Tyre24 steigert Artikelbestand um 80 Prozent

Mittwoch, 5 Dezember, 2018 - 10:00
Tyre24 steigert seinen Artikelbestand um 80 Prozent.

Die B2B-Plattform Tyre24 treibt den Ausbau des Sortiments weiter voran. Der Artikelbestand im Bereich Verschleißteile stieg laut Unternehmensangaben in den letzten 24 Monaten um 80 Prozent. Mittlerweile könnten angeschlossene Händler auf einen Online-Warenbestand in Höhe von mehr als neun Millionen Verschleißteileartikeln zurückgreifen. Möglich werde dies durch ein europaweites Netzwerk von 2.000 Lieferanten.

Einen starken Anstieg an Bestellungen konnte Tyre24 eigenen Angaben zufolge ab März dieses Jahres verbuchen. Die Plattform führt dieses Ergebnis auf die Einführung des Premium-Accounts im März zurück, zu dem viele Händler seither gewechselt seien. Tyre24 bietet bietet neben dem Basic-Account für 22 Euro im Monat, auch einen Premium-Account für 59 Euro an. Gerade Händler, die regelmäßig Mindermengen bestellen, sollen vom Premium-Account profitieren. "Sind bei dem Basic-Account bei Mindermengen-Bestellungen, also Bestellungen von Verschleißteilen unter 60 Euro Warenwert bzw. Bestellungen von Einzelstücken (Reifen/Felgen), Versandkosten von 6,90 Euro zu zahlen, fallen diese Versandkosten bei dem Premium-Account weg. Die monatlichen Mehrkosten für den Premium-Account amortisieren sich damit schon nach sechs Kleinmengen-Bestellungen", heißt es seitens der Unternehmensleitung. Außerdem werde durch einen Käuferschutz den Händlern ihr Geld zurückerstattet, wenn ein Artikel nicht eintreffe oder nicht wie beschrieben sei. Zu den Besonderheiten zähle auch die Priorisierung bei den Lieferanten. Bei Auftragsbearbeitung und Versand werden Premium-Nutzer den restlichen Aufträgen vorgezogen. Inklusive sind eine Multi-User Lizenz, sowie die kostenlose Nutzung der Tyre24 Reifen und Verschleißteile Apps.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Ein neues Preissystem hatte Tyre24 im März 2018 eingeführt.

    Ein neues Preissystem hatte Tyre24 im März 2018 eingeführt. Ein Jahr nach Einführung bewerten die Verantwortlichen das neue Account-Modell positiv. Zwei Account-Modelle stehen zur Auswahl: Neben einem Basic-Account, der den ehemaligen Tyre24- Vollzugang ersetzt, steht gewerblichen Käufern aus Reifenhandel, Werkstatt und Autohaus auch ein Premium-Account zur Verfügung. Dessen Anteil ist alleine im ersten Quartal 2019 laut den Unternehmensangaben um zehn Prozent auf eine mittlerweile vierstellige Anzahl gewachsen.

  • Im Ergebnis sank der Branchenumsatz laut wdk 2018 um 2,6 Prozent auf 11,44 Milliarden Euro.

    Nach Angaben des Wirtschaftsverbandes der deutschen Kautschukindustrie e.V. war das vergangene Jahr insgesamt durch ein starkes 1. Halbjahr und eine deutlich schwächere Nachfrage in der zweiten Jahreshälfte gekennzeichnet. Besonders der Absatz mit automotiven Anwendungen nahm ab. Im Ergebnis sank der Branchenumsatz laut wdk 2018 um 2,6 Prozent auf 11,44 Milliarden Euro.

  • Die Aussteller der NUFAM beraten an ihren Ständen rund um das Thema "Nutzfahrzeuge". Bildquelle: KMK Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH.

    Die Ausstellungsfläche der NUFAM – Die Nutzfahrzeugmesse (26. - 29. September) war noch nie so schnell belegt wie in ihrer diesjährigen sechsten Auflage. Bereits fünf Monate vor der NUFAM sind über 90 Prozent der vier Messehallen sowie des Freigeländes fest verbucht.

  • Christian Koeper ist seit April neues Vorstandsmitglied des eCommerce Unternehmens SAITOW AG.

    Christian Koeper ist seit April neues Vorstandsmitglied des eCommerce Unternehmens SAITOW AG, das unter anderem die B2B-Plattform Tyre24 betreibt. In seiner Position als Chief Operating Officer (COO) wird er sich vor allem um die Automotive-Themen (Reifen, Felgen, KFZErsatzteile und -Zubehör) des Unternehmens aus Kaiserslautern kümmern.