TEAM stattet Gesellschafter mit Elektroautos aus

Dienstag, 11 April, 2017 - 15:00
Auch Nabholz Reifen- und Fahrwerk-Service verfügt nun über Elektrofahrzeuge.

Die TOP SERVICE TEAM KG stellt im April und Mai jedem ihrer zwölf Gesellschafter erstmals je vier e-Autos zur Miete sowie eine e-Ladestation dauerhaft zur Verfügung. „Die Auto-Nation Deutschland befindet sich in einer Phase der Orientierung über Sinn und Nutzen der e-Mobilität. Der Markt ist in Bewegung, und wir bewegen uns mit“, sagt TEAM-Geschäftsführer Gerd Wächter. Gerade erst habe BMW angekündigt, alle Marken und Baureihen zu elektrifizieren. Aufgabe der TEAM sei es nun, die Gesellschafter auf den Paradigmenwechsel vorzubereiten und eine sichere Positionierung zu ermöglichen.

Als Kooperationspartner für die Aktion konnten die Reifenhersteller Michelin und Continental gewonnen werden. Jeder der zwölf TEAM-Gesellschafter erhält eine unterschiedliche Auswahl an Fahrzeugen, die Reifenhersteller liefern die passenden Reifen für die e-Autos. Diese wiederum tragen ein Koop-Branding mit dem Logo des Gesellschafters und des Reifenherstellers und können von den Kunden genutzt werden, die ihren Pkw oder ihr Motorrad zum Reifenwechsel oder zur Reparatur in den jeweiligen Werkstätten abgegeben haben.

Zum „Continental-Team“ gehören die TEAM-Gesellschafter Emigholz, Nabholz Reifen- und Fahrwerk-Service, Rieger+Ludwig Reifenzentrale, Reifen Müller und Reifen Stiebling. Unter der „Michelin-Flagge“ fahren Reifen Casteel, die Dresdner Reifen-Zentrale (DRZ), Reifen Kiefer, Reifen Lorenz, Reifen Pott, das Reifenhaus Caspar Wrede und Reifen Wagner. „Elektroautos sind Ausdruck eines neuen Verständnisses von Mobilität und Energie in unserer Gesellschaft. Als innovativer Verbund geben wir unseren Gesellschaftern die Möglichkeit, Erfahrungen in diesem lukrativen Wachstumsmarkt zu sammeln“, so TEAM-Geschäftsführer Gerd Wächter. Für ihn ist die E-Mobilität zentraler Bestandteil eines smarten und ressourcenschonenden urbanen Lebensstils, der immer mehr Kunden anspreche.

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht von Chef-Redakteur Olaf Tewes in der Mai-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • TOP SERVICE TEAM KG nimmt nach Komplett-Relaunch des Internetauftritts Geschäftskunden neu ins Visier.

    Die TOP SERVICE TEAM KG präsentiert einen überarbeiteten Internetauftritt. Mit der neuen Website will die Kooperation verstärkt B2B-Kunden ins Visier nehmen. „Unsere Mission ist Ihr Erfolg!“- unter diesem Slogan finden Lieferanten, Hersteller und Dienstleister auf der Homepage gebündelt sämtliche Informationen.

  • Hankook Motorsport Direktor Europa Manfred Sandbichler (l.) gratuliert dem Audi Sport Team Phoenix zum „Best Pit Stop Award 2017“.

    Hankook ehrt das Audi Sport Team Phoenix mit dem „Best Pit Stop Award 2017“. Die Crew mit Mike Rockenfeller am Steuer legte über die gesamte DTM-Saison gesehen durchschnittlich die schnellsten Reifenwechsel hin. Damit sicherte sich die Audi-Mannschaft bereits zum zweiten Mal den Preis des exklusiven DTM-Partners.

  • Andreas Hösch ist neuer externen Consultant bei der GDHS.

    Die Goodyear Dunlop Handelssysteme verstärken das Team rund um Andreas Maurer, der seit kurzem alle laufenden IT-Projekte für die angeschlossenen Partner der GDHS leitet. Dabei steht das Warenwirtschaftssystem tiresoft 3 im Fokus der Tätigkeiten. Jetzt bekommt die Abteilung weitere personelle Unterstützung mit Andreas Hösch als externen Consultant.

  • TOP SERVICE TEAM KG und Servicequadrat sind neuer DIN-Norm zertifiziert: Dr. Jürgen Wetterauer (Geschäftsführer Servicequadrat), Gerd Wächter (Geschäftsführer TOP SERVICE TEAM KG) und Elmar Stark vom TÜV Hessen (von li.) bei der Übergabe der Zertifikate. (Foto: TopServiceTeam)

    Mitte September sprachen die Prüfer des TÜV Hessen der TOP SERVICE TEAM KG und der Servicequadrat GmbH & Co. KG erstmals die Zertifizierung nach der neuen Norm DIN EN ISO 9001-2015 aus. „Es freut mich außerordentlich, dass wir nun schon zum siebten Mal die unabhängigen Audits erfolgreich bestanden haben. Die Ergebnisse zeigen einen klaren Weg der kontinuierlichen Verbesserung aller Prozesse in der TEAM-Kooperation sowie bei unserer Tochtergesellschaft Servicequadrat auf“, kommentiert TEAM-Geschäftsführer Gerd Wächter.