Toyo-unterstützte UCI BMX Weltmeisterschaften stehen an

Dienstag, 9 Juli, 2019 - 11:00
Die besten BMX-Fahrer treten bei den von Toyo Tires unterstützten UCI BMX-Weltmeisterschaften gegeneinander an. Bildquelle: Toyo Tires/Klemen Humar.

Am 21. Juli 2019 beginnen im belgischen Heusden-Zolder die UCI BMX Weltmeisterschaften 2019. Der Reifenehrsteller Toyo Tires wird die Fahrer und Fans im Rahmen der Wettkämpfe als offizieller Hauptpartner begleiten.

Die Weltmeisterschaft beginnt offiziell am 23. Juli, doch bereits ab dem 21. Juli trainieren die Profis auf der Strecke ihre Ausdauer und zeigen erste Manöver. Eine der teilnehmenden Athletinnen, Nenaka Nishimura vom Team Gan Trigger in Japan, wird von Toyo Tires gesponsert. Sie wird an der Meisterschaft der Frauen teilnehmen.

Auch im Vorfeld der Weltmeisterschaften ist Toyo bereits aktiv und verlost Tickets für das Event, sodass Fans live an den Rennen teilnehmen können. Der Reifenehrsteller stieg bereits 2017 in die Förderung des europäischen Zweiradsports ein. Mit der Unterstützung der UCI BMX Weltmeisterschaften will das Unternehmen eigenen Angaben zufolge vor allem junge Menschen für die Sportart begeistern.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auch bei der Essen Motor Show 2018 stellte Toyo Autos an seinem Messestand aus. Bildquelle: Toyo.

    Auf der Essen Motor Show 2019 präsentiert sich auch Reifenhersteller Toyo Tires wieder mit einem eigenen Stand (3A29, Halle 3). Mit dabei sind in diesem Jahr unter anderem Ken Block, Vertreter der Deutschen Rallycross-Szene sowie das Toyo-Girl Sandra Fox.

  • (v.l.n.r) Nils Hollmann, Leiter Vertrieb, Marketing und Konzeptentwicklung und Homer Smyrliadis, Geschäftsführer der Alltrucks GmbH & Co. KG, Alexander Hild, Geschäftsführer und Nico Spirito, Leiter Vertrieb der Prometeon Tyre Deutschland GmbH. Bildquelle Prometeon

    Die Verantwortlichen des Werkstattkonzepts „Alltrucks Truck & Trailer Service“ und der Prometeon Tyre Group haben eine europaweite Zusammenarbeit vereinbart. Die an das Alltrucks Netzwerk angeschlossenen Nutzfahrzeug-Werkstätten sollen durch die Kooperation einen exklusiven Zugang zum Portfolio des Reifenherstellers erhalten.

  • Die Farbausführung "metal grey glossy" ist der 16-Zoll-Variante des Borbet CW6 vorbehalten. Bildquelle: Borbet.

    Fahrzeugmodelle wie Crafter, Amarok, T5 und T6 von VW, Mercedes Vito oder der Jeep Grand Cherokee benötigen Räder mit besonders hoher Tragfähigkeit. Für Modelle genau diesen Typs hat Borbet nun seine „Commercial Wheels“-Palette um die Designs CW5 und CW6 ergänzt. Die beiden Radneuheiten verfügen laut Unternehmensangaben über eine Festigkeit von bis zu 1.400 Kilogramm.

  • Paolo Ferrari folgt auf Knapp als CEO und COO Bridgestone Americas.

    Bridgestone gibt Änderungen im Executive Management der Regionen Americas und EMIA bekannt. Gordon Knapp, Vice Chair und Executive Officer Bridgestone Corporation sowie President, CEO und COO Bridgestone Americas, wird von seinen Führungspositionen mit Wirkung zum 15. Januar 2020 zurücktreten. Paolo Ferrari übernimmt Knapps Verantwortungsbereich.