Vacu-Lug wird Teil der Zenises-Familie

Montag, 6 August, 2018 - 13:30
Gründer und CEO von Zenises, Harjeev Kandhari, begrüßt die Übernahme von Vacu-Lug.

Die Zenises Gruppe hat Vacu-Lug übernommen. Als Teil der Transaktion hat die Zenises-Gruppe mehrere große Kapitalzusagen in Bezug auf Ausrüstung und Technologie gemacht. Das Unternehmen will Vacu-Lug im Laufe der Zeit zum fortschrittlichsten unabhängigen Runderneuerer in Europa machen.

„Wir sind sehr stolz auf die lange und erfolgreiche Geschichte unseres Familienunternehmens, das mein Großvater gegründet hat, und freuen uns, dass es in Privatbesitz bleibt. Nur wenige Unternehmen können auf eine so lange Geschichte zurückblicken, und ich möchte allen ehemaligen und gegenwärtigen Mitarbeitern meine Anerkennung für ihre harte Arbeit aussprechen. Wir freuen uns, dass das Unternehmen ein wichtiger Arbeitgeber in Grantham bleibt und Zenises die Fähigkeit hat, es weiterzuentwickeln“, so Vacu-Lug Vorsitzender Chris Langham.

„Wir freuen uns sehr, Vacu-Lug als Teil der Zenises-Familie begrüßen zu dürfen. Wir arbeiten seit mehreren Jahren mit dem Managementteam von Vacu-Lug zusammen und haben deren professionelle Vorgehensweise stets respektiert. Sie werden das Geschäft weiterführen und wir freuen uns darauf, unsere Kunden mit den weitaus größeren Ressourcen, die Vacu-Lug jetzt als Teil einer größeren Familiengruppe zur Verfügung stehen, besser bedienen zu können“, fügt Jorge Crespo, Executive Director of Zenises, hinzu. „Es ist jedoch unsere Absicht, dass Vacu-Lug seine Unabhängigkeit behält, wie bei allen anderen Unternehmen, die zur größeren Zenises-Gruppe gehören. Wir sehen darin einen entscheidenden Schlüssel, um den Partnern und Lieferanten von Vacu-Lug Flexibilität und einen dynamischen Vorteil zu bieten, der sich aus ihrer Position als Europas größter unabhängiger Runderneuerer ergibt.“

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Zusammenarbeit vereinbart (v.l.n.r.): Thierry Vanengelandt (Direktor Franchise Euromaster Deutschland/Österreich), Michael Kiefer (Eigentümer und Geschäftsführer Reifen Kiefer) und Sebastian Achrainer (Consultant Manager Franchise Euromaster Deutschland/Österreich). (Bildquelle Euromaster)

    Reifen Kiefer wechselt zum 1. Juli 2019 mit fünf Standorten im Saarland und in Rheinland-Pfalz von der Team Reifen-Union zu Euromaster. Das Familienunternehmen wird in zweiter Generation geführt und beschäftigt 60 Mitarbeiter.

  • Als Sponsor der RallyX on Ice stellt Cooper spezielle Reifen.

    Bei dem Motorsportspektakel RallyX on Ice vom 18. bis zum 23. März 2019 wird Cooper Tire Europe Titelsponsor und Reifenausrüster sein. Das Festival findet im schwedischen Are in drei Runden statt. Speziell für die Eisrennserie hat Cooper einen mit Spikes versehenen RallyCross-Reifen entwickelt.

  • Michelin ernennt den Formel-E-Rennfahrer Daniel Abt zum Markenbotschafter.

    In der Formel E fährt Daniel Abt bereits seit länger Zeit auf dem Pilot Sport EV von Exklusivausstatter Michelin. Nun erweitert der 26-Jährige seine Verbindung zur französischen Marke und tritt als Markenbotschafter auf.

  • STAHLGRUBER ernennt Frank Schöller mit Wirkung zum 01.02.2019 zum Mitglied der Geschäftsleitung. (Bildquelle: STAHLGRUBER)

    STAHLGRUBER ernennt Frank Schöller mit Wirkung zum 01.02.2019 zum Mitglied der Geschäftsleitung. In seinen Verantwortungsbereich fallen die Bereiche Marketing und Vertrieb. Frank Schöller folgt auf Heinz Rieker, der mit 63 Jahren in den Ruhestand geht.