Trelleborg Wheel Systems hebt Preise an

Donnerstag, 8 März, 2018 - 12:30
Trelleborg Wheel Systems wird beginnend ab April 2018 Preiserhöhungen die gesamte Produktpalette betreffend durchführen.

Trelleborg Wheel Systems hebt aufgrund "signifikanter Inflationskosten und Preissteigerungen bei ausgewählten Rohstoffen" die Preise um bis zu 10 Prozent in Nordamerika, bis zu 4 Prozent in Europa und bis zu 5 Prozent im Rest der Welt an.

Diese Preiserhöhung, welche die ganze Produktpalette von Trelleborg Wheel Systems betrifft, tritt ab Anfang April in Kraft.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die ProTex Gummimischung für Material Handling Produkte präsentiert Trelleborg auf der CeMAT 2018.

    Auf der CeMAT 2018 stellt Trelleborg ProTex vor, eine Gummimischung für Reifen für die Materialwirtschaft, die Abriebfestigkeit und elektrische Leitfähigkeit kombinieren. Diese neue, mit der EN 1755 Verordnung konforme Lösung soll Sicherheitsstandards im Bereich Material Handling verbessern und Nutzer vor mit statischen Elektrizität verbundenen Risiken schützen.

  • Der VW Golf VII GTI steht auf Dotz CP5 dark Felgen.

    Unter dem Motto „We‘re DOTZ“ veranstaltet der Felgenhersteller im Rahmen des 37. GTI-Treffens am Wörthersee eine exklusive Ausfahrt für Tuning-Liebhaber. Wer Dotz-Felgen am Fahrzeug montiert hat, kann sich zum „DOTZ.Wheel.Run.“ anmelden. Unter allen Bewerbungen werden maximal 30 Fahrzeuge durch die Dotz-Jury ausgewählt und persönlich kontaktiert.

  • H&R liefert das höhenverstellbare Federsystem jetzt auch für das BMW M2 Coupé.

    Das BMW M2 Coupé gilt als ein fahrdynamisches Sportgerät, das sich unter anderem durch kompakte Außenmaße und eine Formensprache mit breit ausgestellten Kotflügeln, die etwas an die Tuning-Derivate der 02-Ära von Koepchen, Alpina und Co. erinnern, auszeichnet. H&R bietet ab sofort auch für den M-Typ der 2er-Baureihe das höhenverstellbare Federsystem (HVF) an.

  • Scanner von SnapSkan finden sich in Zu- und Ausfahrten von Parkgaragen.

    Nokian Tyres hat in Kooperation mit der Reifenhandels- und Fahrzeugservicekette Vianor den digitalen Service SnapSkan entwickelt. Diese Woche eröffneten vier neue SnapSkan-Servicestationen in verschiedenen finnischen Parkgaragen. Eine erste Servicestation wurde zudem in Oslo installiert.