TEAM bringt Truckstar auf den Markt

Dienstag, 30 Oktober, 2018 - 12:15
Der Truckstar für den Trailer.

Die Top Service Team KG bringt mit dem Truckstar einen neuen Nutzfahrzeugreifen auf den Markt. „Egal welche Anforderungen an die Reifen gestellt werden, der Truckstar bietet Optionen für jeden Fahrzeugeinsatz“, so TEAM-Geschäftsführer Gerd Wächter.

Die neuen Reifen sind bei der Top Service Team KG sowie bei den Kooperationspartnern Point S Deutschland und dem österreichischen Top Reifen Team verfügbar. Die neue Reifen-Generation wurde für den Regional- und Fernverkehr entwickelt, insbesondere für mittelschwere und schwere Lkw und Busse. Truckstar-Nutzfahrzeugreifen sind für Flotten geeignet, die angesichts unterschiedlicher Anwendungen, wie dem gelegentlichen Einsatz auf Autobahnen und dem vorwiegenden Einsatz auf Landstraßen, eine flexible Lösung erfordern, so die TEAM. „Unser Hauptaugenmerk haben wir auf die hohe Laufleistung gelegt, ohne dabei die Haltbarkeit der Reifen zu vernachlässigen“, sagt Gerd Wächter. Die Truckstar-Produktfamilie wird ab Herbst die Namen Drive, Steer, Trailer, City und Construction enthalten und ist in gängigen Größen erhältlich.

Zudem bietet die TEAM mit dem jeweiligen Reifenhändler eine erweiterte Gewährleistung für die Truckstar-Nutzfahrzeugreifen an. Diese gilt für 24 Monate ab Kaufdatum und bietet einen vollen Ersatz bei Reifen-Ausfall. Darüber hinaus startet die TEAM eine „11+1“-Aktion zur Markteinführung. Dabei erhalten die ersten 50 Kunden, die eine Order über elf Reifen abgeben, den zwölften Truckstar-Reifen gratis. Außerdem geht zum Verkaufsstart die neue Truckstar-Homepage an den Start, auf der die Kunden sowohl eine Produktübersicht finden, als auch über alle Filialen informiert werden, die den neuen Nutzfahrzeugreifen führen. Alle Truckstar-Reifen tragen das Alpin- oder auch Schneeflockensymbol.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Neu von Keskin ist das Rad KT20 Future.

    Mit der Keskin KT20 Future bringt die Frankenthaler Felgenschmiede ein neues Modell auf den Markt. Das neue Rad ist in zahlreichen Farben erhältlich. Zur Auswahl stehen „Black Painted“, „Black Front Polish“, „Paladium Painted“, „Paladium Front Polish“, „Silver Front Polish“ und „Gold Glanz“.

  • Der GT3 feiert am Messestand von Eibach auf der Essen Motor Show Premiere.

    Nach dem höhenverstellbaren Pro-Street-S Fahrwerk bringt Eibach nun das höhen- und leistungsverstellbare Pro-Street-Multi auf den Markt. Als Kooperation von Eibach und ZF Sachs bietet das Pro-Street-Multi-Fahrwerk, bestehend aus ZF Sachs Einrohr-Gasdruckdämpfern in Upside-Down-Technologie und den Eibach Performance Fahrwerksfedern, eine individuelle Einstellmöglichkeit von Zug- und Druckstufe auch im eingebauten Zustand.

  • Der neue Ganzjahresreifen von Matador: MP 62 All Weather Evo.

    Die Abverkaufszahlen für Ganzjahresreifen steigen stetig. Matador reagiert auf die Nachfrage und bietet für Fahrer von kleineren und weniger stark motorisierten Pkw ab sofort den MP 62 All Weather Evo. Mit einer speziellen All-Season-Mischung garantiert der neue Pkw-Ganzjahresreifen Unternehmensangaben zufolge gute Traktion auf schneebedeckten und nassen Straßen im Winter garantieren, ohne dass Autofahrer im Sommer auf kurze Bremswege und sicheres Handling-Verhalten auf trockenen und nassen Fahrbahnoberflächen verzichten müssen.

  • Mit der Unterzeichnung des MoU verfolgen Continental und EasyMile das Ziel, Fahrtests autonomer Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen in Singapur vorzubereiten. (V. l. n. r.) Kien Foh Lo und Ralph Lauxmann von Continental, und Gilbert Gagnaire sowie Eric Wicart von EasyMile.

    Ein gemeinsames F&E-Team von Continental und EasyMile haben im Singapurer Firmengebäude von Continental die Arbeit an Lösungen für fahrerlose Mobilität aufgenommen. Der Schwerpunkt des neuen gemeinschaftlichen Teams soll auf der Entwicklung neuer Technologie im Bereich Wahrnehmung und maschinelles Lernen liegen, um autonome Fahrzeugtechnologie (AF) für Tests vorzubereiten. Ziel sei es, einen sicheren Einsatz auf Privatgelände und auf öffentlichen Straßen im Stadtbezirk Singapurs zu erreichen.