen Automechanika präsentiert Stop&Go, der Spezialist für eine erfolgreiche Marderabwehr, in Halle 3.1, Stand G90, ein neues Verpackungsdesign, das nach ökologischen Gesichtspunkten entwickelt wurde und erstmals in Frankfurt dem Fachpublikum gezeigt wird.

Die neue Verpackung der STOP&GO-Produkte ist moderner, klarer und übersichtlicher gestaltet als die bisherige Blisterverpackung. Sie bietet neben dem Schutz für den Inhalt nun auch eine größere Fläche für eine mehrsprachige Produktbeschreibung. Im ersten Schritt erfolgt die Umstellung der Verpackung für alle Ultraschall- und Hochspannungsgeräte. Zugleich wird die Produktbeschreibung auf der Verpackung in sieben sowie die innenliegende Einbauanleitung auf vierzehn Sprachen erweitert. Das ermöglicht den Großhandels- und Vertriebspartnern im Ausland bessere Absatzmöglichkeiten. Parallel wird die Einbauanleitung inhaltlich überarbeitet. Zeitnah sollen zuerst alle mechanischen Schutzprodukte wie Schläuche und Antennen in neuen Verpackungen verfügbar sein. Abgeschlossen wird die Umstellung dann schließlich für alle übrigen Produkte von STOP&GO, die zu einer professionellen Vorbehandlung und Duftabwehr dienen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Varaneo ist das neue Spin-Off Unternehmen der SCC Group.

    Die SCC Group mit ihren Tochtergesellschaften SCC Fahrzeugtechnik GmbH und Wemar Autozubehör GmbH ist seit über 30 Jahren für verschiedene Produkte und Dienstleistungen rund um das Rad bekannt. Im September fällt im Rahmen der Automechanika 2018 in Frankfurt am Main der Startschuss für ein neues Projekt: Die SCC electromobility GmbH präsentiert unter der Marke VARANEO verschiedene Elektromobilitätslösungen für den Kurzdistanzbereich.

  • Das BKT Team empfängt die Besucher der Messe am Stand C11 in Halle 12.1.

    BKT stellt derzeit auf der Automechanika aus und sorgt am Messestand in Halle 12.1, Stand C11, mit einem Riesenkipper und Traktor aus Plexiglas für Aufmerksamkeit. Der Kipper wiegt 6,5 Tonnen und ist mit einer tragenden Struktur gebaut, die aus 68 verbindungsrohen und 530 gedrehten Distanzstücken besteht, welche 127 mittels Lasertechnologie zugeschnittene Plexiglasscheiben (4t) befestigen.

  • Die Initiative Qualität ist Mehrwert verlost Eintrittskarten zur Automechanika.

    Qualität ist Mehrwert verlost unter interessierten Werkstätten 50x2 Tagestickets für die Automechanika. Für die Teilnahme am Gewinnspiel müssen sich die interessierten Werkstätten lediglich auf der Webseite der Initiative Qualität ist Mehrwert registrieren.

  • Johannes Sulk freut sich auf den Austausch mit Branchenvertretern.

    Die Allportal GmbH zeigt ihr Angebot reifenboerse.de auf der Automechanika in Frankfurt (Halle 12.1, Stand E29). Im Messe-Fokus steht unter anderem der Felgenkonfigurator.