Strategischer Austausch der Key Point- und DRIVER-Händler

Freitag, 17 Februar, 2017 - 11:45
Andreas Penkert, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing, Pirelli Deutschland, erläuterte den Teilnehmern der Jahrestagungen die Retail-Strategie des Herstellers.

In Oberursel lud die Pirelli Deutschland GmbH zum Jahresauftakt ihre strategischen Partner aus dem freien Reifenfachhandel zum Austausch. Im Taunus fanden die Jahrestagungen der Key Point-Partner sowie der Mitglieder des DRIVER-Netzwerks statt.

Key Point heißt das Pirelli Handelskonzept, mit dem der Hersteller freie Reifenfachhändler unterstützt. Jeder Key Point-Händler sollen von vielfältigen Leistungsmodulen aus den Bereichen Marketing, Weiterbildung, PoS-Design, eBusiness, Flotten & Leasing sowie Logistik profitieren. Unerheblich ist es für die Partnerschaft, ob der Fachhändler einer Kooperation angehört. Vielmehr soll Key Point das Programm des Händlers ergänzen. Partner behalten sämtliche unternehmerische Freiheiten. Für die angereisten Teilnehmer der Key Point-Jahrestagung 2017 hatten die Verantwortlichen bei Pirelli Deutschland ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Nach der Begrüßung erläuterten Repräsentanten der drei Geschäftsbereiche Pkw-, Motorrad- und Nutzfahrzeugreifen des Herstellers den Verlauf des zurückliegenden Geschäftsjahres in ihren Einheiten. Zudem gaben sie einen Ausblick auf wichtigen Maßnahmen und Angebote ihrer Bereiche in 2017.

Lesen Sie Details in der Print-Ausgabe des Reifenfachmagazins AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Alligator weist darauf hin, dass der Austausch von RDKS Service Kits Pflicht ist.

    Bei jedem Reifenwechsel sind Teile zu erneuern, die besonderen Alterungs- und Korrosionseinflüssen unterliegen. Ist im Rad ein sensorbasiertes Reifendruckkontrollsystem verbaut, handelt es sich beim Austausch der relevanten Teile um keine Kann- sondern eine Muss-Herstellervorgabe. Darauf weist Alligator hin.

  • Ler Hwee Tiong ist jetzt Chief Representative point S Asia.

    Point S Development eröffnet in Singapur mit Point S Asia eine neue Niederlassung und ernennt im Zuge dessen Ler Hwee Tiong zum Chief Representative. Von dem Büro aus werden die Aktivitäten im asiatischen Raum koordiniert. Ler Hwee Tiong verfügt über mehr als 21 Jahre Erfahrungen in der Reifenindustrie.

  • Bis Ende des Jahres möchte NEXEN TIRE mehr als 100 NEXEN POINT Partner für dieses Partner-Programm gewinnen.

    Die Reifenhandel Kessler GmbH hat in ihren soeben fertig gestellten neuen Geschäftsräumen in Witten einen offiziellen Nexen Tire Verkaufsstützpunkt eingerichtet. Das POS Konzept wurde von der Firma Stark Design, Bochum entwickelt und kann in Europa adaptiert werden. Bis Ende des Jahres möchte der Koreaner Reifenhersteller mehr als 100 Nexen POINT Partner für das Partner-Programm gewinnen.

  • Die bereits seit 2011 erfolgreich etablierten N´Blue Performance Center werden sukzessive zu NEXEN Point Verkaufsstützpunkten weiterentwickelt.

    Nexen Tire baut sein Partnerprogramm weiter aus. Die bereits seit 2011 etablierten N´Blue Performance Center sollen sukzessive zu Nexen Point Verkaufsstützpunkten weiterentwickelt werden. Das Partnerkonzept beinhaltet Marketingprogramme, Verkaufsunterstützung am POS, exklusive Veranstaltungen sowie Außenwerbemaßnahmen.