Tomason präsentiert eigene Reifenmarke

Freitag, 12 Mai, 2017 - 12:00
Mit Tomason Sportrace präsentiert der Räderhersteller seine eigene Reifenmarke.

Die Räderspezialisten aus Essen bringen mit Tomason Sportrace eine eigene Reifenmarke auf den Markt. „Unsere Wurzeln liegen im Reifenhandel, wir haben vor über 20 Jahren als reiner Reifenhandel angefangen und die Marke Tomason im Jahr 2004 etabliert“, so René Krebber, Tomason GmbH. „Da wir nie vergessen haben, wo unsere Wurzeln sind, wollten wir schon länger eine eigene Reifenmarke haben, um dem Kunden das komplette Paket Tomason anbieten zu können.“

Tomason sieht seine Stärken im Tuningbereich. Daher habe man sich im ersten Schritt dazu entschlossen, zehn Größen im UHP Bereich zu produzieren. Zunächst stehen die Dimensionen 215/45R 17 91 W, 225/35 R19 88 Y, 225/40 R18 92 Y, 225/45 R17 94Y, 225/ 50 R17 98 Y, 235/ 35R19 91 Y, 235/40 R18 95 Y, 245/40 R18 97 Y, 245/ 45 R18 100 Y und 205/ 55 R16 94 W zur Verfügung. Das Unternehmen plant in den nächsten Jahren das Portfolio auszubauen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Rad Tomason Easy in „Black polished“.

    Tomason erweitert sein Räderangebot. Ab sofort ist das neue Modell Tomason Easy erhältlich. Die Tuning-Spezialisten aus dem Ruhrgebiet bieten das Rad in den Größen 7.0x16 Zoll 4x100 – 5x114.3 ET25 – 42 und 7.5x17 Zoll 4x100 – 5x120 ET20 – 42 an. Zur Auswahl stehen die drei Farbversionen „Silver painted“, „Black painted“ und „Black polished“. Die Versionen „Silver painted“ und „Black painted“ sind jeweils wintertauglich.

  • Die Laufserie B2Run wird von der Reifenmarke Laufenn unterstützt.

    Die Laufserie B2Run wird von der Reifenmarke Laufenn unterstützt. Die Partnerschaft mit der deutschen Firmenlaufmeisterschaft ist laut den Verantwortlichen im Hankook-Konzern auf ein längerfristiges Engagement ausgelegt.

  • Ganzjahresreifen sind nicht für jeden Verwendungszweck geeignet. Doch zum Beispiel in urbanen Regionen wie beispielsweise im Ruhrgebiet, für Wenigfahrer und vor allem für den Zweitwagen, können sie eine Option sein.

    Laut KÜS Trend-Tacho (April 2017) bewegen 28 Prozent der Befragten ihr Fahrzeug mit Ganzjahresreifen durch das gesamte Jahr. Während 2016 noch 75 Prozent der Nutzer zwischen Sommer- und Winterreifen umrüsteten, sind es 2017 noch 72 Prozent. In den letzten Jahren hat sich das Segment der Ganzjahresreifen sehr dynamisch entwickelt.

  • Die Firestone Music Tour geht in die dritte Runde.

    Die Firestone Music Tour geht in die dritte Runde: Als Sponsor von insgesamt sieben europäischen Festivals unter anderem in Deutschland, Spanien, Großbritannien und Frankreich will die Reifenmarke ihre Sichtbarkeit innerhalb der jüngeren Kundenklientel vergrößern. Präsenz zeigt die Marke beim Primavera Sound Festival in Barcelona, Vantastival in Irland, Download Festival in Großbritannien, beim Hurricane Festival in Deutschland, Open’er Festival in Polen, Grøn Koncert in Dänemark sowie beim Rock en Seine in Paris.