Toyo nimmt neue Zielgruppen ins Visier

Mittwoch, 21 Februar, 2018 - 11:45
Marketing-Manager Mike Rignall geht in die Offensive.

Toyo Tires startet eine breit angelegte Markenoffensive im gesamten deutschsprachigen Markt. Der Reifenhersteller will künftig verstärkt neue Zielgruppen in den Fokus nehmen.

„Wir sind hervorragend in der Zielgruppe der tuningaffinen jungen Männer aufgestellt. Darauf sind wir sehr stolz. Unsere Pkw-Produktrange erlaubt uns jedoch deutlich mehr und hat für alle Autofahrer etwas zu bieten“, erklärt Mike Rignall, Marketing Manager Europe die Hintergründe. „Unser Ziel ist es in den nächsten fünf Jahren unsere Markenbekanntheit bei den Autofahrern signifikant zu steigern“, so Rignall weiter. Um dieses Ziel zu erreichen hat der Reifenhersteller gleich ein Maßnahmenpaket entwickelt. Neben diversen Sponsorings, bei beispielsweise Fortuna Düsseldorf, der Rallycross-Meisterschaften, dem Düsseldorf-Marathon, Tough Mudder und den IAAF Athletic World-Indoor-Championships in Birmingham, sind weitere Multichannel-Maßnahmen in Planung. Bei allen Maßnahmen fährt Toyo zweigleisig: Der Hersteller versteht sich als Partner des Handels und hält daher an Angeboten und Verkaufsunterstützung für Reifenhändler, Autohäuser und Kfz-Betriebe fest. So wird es auch im Frühjahr eine Sell-Out-Aktion geben. Parallel dazu soll die Markenbekanntheit bei den Endverbrauchern durch unterschiedliche Maßnahmen gesteigert werden. „Wir sind davon überzeugt, dass die Kaufentscheidung am Tresen getroffen wird. Unsere Handelspartner spielen daher für uns weiterhin eine Schlüsselfunktion. Mit unserer Markenoffensive richten wir uns zusätzlich direkt an Endkunden, erleichtern aber auch konsequent die Arbeit des Handels“, beschreibt Rignall.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Rotalla Setula 4-Saison RA03 kommt in mehr als 80 Größen von 13 bis 19 Zoll auf den Markt, der Rotala Setula 4-Saison RA05 in 20 Größen von 14 bis 17 Zoll.

    Enjoy Tyre kündigt die Einführung seiner ersten Ganzjahresreifenreihe an. Zunächst kommen zwei Profile auf den Markt: Rotalla Setula 4-Saison RA03 für den Hochleistungs-/UHP-Markt und Rotala Setula 4-Saison RA05 für Vans. Nach Angaben des Vertragsreifenherstellers sind von Oktober 2018 bis Juli 2019 voraussichtlich über 100 Größen erhältlich.

  • Neue RDKS-Sensoren für Lkw gibt es jetzt von Schrader.

    Schrader Performance Sensors, die Automotive-Aftermarket-Marke von Sensata Technologies, bringt ab sofort zwei neue OE-Ersatzsensoren für schwere Nutzfahrzeuge auf den Markt. „Wir sind im OE-Bereich der weltweite Marktführer für RDKS bei schweren LKWs“, so Kelly Boor, General Manager des globalen Aftermarket-Geschäfts von Schrader.

  • Die Zahl der Continental-Freigaben für Motorräder steigt auf über 4600 für mehr als 6000 Motorradmodelle.

    Über 350 neue Freigaben meldet die Motorrad-Division von Continental. Von aktuellen Modellen der Saison 2018 bis hin zu Klassikern und Youngtimern reicht das Spektrum der freigegebenen Reifenpaare. Mit im Fuhrpark sind beispielsweise Honda CB 1000, KTM 640 LC 4 Super Moto, Triumph Street Triple und Suzuki SV 650.

  • point S Geschäftsführer Alfred Wolff begrüßt die neuen Gesellschafter.

    Zum 1. Juli begrüßte die Reifenhandels-Kooperation point S mit Sitz im südhessischen Ober-Ramstadt elf neue Gesellschafter. Einer davon ist die Fa. Auto-Schmieders in Koblenz. Der unabhängige Kfz-Meisterbetrieb im Stadtteil Metternich ist seit 21 Jahren in Familienbesitz und bietet Service rund ums Auto für alle Marken.