Tyre Alliance Geschäftsführer Reimund Wolfmüller geht

Donnerstag, 28 Juni, 2018 - 16:00
Reimund Wolfmüller widmet sich in Zukunft neuen Aufgaben und verlässt die Tyre Alliance GmbH.

Reimund Wolfmüller, Geschäftsführer der Tyre Alliance GmbH, wird das Unternehmen zum 13. Juli 2018  verlassen. Wie es in einer offiziellen Meldung heißt, verlässt er die Tyre Alliance auf eigenen Wunsch, um sich einer neuen Aufgabe zu widmen.

„Wir danken Reimund Wolfmüller herzlich für seinen großen Einsatz und erfolgreiche Arbeit in den vergangenen zwei Jahren. Bei seiner neuen beruflichen Herausforderung wünschen wir ihm viel Erfolg und alles Gute für die Zukunft“, so Uwe Burkhardt stellvertretend für die Gesellschafter der Gruppe und ergänzt „die Gesellschafter werden zeitnah über die Nachfolgeregelung entscheiden“.   In der Übergangszeit und bis zu dieser Entscheidung soll die Tyre Alliance durch eine Interims-Geschäftsführung geführt werden. „Wir wollen mit dieser Interimslösung eine im Sinne der Gesellschafter reibungslose Fortführung der bisherigen Projekte und strategischen Ziele gewährleisten“, betont Thorsten Specht und fügt hinzu, „dass man mit dieser Lösung die bisherigen und partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen mit den Kunden und Lieferanten weiterhin positiv gestaltet und sich auch zukünftig als Gruppe erfolgreich weiterentwickelt.“ Die Interims-Geschäftsführung wird dabei in der Übergangsphase durch Ralf Gutena, Business Development Manager der Tyre Alliance GmbH, unterstützt.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die tyre1 GmbH & Co. KG, Reutlingen, hat Reimund Wolfmüller mit Wirkung vom 01. August 2018 zum Head of Purchasing and Category Management ernannt.

    Die tyre1 GmbH & Co. KG hat Reimund Wolfmüller mit Wirkung vom 01. August 2018 zum Head of Purchasing and Category Management ernannt. Er zeichnet damit für das Einkaufs- und Produktmanagement des Reifen-und Felgengroßhändlers unter dem Dach der European finTyre Distribution Germany Holding GmbH verantwortlich.

  • (V.l.n.r.) Emilio Luque, Import Manager Tiresur, Antonio Manas, President der AM Group, Roberto Pizzamiglio, Triangle Sales Director für Südeuropa, Francisco Garcia, General Manager Tiresur Spain, feiern die Zusammenarbeit.

    Triangle Tyre und Tiresur haben eine strategische Vertriebsvereinbarung für Spanien unterzeichnet. Laut Vertrag wird das 1934 gegründete Unternehmen Tiresure exklusiv die Marke Triangle Tyre im Pkw-Segment in Spanien vertreiben. Tiresur ist Teil der AM Group unter der Leitung von Antonio Manas und hat seinen Hauptsitz in Granada.

  • Speed4Trade erklärt in einer Videoreihe verschiedene Aspekte zum Thema Digitalisierung.

    Die Digitalisierung ist einer der vier Megatrends in der Automotive-Aftersales-Branche. Als eCommerce-Lösungsanbieter kann Speed4Trade Kfz-Teile- und Reifenhändlern Expertentipps geben. Anfang des Jahres startete das Unternehmen mit der Videoreihe „So geht Digitalisierung“.

  • Holland Tyre feiert sein 45. Jubiläum.

    Der internationale Reifen- und Rädergroßhändler Holland Tyre feiert sein 45. Unternehmensjubiläum. Gegründet wurde das Unternehmen am 29. August 1973 von Klaas Smid. Vor allem bedient der Großhändler die Bereiche Landwirtschaft, Forst und Industrie, und liefert passende Lösungen für EM und den Hafenbereich.