„In der Transportbranche geht es nicht alleine um den Lkw-Reifen“

Freitag, 3 März, 2017 - 15:00
Managing Director Dr. André Weisz sieht mit den „Proactive Solutions“ die Positionierung als Partner für Flottenbetreiber gestärkt.

Goodyear bietet mit seinen „Proactive Solutions“ ein Servicepaket an, das die Kommunikation zwischen Fahrzeug und Fuhrparkbetreiber ermöglichen soll. Im Interview erläutert Managing Director Dr. André Weisz das neue Geschäftsfeld.  

Mit „Goodyear Proactive Solutions“ präsentiert sich der Konzern als Dienstleister umfassender Mobilitätslösungen. Kann man sich im Premium-Segment als „bloßer“ Reifenhersteller künftig nicht mehr behaupten?

Das Kerngeschäft von Goodyear war, ist und bleibt das Reifengeschäft. Seit fast 120 Jahren bieten wir unseren Kunden innovative Premium-Produkte. Bei der Entwicklung dieser Produkte hatten und haben wir vor allem die Anforderungen der Kunden im Fokus. Das gilt besonders für Lkw-Reifen, aber genauso für alle anderen Produktgruppen. Speziell im Lkw-Segment haben sich die Anforderungen der Kunden in den letzten Jahren weiterentwickelt und wir haben darauf mit der Einführung verschiedenster Reifenbezogenen Dienstleistungen begonnen. Dazu gehören unser internetbasiertes Managementsystem FleetOnlineSolutions, der Pannendienst ServiceLine24h, unser umfassendes Goodyear Runderneuerungsangebot und das europäischen Servicepartnernetzwerk TruckForce mit mehr als 2.000 Partnern. Derzeit sehen wir speziell in der Transportindustrie eine digitale Transformation hin zu einer stärkeren Vernetzung zwischen Fahrzeugen und Automatisierung zwischen Fahrzeugen und Infrastruktur. Goodyear Proaktive Solutions ergänzt und integriert mit der Kommunikation zwischen Fahrzeug und Flotte nun unser bestehendes Serviceangebot für Flottenkunden. Goodyear Proactive Solutions ist unsere Antwort auf die neuen digitalen Trends und der logische nächste Schritt für uns als Unternehmen, um die Bedürfnisse unserer Flottenkunden heute und morgen erfüllen zu können.

Lesen Sie das komplette Interview in der März-Ausgabe des Reifenfachmagazins AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die DOT-Nummer gibt Auskunft über das Reifenalter.

    Auch wenn der Gesetzgeber für Autoreifen kein Maximalalter festgelegt hat, geht nach einigen Jahren das „Leben“ eines Reifens seinem Ende zu. Das Material beginnt auszuhärten, spröde und rissig zu werden, die Gefahr, dass sich die Lauffläche ablösen kann, steigt. Studien der DEKRA Unfallanalyse sollen zeigen, dass das Ausfallrisiko ab einem Alter von sechs Jahren an deutlich zunimmt.

  • Bereits die fünfte Saison in Folge ist Cooper Tire Europe der exklusive Reifenlieferant für alle Teams und offizieller Partner der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft.

    An diesem Wochenende startet die FIA Rallycross-Weltmeisterschaft in Barcelona in die neue Saison. Dabei gelten neue Regeln für die Nutzung der exklusiv von Cooper Tire Europe zugelieferten Reifen.

  • Rainer Kempf (l.), Marketing Manager Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH, und Michael Wendt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Pirelli Deutschland GmbH und Geschäftsführer der Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH, nahmen den Deutschen Servicepreis 2018 entgegen. Foto: Thomas Ecke/DISQ/n-tv.

    Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) zeichnet die Service-Leistungen der Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH mit dem Deutschen Servicepreis 2018 in der Kategorie "Kundenurteil Service" aus. Nach einer Analyse der Ergebnisse aus 56 Studien des vergangenen Jahres prämierte das Deutsche Institut für Service-Qualität gemeinsam mit dem Nachrichtensender n-tv die besten Unternehmen aus 13 Kategorien mit dem Deutschen Servicepreis 2018.

  • Metzeler zeigt neue Reifen auf seinem neu gestalteten Messestand.

    Mit drei neuen Reifen, dem Roadtec 01 als Diagonalversion, dem Karoo Street und dem Karoo Extreme, startet Metzeler in die Messesaison 2018. Präsentiert werden die neuen Produkte auf einem neu gestalteten Messestand. Die Präsentationsfläche zeigt sich nach allen Seiten offen und soll Raum bieten für die Darstellung aller Markenwelten der deutschen Traditionsmarke – von Racing bis Offroad.