TMG GT86 Cup: Start-Ziel-Sieg für Dörr Motorsport-Team

Montag, 22 Juni, 2015 - 11:00
Arne Hoffmeister stellte den GT86 mit der Startnummer 534 mit einer Zeit von 11.12,307 Minuten auf die Pole-Position.

Beim dritten Lauf des TMG GT86 Cups bauten die amtierenden Meister Arne Hoffmeister und Fabian Wrabetz von Dörr Motorsport ihre Führung in dem Markenpokal der Toyota Motorsport GmbH mit einem Start-Ziel-Sieg aus. Rang zwei sicherte sich die belgische Mannschaft von Pit Lane mit Teamchef Olivier Muytjens und Joe Moore am Steuer. Rang drei ging mit Nils Jung und Florian Wolf an ein weiteres Duo von Dörr Motorsport.

Schon am vergangenen Samstagvormittag, bei noch teilweise feuchter Strecke, war Arne Hoffmeister schnellster Fahrer im Feld der Toyota-Piloten und stellte den GT86 mit der Startnummer 534 mit einer Zeit von 11.12,307 Minuten auf die Pole-Position. „Wir sind gleich zu Beginn der Qualifikation schnell rausgefahren und hatten noch recht gute Bedingungen. Als es dann stärker zu regnen begann war klar, dass unsere Zeit nicht zu schlagen sein würde“, so Arne Hoffmeister.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auch 2019 rollen die vier Iveco Powerstar des Teams De Rooy auf Offroad ORD Reifen von Goodyear.

    Das Team Petronas De Rooy Iveco vertraut bei der Rallye Dakar 2019 auf Serien-Reifen von Goodyear. Montiert werden die Offroad ORD Reifen in der Größe 375/90 R 22.5. Auch die Werkstattwagen des Teams De Rooy rollen auf Reifen von Goodyear, und zwar des Typs Omnitrac, Goodyears Serie für den gemischten Einsatz.

  • Timo Bernhard ist Markenbotschafter der KÜS. Bildquelle: KÜS.

    Auch im Jahr 2019 wird sich die KÜS im Motorsport engagieren. „Hochtechnologie und Sicherheit sind die wichtigsten Inhalte im Motorsport, ebenso wie in der Technischen Überwachung von Fahrzeugen“, so Peter Schuler, Bundesgeschäftsführer der KÜS. Ziel sei es, den Namen KÜS mit den erbrachten Erfolgen und Leistungen in Verbindung zu bringen. „Das gilt für unsere Tätigkeit, aber auch für das Unternehmen mit seinen ganz verschiedenen Dienstleistungen“, so Schuler.

  • Das WS Racing Team „Girls Only” wird auf dem Nürburgring geballte Frauenpower zeigen.

    Die Motul Deutschland GmbH wird in der 24h-Rennsaison 2019 am Nürburgring WS Racing als Schmierstofflieferant unterstützen. Augenmerk soll hierbei auf dem gemeinsamen Projekt mit Giti Tire liegen: „Girls Only! Ready to rock the Green Hell“.

  • Der SsangYong Rexton DKR wird bei der Dakar mit Yokohama Geolandar M/T G003 ausgerüstet.

    Im Jahr 2018 stellte sich Reifenhersteller Yokohama zusammen mit SsangYong Spanien der Herausforderung Dakar. Als Fahrzeug kam der Tivoli DKR zum Einsatz, der mit dem Geolandar M/T G003 bestückt war. Auch im kommenden Jahr ist Yokohama wieder zusammen mit der koreanischen Automarke am Start, dieses Mal allerdings mit dem SsangYong Rexton DKR.