TV-Präsenz von Michelin und point S

Donnerstag, 12 April, 2018 - 14:30
Michelin und point S werben gemeinsam.

Michelin bewirbt gemeinsam mit dem international agierenden Reifen-, Räder- und Autoserviceanbieter point S den Primacy 4 in einem TV-Spot. Der für ein internationales Publikum gedrehte Werbefilm zeigt vor einer Hochhaus-Skyline ein amerikanisches Yellow Cab, das trotz regennasser Straße an einem Fußgängerüberweg rechtzeitig zum Stand kommt – dank des Reifenmännchens Bibendum, das schützend und bremsend zugleich seine Hände um das gelbe Taxi legt.

Im Nachspann erklärt eine Stimme aus dem Hintergrund, was beim Primacy 4 den entscheidenden Unterschied machen soll: Der Sommerreifen biete selbst bei wenig Restprofil und nach hoher Laufleistung noch vorzügliches Bremsverhalten auf trockener und nasser Straße. Zwischen den Michelin TV-Spots zeigt ein weiterer kurzer Spot erneut den Primacy 4 und schlägt mit den Worten „erhältlich bei point S“ die Brücke zu dem Reifenhandelspartner. Die Kampagne wird in 600 TV-Spots auf TV-Kanälen wie Sat.1, PRO7 und RTL in den Kalenderwochen 15 und 16 ausgestrahlt und durch begleitende Online-Aktivitäten in den point S Niederlassungen unterstützt. Mit dem Spot bauen die beiden Unternehmen laut den Verantwortlichen ihre strategische Zusammenarbeit weiter aus. Bereits im Winter 2017 setzten die Partner auf eine gemeinsame TV-Präsenz.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Michelin stellt im Vorfeld zur Movin'On die Studie „Speeding up to <2°C“ der Open Lab Community „Beyond 2°C“ vor.

    Nach der Premiere im vergangenen Jahr werden bei der Movin’On, der Plattform für nachhaltige Mobilität, dieses Jahr erneut zahlreiche Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in Montreal zusammentreffen. Unter dem Motto „Bringing global, smart, sustainable and multimodal mobility to life“ stehen vom 30. Mai bis zum 1. Juni in der kanadischen Metropole Themen rund um die Mobilität im Mittelpunkt.

  • Jens Schlemmer ist neuer Direktor im Michelin-Werk Bamberg.

    Jens Schlemmer ist seit 1. April neuer Direktor des Michelin Werkes Bamberg. Damit kehrt er nach 14 Jahren in verschiedenen Funktionen in Frankreich, Thailand und China nach Deutschland zurück, wo er 1997 im Werk Homburg seine Michelin Laufbahn begonnen hat. Der bisherige Direktor Thomas Nagel hat, wie Michelin mitteilt, eine neue leitende Funktion innerhalb des Unternehmens übernommen.

  • Der Michelin Pilot Sport 4S kann sich gegen fünf Mitbewerber im sport auto Sommer-Straßenreifentest durchsetzen.

    Sport auto veröffentlicht in der aktuellen Ausgabe (472018) einen Doppeltest: Sechs Straßenreifen und drei Semi-Slicks in der Größe 245/35 R19 Y und 265/35 R19 Y treten auf einem BMW M2 im direkten Vergleich an. Sowohl bei den Straßen- als auch bei den Cupreifen liegt Michelin mit seinem Pilot Sport 4S beziehungsweise Pilot Sport Cup 2 vorne.

  • Michelin weitet die Pannenhilfekooperation mit dem ADAC TruckService international aus.

    Die Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA weitet ihre Pannenhilfekooperation mit dem ADAC TruckService international aus. Seit Januar unterstützt die TruckService-Tochter Europe Net den 24/7 ONCall-Service des Reifenherstellers in Deutschland, Österreich und der Schweiz.