Tenneco Inc.: Gesellschaft gesplittet

Montag, 2 August, 1999 - 02:00

Der weltweit aktive amerikanische Konzern Tenneco Inc. hat seine Geschäftsbereiche Autoteile und Verpackungen in zwei selbständige Unternehmen geteilt. Die Transaktion beinhaltet einen steuerfreien Aktientausch für Tenneco-Aktionäre und die Gründung einer neuen Autoteilegesellschaft (Umsatzprognose 1999: 5,7 Milliarden Mark) und einer neuen Verpackungsgesellschaft (5,3 Milliarden Mark). In Deutschland ist die Tenneco Automotive Deutschland GmbH, Edenkoben, mit ihren Marken Monroe und Walker nach eigenen Angaben Marktführer bei Stoßdämpfern und Schalldämpfern in der Nachrüstung.

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Emiliano Ponzi illustrierte für Pirelli.

    Im Integrierten Jahresbericht 2017 erläutert Pirelli seine digitale Transformation und erzählt darüber hinaus die Geschichten von fünf 4.0-Unternehmern, die in der digitalen Transformation den Schlüssel zum Wachstum ihrer Firmen sehen. "Data meets passion" nennt Pirelli seinen Integrierten Geschäftsbericht 2017. Er setzt die für Pirelli typische Art der Aufbereitung der Geschäftsberichte fort, indem er über die Präsentationen reiner Zahlen deutlich hinausgeht und Kunst und Literatur darin integriert. Dafür sorgen die künstlerisch-kulturellen Beiträge des Künstlers Emiliano Ponzi und der international bekannten Schriftsteller Mohsin Hamid, Tom McCarthy und Ted Chiang.

  • Christian Mühlhäuser verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Reifen- und Automobilindustrie.

    Christian Mühlhäuser übernimmt zum 01. Juli die Position des Managing Director der Bridgestone Central Region. Mühlhäuser verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Reifen- und Automobilindustrie. Er war in leitenden Funktionen in den Bereichen Logistik/Planung, Werkleitung und Qualität/Technologie im Pirelli-Konzern tätig, unter anderem längere Zeit in der Konzernzentrale in Mailand.

  • Der neue DKG-Vorstand (v.l.n.r.): Prof. Dr.-Ing. Andreas Limper, Dr. Christina Bergmann und Dr. Hans-Martin Issel.

    Die Deutsche Kautschukgesellschaft (DKG) hat einen neuen Vorstand. Die Mitgliederversammlung wählte in Bad Neuenahr einstimmig für die Amtszeit bis 2021 Dr. Christina Bergmann zur DKG-Vorsitzenden. Sie folgt auf Dr. Jörg Böcking, der die DKG von 2015 bis 2018 führte.

  • Die internationale Reifenbranche besuchte Köln.

    Das Fazit zur THE TIRE COLOGNE fällt grundsätzlich positiv aus: Ein extrem engagiertes Team der Koelnmesse lieferte die Voraussetzungen für eine gelungene Messepremiere. Schaut man auf die von der Messegesellschaft herausgegebenen Besucherzahlen, so hätte sich der ein oder andere Branchenteilnehmer sicher eine noch größere Frequentierung erhofft. Die kommunizierten 16.000 Fachbesucher liegen sicherlich auch in den extremen Wetterbedingungen der Messewoche begründet. Messepräsenzen werden von den Ausstellern aber nicht nur nach quantitativen Maßstaben bewertet - nahezu jeder Gesprächspartner der Redaktion zeigte sich von der Qualität der Messekontakte begeistert.