Valeo auf Wachstumskurs

Mittwoch, 8 August, 2018 - 09:00
Valeo verzeichnet einen steigenden Umsatz im ersten Halbjahr 2018.

Valeo ist dank solider Ergebnisse – im Einklang mit den Zielsetzungen des Konzerns – bei Umsatz sowie Auftragseingängen, weiterhin auf Wachstumskurs. In der ersten Jahreshälfte 2018 stieg der Umsatz bei konstanten Wechselkursen um neun Prozent auf 9,9 Milliarden Euro. Im gleichen Zeitraum gab es eine Steigerung der Auftragseingänge auf 18,7 Milliarden Euro, inklusive der Auftragseingänge von Valeo Siemens eAutomotive in Höhe von 4,7 Milliarden Euro.

Die jährliche Wachstumsrate der Auftragseingänge (CAGR) für den Zeitraum 2013 bis 2018 liegt damit bei 14 Prozent. „In Anbetracht des zunehmend komplexen wirtschaftlichen und geopolitischen Umfelds belegen unsere Ergebnisse die Solidität unseres Wachstumsmodells. Auf dieser Grundlage und angesichts der derzeitigen Auftragssituation gehen wir für das Jahr 2019 von einem Umsatzwachstum im zweistelligen Bereich aus", so Jacques Aschenbroich, Aufsichtsrats- und Vorstandsvorsitzender von Valeo. Das Erstausrüstungsgeschäft von Valeo hat einen Anteil am Geschäftserfolg von 87 Prozent, das Nachrüstgeschäft liegt bei zehn Prozent. Die Integration von Ichikoh (Japan), Valeo-Kapec (Süd-Korea) sowie FTE automotive (Deutschland) verlaufen nach Unternehmensangaben erwartungsgemäß.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die bisherigen Eigentümer der Wheelworld GmbH, Sabine und Rolf Bene, mit ihrem Nachfolger Thomas Mögelin. Bildquelle: Wheelworld.

    Mit Wirkung zum 15. Mai 2019 hat Thomas Mögelin als neuer Eigentümer die Wheelworld GmbH übernommen. Mögelin folgt damit auf Rolf und Sabine Bene, unter deren Führung Wheelworld in den letzten Jahren kontinuierlich anwuchs.

  • Der BTK AGRIMAX FORCE in der Größe IF 750/75 R 46 feiert Weltpremiere auf der SIMA. Bildquelle: BKT.

    BKT plant, seine Marktanteile im Off-Highway-Reifensegment von sechs auf zehn Prozent auf globaler Ebene bis 2025 zu erhöhen. Eine neue Produktionsstätte in den USA, die unabhängige Erzeugung von Carbon Black und weitere neue Rohmaterialen, sowie die Aufnahme sogenannter Giant-Größen auch in das Landwirtschaftssortiment sollen das Vorhaben unterstützen. Dies teilte BKT unter anderem auf der SIMA mit.

  • Das BRV-Grundlagentraining „EM-Reifen“ findet an zwei Terminen im September statt.

    Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) vermeldet einen weitere Vergrößerung seines Weiterbildungsspektrums. Das Angebot wird um das Grundlagentraining „EM-Reifen“ erweitert.

  • Auf der bauma in München zeigte Trelleborg seine neuesten Lösungen.

    Mit seiner EMR-Baureihe will sich Trelleborg im Baugewerbe etablieren. Die Serie wurde für Lader und Muldenkipper entwickelt und ist in 22 verschiedenen Größen von 24 bis 33 Zoll erhältlich. Sie eignet sich laut Unternehmensangaben für den Tagebau und Steinbrüche, Tiefbaugruben sowie die generelle Bauwirtschaft.