Umfangreiches Engagement im Motorsport 2018 von Yokohama

Dienstag, 24 April, 2018 - 09:00
Rennreifen des Typs ADVAN sind die Einheitsreifen für die japanische SUPER-FORMEL-Meisterschaft.

Yokohama unterstützt auch 2018 zahlreiche Motorsport-Veranstaltungen. Mit dem Support des Motorsports in Japan und im Ausland will das Unternehmen die Globalisierung des firmeneigenen Reifengeschäfts fördern und eine größere Wiedererkennung der Marke Yokohama erzeugen. Außerdem sollen die Daten, die durch den Einsatz der Reifen unter anspruchsvollen Bedingungen des Motorsports erfasst werden, die Entwicklung der Pneus für Alltagsfahrer in der ganzen Welt fördern.

So ist Yokohama unter anderem offizieller Reifenlieferant des Tourenwagenrennens FIA World Touring Car Cup (WTCR) für die Jahre 2018 bis 2019. Yokohama liefert Reifen vom Typ ADVAN A005 in der Dimension 250/660 R18 für den Einsatz auf trockenen Strecken und ADVAN A006 der gleichen Größe für Fahrten auf feuchten Strecken. Das erste von insgesamt zehn geplanten Rennen wird in Marokko starten. Zusätzlich zur WTCR unterstützt Yokohama 2018 zahlreiche weitere Rennserien nach den Vorschiften des TCR-Reglements, inklusive regionale Meisterschaften, wie zum Beispiel die TCR Europe und TCR Middle East sowie nationale Serien wie die TCR UK, TCR Portugal und TCR Benelux.

Darüber hinaus sind 2018 Rennreifen des Typs ADVAN seit drei aufeinanderfolgenden Saisons die Einheitsreifen für die japanische SUPER-FORMEL-Meisterschaft, die Formel-Rennserie Asiens. Dieses Jahr stellt der Reifenhersteller Pneus mit zwei verschiedenen Spezifikationen zur Verfügung und ergänzt die in den vergangenen Jahren gelieferten Reifen aus mittelharter Mischung um ADVAN-Reifen aus einer weichen Mischung. Die Einheitsreifen sind die gleichen wie im letzten Jahr, wobei auch hier der ADVAN A005 auf trockenen Strecken und der ADVAN A006 auf feuchten Fahrbahnen eingesetzt wird. Auch die Dimensionen haben sich nicht verändert – 250/620R13 für die Vorder- und 360/620R13 für die Hinterreifen.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht über Yokohamas Engagement im Motorsport in der Juni-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der frischgebackene FIA Formel-3-Europameister Mick Schumacher lobt die Hankook-Gummis.

    Hankook belieferte auch im Jahr 2018 prestigeträchtige Serien wie die DTM, die FIA Formel-3-Europameisterschaft oder die VLN-Langstreckenmeisterschaft und die 24H Nürburgring mit seinem Markenprodukt Ventus Race. An den Rennstrecken sorgten die Koreaner außerdem mit Mechanikern und Ingenieuren Support, um bei unterschiedlichsten Bedingungen auf den Rennstrecken die Leistungsgrenzen auszuschöpfen.

  • Der in China produzierte Yokohama ADVAN Sport V105 kommt als Erstausrüstungsreifen bei dem in ebenfalls in China hergestellten BMW X3 zum Einsatz.

    Sowohl Yokohama als auch der Fahrzeughersteller BMW verfügen über eigene Produktionsstätten in China, die ab sofort bei einem neuen OE-Geschäft kooperieren. Der japanische Reifenhersteller liefert den aus dem Werk in Suzhou stammenden ADVAN Sport V105 als Erstausrüstung für die in dem asiatischen Land produzierten BMW X3, und zwar in der Größe 245/50R19 105W.

  • Der SsangYong Rexton DKR wird bei der Dakar mit Yokohama Geolandar M/T G003 ausgerüstet.

    Im Jahr 2018 stellte sich Reifenhersteller Yokohama zusammen mit SsangYong Spanien der Herausforderung Dakar. Als Fahrzeug kam der Tivoli DKR zum Einsatz, der mit dem Geolandar M/T G003 bestückt war. Auch im kommenden Jahr ist Yokohama wieder zusammen mit der koreanischen Automarke am Start, dieses Mal allerdings mit dem SsangYong Rexton DKR.

  • Ein Prototyp  des Yokohama ADVAN NEOVA wird auf dem Tokyo Auto Salon zu sehen sein.

    Reifenhersteller Yokohama präsentiert sich auch 2019 auf dem Tokyo Auto Salon, der vom 11. bis 13. Januar auf dem Makuhari-Ausstellungs-Gelände stattfindet. Der japanische Hersteller setzt dort seinen Fokus auf unterschiedliche automobile Hobbys und die jeweils dazu nötigen Spezialreifen.