TEAM bringt Truckstar auf den Markt

Dienstag, 30 Oktober, 2018 - 12:15
Der Truckstar für den Trailer.

Die Top Service Team KG bringt mit dem Truckstar einen neuen Nutzfahrzeugreifen auf den Markt. „Egal welche Anforderungen an die Reifen gestellt werden, der Truckstar bietet Optionen für jeden Fahrzeugeinsatz“, so TEAM-Geschäftsführer Gerd Wächter.

Die neuen Reifen sind bei der Top Service Team KG sowie bei den Kooperationspartnern Point S Deutschland und dem österreichischen Top Reifen Team verfügbar. Die neue Reifen-Generation wurde für den Regional- und Fernverkehr entwickelt, insbesondere für mittelschwere und schwere Lkw und Busse. Truckstar-Nutzfahrzeugreifen sind für Flotten geeignet, die angesichts unterschiedlicher Anwendungen, wie dem gelegentlichen Einsatz auf Autobahnen und dem vorwiegenden Einsatz auf Landstraßen, eine flexible Lösung erfordern, so die TEAM. „Unser Hauptaugenmerk haben wir auf die hohe Laufleistung gelegt, ohne dabei die Haltbarkeit der Reifen zu vernachlässigen“, sagt Gerd Wächter. Die Truckstar-Produktfamilie wird ab Herbst die Namen Drive, Steer, Trailer, City und Construction enthalten und ist in gängigen Größen erhältlich.

Zudem bietet die TEAM mit dem jeweiligen Reifenhändler eine erweiterte Gewährleistung für die Truckstar-Nutzfahrzeugreifen an. Diese gilt für 24 Monate ab Kaufdatum und bietet einen vollen Ersatz bei Reifen-Ausfall. Darüber hinaus startet die TEAM eine „11+1“-Aktion zur Markteinführung. Dabei erhalten die ersten 50 Kunden, die eine Order über elf Reifen abgeben, den zwölften Truckstar-Reifen gratis. Außerdem geht zum Verkaufsstart die neue Truckstar-Homepage an den Start, auf der die Kunden sowohl eine Produktübersicht finden, als auch über alle Filialen informiert werden, die den neuen Nutzfahrzeugreifen führen. Alle Truckstar-Reifen tragen das Alpin- oder auch Schneeflockensymbol.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das "Don't Touch Racing"-Team mit seinem Sponsor Speedline Truck feierte am Hungaroring seinen ersten Sieg. Bildquelle: Don't Touch Racing Team.

    Speedline Truck geht in der aktuellen FIA European Truck Racing Championship Saison als offizieller Sponsor des Berliner „Don’t Touch Racing“-Teams an den Start. Am Wochenende am Hungaroring konnte die Lkw-Rad-Marke der Ronal Group mit Fahrer André Kursim den ersten Sieg feiern.

  • Speedline Truck geht bei der aktuellen FIA European Truck Racing Championship-Saison als Sponsor des „Don’t Touch Racing“-Teams an den Start. Bildquelle: Ronal Group.

    Speedline Truck, die Lkw-Rad-Marke der Ronal Group, ist bereits seit einigen Jahren als Räderlieferant und Unterstützer im Truck Racing Motorsport aktiv. Nun weitet die Marke ihr Engagement aus und geht bei der aktuellen FIA European Truck Racing Championship Saison als Sponsor des „Don’t Touch Racing“-Teams an den Start.

  • ATS stattet das Team "Girls Only" mit dem Motorsportrad ATS GTR aus. Bildquelle: Nathalie Alten.

    Der Rennstall WS Racing hat für die laufende Rennsaison mit „Girls Only“ erstmals ein reines Frauenteam gegründet. ATS stattet das Team für die VLN Langstreckenmeisterschaft mit dem speziell auf die Bedürfnisse des Teams zugeschnittenen Motorsportrad ATS GTR in der Größe 10 x 18 Zoll aus.

  • Ronal ist beim 24h-Rennen wieder mit dem Zetti“ BMW Z4 GT3 der PP Group vertreten. Bildquelle: Swoosh Motorsport Communications.

    Vom 20. bis 23. Juni findet die 47. Auflage des ADAC TOTAL 24h-Rennens statt. Die Ronal Group schickt gemeinsam mit Reifenhersteller Pirelli das neue Team „Speedline Racing“ auf die Strecke.