Strategische Optionen aus eCommerce und Cloud

Donnerstag, 13 September, 2018 - 10:15
Cormeta Marketing Teamleiterin Ahu Kaplan und Karl-Heinrich Hilbert sprachen mit der Redaktion.

Auch zahlreiche gut bekannte Akteure aus dem digitalen Umfeld werben aktuell auf der Automechanika für sich und ihre Lösungen. Die Redaktion sprach unter anderem mit Vertretern von Speed4Trade und der Cormeta AG.

Der Wandel im automobilen Aftermarket hat jeden Bereich erfasst. Für Werkstätten ist es von zentraler Bedeutung, digitale Partner an ihrer Seite zu haben, deren Lösungen modular genutzt werden können und die den Service nach Erwerb einer Nutzungslizenz auf konstant hohem Niveau absolvieren. Der eCommerce-Softwarehersteller Speed4Trade zählt sicher zu den verlässlichsten Adressen im automotive Software-Umfeld. In Frankfurt stellte das Unternehmen seine neue Commerce-Plattform vor. Speed4Trade adressiert mit dieser vor allem an Teilehersteller, den Teilehandel und -Großhandel, Reifen- und Felgenanbieter sowie Werkstatt- oder Filialnetze, Großhandelskooperationen und Teileverbände.

Mit den Verantwortlichen der Cormeta AG sprach die Redaktion über die steigende Akzeptanz cloud-basierter Lösungen. Lesen Sie Details in der Oktober-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • European FinTyre Distribution Limited (EfTD) hat Nicola Melillo zum Senior Vice President Corporate Affairs & Organization der Gruppe ernannt.

    European FinTyre Distribution Limited (EfTD) hat Nicola Melillo zum Senior Vice President Corporate Affairs & Organization der Gruppe ernannt. In seiner neuen Rolle wird er direkt an den CEO der Gruppe, Mauro Pessi, berichten und die Verantwortung für verschiedene strategische Abteilungen übernehmen: HR&Organization, Information Technology, Comunication, Legal und Compliance und Internal Audit.

  • Der Truckstar für den Trailer.

    Die Top Service Team KG bringt mit dem Truckstar einen neuen Nutzfahrzeugreifen auf den Markt. „Egal welche Anforderungen an die Reifen gestellt werden, der Truckstar bietet Optionen für jeden Fahrzeugeinsatz“, so TEAM-Geschäftsführer Gerd Wächter.

  • GTÜ-Geschäftsführer Robert Köstler erläuterte die strategische Ausrichtung.

    Die GTÜ präsentiert anlässlich der Automechanika eine Bilanz des ersten Halbjahres 2018 und gewährt Einblicke in die Zukunftspläne: Das Dienstleistungsportfolio soll weiter ausgebaut werden, die Vernetzung von Partnern und Dienstleistungen intensiviert werden.

  • Michael Härle verspricht sich von der Zusammenführung strategische Vorteile.

    Als Online-Akteur im Reifen- und Räder-Segment bestand reifen.com bisher aus drei Unternehmen – der reifencom GmbH in Bielefeld, der reifencom GmbH in Hannover sowie der reifencom Einkaufsgesellschaft mbH & Co. OHG. Diese Firmenstruktur wurde nun aufgegeben – die neue reifencom GmbH mit Sitz in Hannover verspricht sich von der Zusammenführung insbesondere strategische Vorteile.