THE TIRE COLOGNE: Es kann losgehen

Freitag, 13 April, 2018 - 11:00
Es kann losgehen: Die Messeverantwortlichen der THE TIRE COLOGNE erwarten einen hohen Zuspruch.

Die Messeverantwortlichen der The Tire Cologne sind startklar: Erwartet werden rund 600 Aussteller und Marken aus über 40 Ländern, die vom 29. Mai bis 1. Juni in den Messehallen der Koelnmesse neueste Entwicklungen aus den Segmenten Reifen und Räder, aber auch für die Themen Kfz-Services und Werkstattbedarf, Reifenrunderneuerung sowie Altreifenverwertung und -entsorgung präsentieren. Rund 68 Prozent der Anbieter kommen dabei aus dem Ausland.

„Wir sind perfekt vorbereitet, für uns kann es endlich losgehen“, so Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse. „Wir haben einen neuen Branchen-Hotspot entwickelt, der die Branche stärkt und zugleich neue Perspektiven aufzeigt – für Aussteller und Besucher gleichermaßen.“ Abgerundet wird die Veranstaltung durch Netzwerkveranstaltungen, Kongresse und ein vielfältiges Eventprogramm. Themen wie Digitalisierung und Recycling setzen hier wichtige Impulse. Organisiert wird die THE TIRE COLOGNE von der Koelnmesse sowie dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) als ideeller Träger. „Die THE TIRE COLOGNE macht aktuelle Markttrends tatsächlich erlebbar – das ist genau die konzeptionelle und zukunftsorientierte Ausrichtung, die wir uns als ideeller Träger wünschen“, so Yorick M. Lowin, Geschäftsführer des BRV.

In den Hallen 6, 7 und in Bereichen der Halle 8 präsentieren sich die Reifenhersteller, der Reifengroßhandel und die Felgenhersteller, darunter Bridgestone, Michelin, Goodyear, Continental, Pirelli, Sumitomo/Falken, Hankook, Yokohama, Maxxis, Cooper Tires, Giti, Zhongce Rubber, Toyo Tires, Kumho, Triangle, MRF, Apollo, Nokian und Nexen Tire. Im Segment Reifen und Räder in Halle 7 gibt es einen speziellen Anlaufpunkt für die Manager von Fahrzeugflotten und Fuhrparks – die TIRE Fleet Lounge. Die Themen Kfz-Services und Werkstattbedarf werden in der Halle 8 konzentriert. Hier stehen beispielsweise das Unternehmen Hunter oder der Werkzeughersteller Snap On. Namhafte Anbieter in Halle 8 sind außerdem die Unternehmen ASE Corghi Spa, Ravalgioli, Schrader sowie Rema Tip Top oder die GDHS Gruppe. Ebenfalls in Halle 8 wird das aktuelle Thema Digitalisierung abgebildet.

Ein weiterer Themenkomplex der THE TIRE COLOGNE ist das Segment Reifenrunderneuerung, Altreifenverwertung und -entsorgung. Vor dem Hintergrund der globalen Ressourcen- und Klimadiskussionen misst die THE TIRE COLOGNE diesem Thema eine hohe Bedeutung zu. In Halle 9 stellen Anbieter wie Kraiburg, TRM, die Tech Gruppe sowie Spezialisten wie Vipal, Carl Zeiss oder BJ Rocket ihre Leistungskraft in Sachen „Runderneuerung“ vor. In puncto „Recycling“ präsentieren die Unternehmen Salvadori, Doberman, der Maschinenanbieter Eldan oder der Gemeinschaftsstand ZARE, welche Möglichkeiten der Wiederverwertung und Aufbereitung es bereits heute gibt. Erstmals werden auf der Fachmesse die Schritte von der Altreifensammlung bis zur Wiederverwertung der einzelnen Bestandsstoffe in neuen Produkten aufgezeigt. Das „Recycling Forum“ im Zentrum der Halle bietet einen kompletten Überblick über die entscheidenden Aspekte im Bereich Reifen-Verwertung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Vredestein Wintrac Pro wurde dieses Jahr auf der The Tire Cologne präsentiert.

    „An Winterreifen führt in der kalten Jahreszeit kein Weg vorbei“, lautet das Fazit der Testredakteure der AutoBild Sportscars zu ihrem aktuellen Winterreifentest, für den sie zehn Pneus in der Dimension 245/45 R18 auf einem 5er BMW auf Schnee, Nässe und trockener Strecke überprüft haben. Drei schneiden „vorBildlich“ ab, und zwar Vredestein, Continental und Kleber, einer ist „nicht empfehlenswert“: der Sunny Snowmaster SN 3830.

  • Vom 11. bis 15. September 2018 finden die REIFEN und die Automechanika Frankfurt erstmals zeitgleich statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Petra Wenzel)

    Vom 11. bis 15. September absolviert die REIFEN 2018 parallel zur Automechanika Frankfurt ihr Debüt. Die Reifenmarken mit Strahlkraft bleiben der Messe größtenteils fern. Die internationale Reifenindustrie entschied sich mehrheitlich für Messe-Präsenzen auf der The Tire Cologne.

  • General Tire bereift die Fahrzeuge des 4x4-Spezialisten Ardent Adventures mit Grabber X3 Reifen.

    General Tire bereift nun auch die Fahrzeuge des Expeditionsreisen-Spezialisten Ardent Adventures. Das Unternehmen setzt auf seinen Gruppenreisen Ford Ranger 3,2lt Pick-Up Trucks und einen Defender 110Tdci ein. Passend ist der Grabber X³, der in 19 Größen erhältlich und für Felgen mit einem Durchmesser von 15 bis 19 Zoll lieferbar ist. Als POR-Reifen weisen die Produkte alle das Geschwindigkeitssymbol „Q“ (bis 160 km/h) auf.

  • Im ersten Halbjahr 2018 konnte Hankook im Vergleich zum Vorjahreszeitraum seinen Umsatz steigern.

    Hankook Tire erzielte im zweiten Quartal 2018 eine Umsatzsteigerung um 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dazu trugen nach Unternehmensangaben vor allem wachsende Umsätze in den Kernmärkten Europa und China und ein stabiles Wachstum im Erstausrüstungsgeschäft bei. Die Umsätze von großen Reifen mit Durchmessern ab 17 Zoll machten 52,1 Prozent der gesamten Umsätze für Pkw-Reifen aus. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutet dies eine Steigerung um 3,5 Prozent.