Tyresure bietet Aftermarket-Version des Pacific N11-Ventils an

Freitag, 16 November, 2018 - 09:30
Die Nachrüstversion des Pacific N11-Ventils von Tyresure.

Tyresure hat aufgrund der hohen Nachfrage eine eigene Nachrüstversion des Pacific N11-Ventils auf den Markt gebracht. Dieses neue Ersatz-Snap-In-Ventil, das in 10er-Packungen geliefert wird, ist nach Angaben des Unternehmens ein kostengünstiges Äquivalent zum OE-Teil und somit kompatibel mit den Pacific Originalsensoren für die Mercedes X-Klasse, Nissan Juke und Nissan Navara.

Neben dem Angebot einer umfangreichen Palette von Aftermarket-Ersatzteilen für Pacific und andere Marken, ist Tyresure einer der wenigen Distributoren, die Pacific OE TPMS-Sensoren und Ventile anbieten.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Gundlach bietet nun „schlüsselfertige“ Webseiten für seine Handelskunden.

    Den Slogan „Das MEHR entscheidet“ lebt Gundlach als Systemprovider für Reifen- und Radsysteme nun auch in digitaler Form. Die Branchengröße bietet nun „schlüsselfertige“ Webseiten für seine Handelskunden, die „vom Profi für den Profi“ erstellt werden, wie das Unternehmen verlautbart.

  • Verspricht sich viel von der Übernahme: Manu Salmi, Managing Director Nokian Heavy Tyres. Bildquelle: Nokian.

    Im Zuge seiner Wachstumsstrategie erwirbt Nokian Heavy Tyres das finnische Schwerlastrad-Unternehmen Levypyörä Oy. Mit seinen Geschäftsbereichen Felgen und Stahlkonstruktionen beliefert Levypyörä zahlreiche OE-Ausrüster und Aftermarket-Kunden in den Bereichen Forstwirtschaft, Landwirtschaft und Erdbau. Der jährliche Nettoumsatz von Levypyörä beträgt rund 18 Millionen Euro.

  • PACE Telematics wird als Entwicklungspartner die branchenweite Digitalplattform für den freien Werkstatt- und Servicemarkt bauen.

    PACE Telematics wird als Entwicklungspartner die von CARAT initiierte Digitalplattform DRIVEMOTIVE für den freien Werkstatt- und Servicemarkt bauen. Launch ist für Sommer 2019 geplant.

  • Das neue RDKS-Gerät Sensor AID 4.0 ist unter anderem mit einem mechanischen Profiltiefenmesser und einer Kamera ausgerüstet. Bildquelle: RTS.

    Um nach jedem Service und/oder Radwechsel überprüfen zu können, ob alles in Ordnung ist, bietet RTS nun das neu RDKS Programmier- und Diagnosegerät CUB Sensor AID 4.0 an. Damit lassen sich nicht nur Sensordaten, sondern auch Informationen zu Felge und Reifen, sowie Fahrzeug und Arbeitsprozessen erfassen und speichern.