TyreSystem offeriert mehr als 200 Sensoren

Montag, 26 Juni, 2017 - 12:00
TyreSystem startet mit einem großen Sensoren-Sortiment in den RDKS-Markt.

Mit mehr als 200 RDKS-Sensoren, über 12.000 Fahrzeugmodellen und einer Vielzahl an verfügbaren Montageanleitungen setzt die RSU GmbH auf ihrem Portal TyreSystem eigenen Angaben zufolge neue Maßstäbe im RDKS-Onlinehandel. Nach kostenloser Registrierung haben Nutzer die Möglichkeit, aus allen erhältlichen Luftdrucksensoren der Marken Alcar, Alligator, CUB, Huf, Schrader, VDO und iM TPMS für jedes Fahrzeug mit direktem RDKS den passenden Sensor zu wählen.

Zusätzlich kann sich jeder Interessent die entsprechenden Montage-Infos zum Produkt direkt und kostenfrei herunterladen. „Die gesetzliche RDKS-Pflicht sorgt für Veränderungen im täglichen Werkstattablauf. Mit unserem neuen RDKS-Modul wollen wir die größte Auswahl und die umfangreichste Informationsdatenbank in der Branche aufbauen. Unser Ziel ist es, das Thema RDKS so weit zu vereinfachen, dass RDKS künftig nicht nur lästige Mehrarbeit bedeutet, sondern dass damit auch richtig Geld verdient werden kann“, erklärt Simon Reichenecker, Geschäftsführer der verantwortlichen RSU GmbH. Über die Fahrzeug-Schlüsselnummer oder die Auswahl des Fahrzeugmodells wird nach den passenden RDKS-Teilen gesucht. Dazu zählen neben den Sensoren auch Ventile, Service-Kits und Programmiergeräte. Die Suchergebnisse können anschließend mit Hilfe eines Filtersystems in Echtzeit weiter eingeschränkt werden. Hierfür stehen mehrere Kategorien zur Verfügung: Sensortyp (Single-, Multi- und Universalprotokoll), Ventilmaterial (Gummi, Metall), Ventiltyp (snap-in, clamp-in, Container), Frequenz (315 MHz, 433 MHz), Erstausrüstung (ja, nein) und Hersteller.

Mehr digitale Neuheiten finden Sie im IT-Spezial der August-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die KBA-Tabelle zeigt die Neuzulassungen im Dezember 2017 und im gesamten Jahr sowie die Besitzumschreibungen im Dezember und im Jahr 2017.

    Nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamts wurden 253.950 Personenkraftwagen (Pkw) im letzten Monat des alten Jahres neu zugelassen, 1,0 Prozent weniger als im Dezember 2016. Aber in der Jahresbilanz stehen insgesamt 3,44 Millionen Neuwagen, das sind 2,7 Prozent mehr als 2016.

  • Das RDKS im Fahrzeug überwacht den Reifendruck.

    Auch wenn sich Elektroautos schnell weiterentwickeln, das Thema Reichweite ist immer noch sehr aktuell. Gerade im Winter kosten niedrige Temperaturen und Zusatzverbraucher wie Heizung oder Gebläse wertvolle Kilometer. Mit einem korrekten Reifenfülldruck können E-Auto-Besitzer wieder ein wenig Boden gutmachen und den Verbrauch senken, sagen die Fachleute von Schrader.

  • Diewe Wheels bietet jetzt auch ein Ersatzradset an.

    Briosa, 2LX und Grezzo heißen die neuen Rädermodelle. Die Diewe Briosa gibt es in den Größen 8x18, 8.5x19 und 8.5x20 Zoll und ist somit für SUV geeignet. Angeboten wird das Rad in zwei verschieden Farben, die unter der Bezeichnung „NeroS“ und „Nero machined“ geführt werden. Da die Räder im eigenen Haus gefertigt werden, können die Einpresstiefen auf die einzelnen Fahrzeuge abgestimmt, sowie spezielle Anwendungen entwickelt werden.

  • Der Yokohama WY01 ist ein Winterreifen für Transporter.

    Da Transporter oft mit hoher Zuladung unterwegs sind, was Bremsweg und Handling beeinflusst, rät Yokohama, in der kalten Jahreszeit spezielle Transporter-Winterreifen zu fahren. Yokohama bietet den WY01 an, der vor kurzem auf das Begleitfahrzeug des EHC Red Bull München, einem VW Crafter, montiert wurde.