BRV informiert über Leistungsangebot auf THE TIRE COLOGNE

Dienstag, 20 März, 2018 - 11:30
Als ideeller Träger der THE TIRE COLOGNE wird der BRV mit einem eigenen Messestand vertreten sein.

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) präsentiert sich auf der THE TIRE COLOGNE, die vom 29.05. bis 01.06.2018 erstmals in der Koelnmesse stattfinden wird. „Als ideeller Träger der Messe sind wir hier selbstverständlich mit einem Stand vertreten, an dem wir über unser umfangreiches Leistungsangebot für Unternehmen der Reifenservicebranche informieren“, so Geschäftsführer Yorick M. Lowin.

Neben der Lobbyarbeit für die Branche in Politik und Wirtschaft gehören dazu Unterstützungsangebote für das lokale Tagesgeschäft der Verbandsmitglieder. Dazu zählen zum Beispiel aktuelle POS-Materialien für die Kundenberatung zum Thema „Sommerreifen/Ganzjahresreifen“ und ein auf die Belange der Betriebe der Branche zugeschnittenes Versicherungskonzept mit umfassendem Schutz. Auch die Tochtergesellschaft Pneu Service eG wird sich auf dem BRV-Stand präsentieren.

Außer seinem eigenen Messestand, zwischen den Hallen 7 und 8 im nördlichen Teil des Kölner Messegeländes gelegen, präsentiert der BRV zusammen mit dem Wirtschaftsverband der Deutschen Kautschukindustrie (wdk) auf einer Sonderfläche in Halle 8 die neuen wdk-Leitlinien zur Montage und Demontage von Nutzfahrzeugreifen. Dabei soll die Praxis im Fokus stehen. Über 500 Quadratmeter Montage-Demonstrations-Bereich bieten Platz, um an zwölf Reifen auf Felge und fünf Montagen am Fahrzeug täglich die korrekte Montage gängiger Nutzfahrzeugreifendimensionen für die Messebesucher praktisch erlebbar zu machen. Darüber hinaus wird über Informationsmaterial und zusätzliche Ausstellungsstücke über die sachgerechte Nutzfahrzeugreifenmontage aufgeklärt.

Eine Lounge steht für Gespräche bereit. Mit Workshop-Angeboten zu den Auswirkungen der neuen Datenschutzgrundverordnung auf die Betriebspraxis, zum betrieblichen Versicherungsschutz und zu den Auszubildenden der Generation Z, den Fachkräften von morgen, will der Fachverband auch das Rahmenprogramm der Messe aktiv mitgestalten. Als Vertreter der deutschen Lkw-Reifenrunderneuerungsunternehmen unterstützt der BRV zudem den europäischen Runderneuerungsverband BIPAVER bei einem Mehrwert-Angebot im Rahmenprogramm der THE TIRE COLOGNE: Erstmals wird BIPAVER zur Messe in Köln die Fachkonferenz Global Retreading Conference veranstalten.  

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Messestand von reifen-in.de ist in Halle 8, Stand E014, in der Koelnmesse.

    Der Anfang Januar gegründete Marktplatz reifen-in.de nimmt die Premiere der The Tire Cologne im Mai zum Anlass, sich mit einem eigenen Messestand dem interessierten Fachhandel zu präsentieren. Der rund 25 Quadratmeter große Messestand befindet sich in Halle 8, Stand E014.

  • Unter dem Motto „Tradition meets Innovation“ zeigt sich Alligator auf der The Tire Cologne.

    Auf der erstmals stattfindenden Tire Cologne feiern zwei Produktneuheiten der Alligator Ventilgruppe im Bereich Reifendruckkontrolle Premiere. Das Unternehmen erweitert sein bestehendes RDKS-Sortiment. Um welche Produkte es sich auf der Messe genau handelt, will das Unternehmen erst vom 29. Mai bis 1. Juni 2018 auf Stand E-031 in der Halle 8.1 enthüllen.

  • Eine durchdachte Reifenregalanordnung sorgt in Block-, Satz- oder Geschosslagerung für eine gute Lagerdichte.

    Auf der „THE TIRE COLOGNE“ stellt die LagerTechnik-Gruppe ihre Lösung zur Lagerlogistik von Reifen und Rädern. Die Verantwortlichen wollen die Messebesucher davon überzeugen, dass eine hohe Wirtschaftlichkeit durch optimale Reifenregalsysteme möglich ist.

  • Kraiburg hat seinen Messestand neu gestaltet und zeigt ihn auf der The Tire Cologne.

    Auf der Erstausgabe der Tire Cologne zeigt sich Kraiburg Austria in Halle 09.1, Stand A010 B015 mit einem neuen Messestand. In schlichtem Grau und Weiß gehalten, greift dieser die Elemente eines Reifenprofils auf. Die Deckenkonstruktion ist Lamellen nachempfunden und genau dies soll auch die Dreiteilung der 156 Quadratmeterfläche symbolisieren. So entstehen ein Präsentations-, ein Kommunikations- und ein Servicebereich.