Tyre Alliance Geschäftsführer Reimund Wolfmüller geht

Donnerstag, 28 Juni, 2018 - 16:00
Reimund Wolfmüller widmet sich in Zukunft neuen Aufgaben und verlässt die Tyre Alliance GmbH.

Reimund Wolfmüller, Geschäftsführer der Tyre Alliance GmbH, wird das Unternehmen zum 13. Juli 2018  verlassen. Wie es in einer offiziellen Meldung heißt, verlässt er die Tyre Alliance auf eigenen Wunsch, um sich einer neuen Aufgabe zu widmen.

„Wir danken Reimund Wolfmüller herzlich für seinen großen Einsatz und erfolgreiche Arbeit in den vergangenen zwei Jahren. Bei seiner neuen beruflichen Herausforderung wünschen wir ihm viel Erfolg und alles Gute für die Zukunft“, so Uwe Burkhardt stellvertretend für die Gesellschafter der Gruppe und ergänzt „die Gesellschafter werden zeitnah über die Nachfolgeregelung entscheiden“.   In der Übergangszeit und bis zu dieser Entscheidung soll die Tyre Alliance durch eine Interims-Geschäftsführung geführt werden. „Wir wollen mit dieser Interimslösung eine im Sinne der Gesellschafter reibungslose Fortführung der bisherigen Projekte und strategischen Ziele gewährleisten“, betont Thorsten Specht und fügt hinzu, „dass man mit dieser Lösung die bisherigen und partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen mit den Kunden und Lieferanten weiterhin positiv gestaltet und sich auch zukünftig als Gruppe erfolgreich weiterentwickelt.“ Die Interims-Geschäftsführung wird dabei in der Übergangsphase durch Ralf Gutena, Business Development Manager der Tyre Alliance GmbH, unterstützt.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Haweka JET ALLIANCE ermöglicht ein leichteres Montieren und bietet zugleich Sicherheit für Felge und Reifen. Bildquelle: Haweka.

    Die neue Reifenmontiermaschine JET ALLIANCE ist für Pkw-/ SUV- sowie Transporterräder geeignet und ab sofort bei Haweka Werkstatt-Technik erhältlich. Das Rad wird zunächst pneumatisch angehoben und auf dem Spannflansch arretiert. Die beiden Abdrückrollen lösen den Reifen aus dem Wulstsitz und der automatische Demontagefinger hebt den Reifenwulst auf den Montagekopf.

  • Der Vertrag wurde am gestrigen Dienstag im Rahmen einer feierlichen Zeremonie auf dem Londoner Trainingsgelände „Hotspur Way“ im Beisein zahlreicher Vertreter beider Seiten unterzeichnet, u.a. Kyungtai Ju, Präsident der Kumho Tire Europe GmbH sowie den Spielern Victor Wanyama, Fernando Llorente, Kieran Trippier und Heung-Min Son.

    Kumho Tyre hat den seit 2016 bestehen Sponsoring Vertrag mit Tottenham Hotspur um drei weitere Jahre verlängert und bleibt somit bis zur Saison 2020/2021 „Offizieller Reifenpartner“ beim aktuell Tabellenvierten der englischen Premier League. Der Vertrag wurde auf dem Londoner Trainingsgelände „Hotspur Way“ im Beisein zahlreicher Vertreter beider Seiten unterzeichnet. Unter anderem waren Kyungtai Ju, Präsident der Kumho Tire Europe GmbH, sowie die Spieler Victor Wanyama, Fernando Llorente, Kieran Trippier und Heung-Min Son anwesend.

  • Die SAITOW AG ist auf der Fachmesse AutoZum mit den beiden Plattformen Tyre24 und Tyre.one vertreten.

    Die Saitow AG ist auf der Fachmesse AutoZum mit den beiden Plattformen Tyre24 und Tyre.one vertreten. Die B2C-Plattform Tyre.one ging Anfang Oktober in Österreich online. Den Auftritt in Salzburg möchte Tyre24 vor allem dazu nutzen, neue Lieferanten zu gewinnen.

  • Heiko Holthaus, Bohnenkamp Geschäftsbereichsleiter Agrar, freut sich auf den bevorstehenden Austausch auf der DeLuTa.

    Am 05. und 06. Dezember 2018 lädt der Lohnunternehmerverband zu den diesjährigen Deutschen Lohnunternehmertagen (DeLuTa) nach Bremen ein. In Halle 6 präsentiert Bohnenkamp das Produktangebot der Marken Alliance und BKT. Im Mittelpunkt stehen die IF- und VF-Technologie für Traktorreifen sowie die Vorstellung des weltweit ersten VF-Flotationreifens.