Über 600 Freigaben für Dunlop SportSmart2 Max

Montag, 10 April, 2017 - 10:45
Dunlop hat für den neuen Sportreifen SportSmart2 Max über 600 Freigaben erstellt.

Dunlop hat für den neuen Sportreifen SportSmart2 Max über 600 Freigaben erstellt. Um die Reifenumrüstung zu erleichtern, stellt Dunlop zusätzlich zahlreiche Mischfreigaben bereit. So lässt sich auch bei Bikes, die beispielsweise mit dem SportSmart2 bereift sind, nur ein Rad auf den neuen SportSmart2 Max umrüsten.

Bei der Entwicklung des neuen Reifens hat sich Dunlop auf vier Kernbereiche fokussiert: Rayon-Karkasslage und aufgespulter Aramid-Gürtel, optimiertes Profildesign und überarbeiteter Übergang zur Flanke, neu entwickelte Gummimischung und Multi-Tread Technologie am Hinterradreifen. Die Laufleistung des neuen Reifens konnte laut den Verantwortlichen im Vergleich zum Vorgänger um 25 Prozent gesteigert werden.

Lesen Sie mehr in der Print-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Neu im Dunlop-Programm: Der GP Racer D212.

    „Jedem Fahrer seinen Reifen“, unter diesem Motto startet Dunlop in die Zweiradsaison 2017. Besonders in der Entwicklung von Reifen für das Hypersport-Segment hat die Marke das Motto verinnerlicht. Die Verantwortlichen wollen außerdem im Sportreifen-Segment einen Trend zur verstärkten Spezialisierung erkannt haben.

  • Viele Autofahrer machen erst beim Zwangsstopp auf der Standspur Bekanntschaft mit dem Pannenset. (Foto: GTÜ)

    Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat mit Auto Bild acht Reifenreparatur-Kits getestet. Testsieger mit dem Prädikat "sehr empfehlenswert" wurde das ResQ Tire Mobility Kit von airMAN. Auf den weiteren Plätzen folgen drei empfehlenswerte Pannensets: das Reifenpannenset von Elastofit sowie das 1-2-Go Kit 2 Step Tire Repair von Terra-S und Pannex. Das Reifenreparaturset von Dunlop besteht den Test nicht.

  • Der neue ContiRoadAttack 3 hat bisher rund 100 Freigaben für Sporttourer erhalten.

    Der neue ContiRoadAttack 3 hat bisher rund 100 Freigaben für Sporttourer erhalten. Continental visiert final 250 an. Als Nachfolger des ContiRoadAttack 2 EVO verfügt der ContiRoadAttack 3 über TractionSkin, ein spezielles Trennverfahren aus der Form für eine kurze Einfahrzeit.

  • Die aus der Formel 1 abgeleitete F1-Wulst-Technologie soll dem P Zero maximale Stabilität selbst bei höchstem Tempo verleihen.

    Für den BMW 5er hat die BMW Group OE-Freigaben für weitere Pirelli-Profile erteilt. Es handelt sich um den UHP-Sommerreifen P Zero in den Größen 245/35 R20 95Y (Vorderachse) und 275/30 R20 97Y (Hinterachse) sowie den Winter Sottozero Serie 3 in den Größen 245/40 R19 98V, 245/45 R18 100V und 225/55 R17 97H.