TEAM setzt strategische Kooperation „eCommerce“ mit Continental fort

Mittwoch, 1 März, 2017 - 10:15
Ein Beispiel für die Online-Terminvereinbarung bei Reifen Lorenz.

Die TOP SERVICE TEAM KG sieht den stationären und digitalen Reifenfachhandel nicht im Widerspruch, sondern als „Power-Paar der Zukunft“. Wem es gelingt, beide Verkaufskanäle intelligent miteinander zu verknüpfen, erschließt wirtschaftliche Potenziale, heißt es seitens des Unternehmens. Unter dieser Perspektive ging die TEAM bereits 2015 die strategische Kooperation „eCommerce“ mit dem Reifenhersteller Continental ein.

Jetzt fand in Frankfurt der mittlerweile dritte Workshop zu diesem Thema statt, an dem erstmals auch die Inhaber und Geschäftsführer der TEAM-Gesellschafter teilnahmen. „Die konsequente Verknüpfung von Online-Aktivitäten mit dem stationären Geschäft vor Ort ist unabdingbare Voraussetzung für eine erfolgreiche Zukunft. Unsere bisher durchgeführten sowie die neu geplanten Projekte zeigen deutlich, dass die TEAM hier auf dem richtigen Weg ist“, so TEAM-Geschäftsführer Gerd Wächter. Der Workshop „eCommerce“ sollte den Teilnehmern am ersten Tag einen Überblick über bereits abgeschlossene Testprojekte der Gesellschafter vermitteln. Die Themenbereiche wie „Regionale Landingpages“ (Projektleiter: Reifenhaus Caspar Wrede), ein Online-Tool für Terminbuchung (Projektleiter: Reifen Lorenz), eine Online-Reifenberatung (Projektleiter: Reifen Stiebling) und „Responsive E-Mail-Templates“ (Projektleiter: Emigholz) stießen auf hohes Interesse.

„Wir arbeiten mit großem Aufwand daran, unsere Kompetenzen online abzubilden und Geschäftsprozesse zu digitalisieren. Mit Hilfe eines Live-Chats haben wir zum Beispiel erfolgreich einen zusätzlichen Kanal für die Beratung und den Verkauf geschaffen“, so Alexander Stiebling, Projektleiter für die Online-Reifenberatung. Nächster logischer Schritt wäre für ihn dann die Einbindung von Facebook, Twitter und WhatsApp.

Bereits 2015 hatten die „eCommerce“-Spezialisten der Team und Continental einen Online-Baukasten entwickelt, der die Gesellschafter dabei unterstützte, einen benutzerfreundlichen Internet-Auftritt zu entwickeln. Dazu zählten unter anderem eine verbesserte Filialsuche, ein Terminplaner für Kunden und ein Kontaktformular. Auf dieser Grundlage bauten die TEAM-Gesellschafter Schritt für Schritt ihre Webseiten um, ohne dabei die individuellen Stärken ihrer familiengeführten Unternehmen aufzugeben. In einem nächsten Schritt sollen nun vier zentrale Testprojekte bundesweit in die Online-Auftritte der Gesellschafter integriert werden.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Nexen Tire führt seine Sportsponsoring-Aktivitäten fort.

    Der koreanische Reifenhersteller Nexen Tire kündigt an, auch in der nächsten Saison mit europäischen Sportclubs zusammenzuarbeiten. Bestehende Verträge in verschiedenen europäischen Ländern habe man bereits verlängert. Dazu gehört unter anderem die Partnerschaft mit Manchester City Football Club, Eintracht Frankfurt oder dem S.S.C. Napoli.

  • Das auflagenstärkste Reifenfachmagazin hierzulande: AutoRäderReifen-Gummibereifung.

    Die Urlaubszeit hat mittlerweile in allen Bundesländern begonnen. Damit beginnt für den Reifenfachhandel die sogenannte „Saure Gurkenzeit“. Die Auslastung in der Werkstatt könnte besser sein. Trotzdem lässt sich diese Zeit sinnvoll nutzen, um beispielsweise über strategische Ziele des eigenen Unternehmens nachzudenken. Anregungen lesen Sie in der August-Ausgabe.

  • Continental entwickelt End-to-End-Lösungen für ein hohes Sicherheitsniveau.

    Neue Infotainment-Funktionen im Cockpit, sichereres Fahren sowie ein besserer Verkehrsfluss dank intelligenter Steuerung und eine nahtlose Online-Verbindung zu Mobilitätsdiensten – ganzheitliche Vernetzung bietet zahlreiche Möglichkeiten und ist gleichzeitig der Schlüssel für automatisierte Fahrzeuge. Doch neue Funktionen wie drahtlose Updates der Fahrzeugelektronik bringen gleichzeitig Risiken mit sich. Darauf weist Continental hin.

  • Die an entsprechenden Fahrzeugen montierten Räder wurden in den Hallen von Rieger Tuning in Szene gesetzt und erscheinen im TEAM Zubehörkatalog 2018.

    Automobil-Fotograf Jordi Miranda setzte Felgen für den Zubehörkatalog 2018 der TOP SERVICE TEAM KG in Szene. RIEGER Tuning aus Eggenfelden öffnete seine Hallen für die Foto-Session. Für das Shooting der Felgen nutzte die TEAM Automobilmodelle von Audi, BMW, Mercedes und VW.