VDA-Vorstand: Gunnar Herrmann folgt auf Bernhard Mattes

Donnerstag, 26 Januar, 2017 - 09:45
Gunnar Herrmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH, ist neues Mitglied im Vorstand des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

Gunnar Herrmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH, ist neues Mitglied im Vorstand des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Auf der VDA-Vorstandssitzung am 25. Januar 2017 in Berlin wurde Gunnar Herrmann zum Nachfolger von Bernhard Mattes gewählt. Mattes hatte zum 1. Januar 2017 den Vorsitz in der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH abgegeben und war in den Aufsichtsrat der Ford-Werke GmbH gewechselt.

Mattes war seit 2002 Mitglied des VDA-Vorstandes, zudem von 2002 bis 2004 VDA-Vizepräsident.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Matthias Schuldes verstärkt das Management des Geschäftsbereichs Driver Fleet Solution der Driver Handelssysteme GmbH.

    Ab dem 01. April 2017 verstärkt Matthias Schuldes das Management des Geschäftsbereichs Driver Fleet Solution der Driver Handelssysteme GmbH, eine Tochtergesellschaft der Deutsche Pirelli Reifen Holding GmbH. Bernd Thorwart, Leiter Driver Fleet Solution und Key Account Manager Flotten Pirelli, wird Matthias Schuldes bis zum 31. Dezember 2017 als seinen Nachfolger in die Geschäfte einarbeiten.

  • Bosch hat die ITK Engineering AG übernommen.

    Bosch will sein Geschäft mit individuellen System- und Softwareentwicklungen stärken und hat die ITK Engineering AG sowie ihre Auslandsgesellschaften am 11. Januar 2017 nach Freigabe der relevanten Kartellbehörden übernommen. Der Vertrag zum Erwerb des Unternehmens durch Bosch war bereits im Oktober 2016 unterzeichnet worden.

  • Der Nokian Hakkapeliitta Truck F2 wird auf der Lenkachse montiert.

    Nokian Tyres lud eine Gruppe internationaler Journalisten nach Ivalo ein – dort, wo sich auch die „Weiße Hölle“, das Testareal des finnischen Reifenherstellers, befindet – um den neuen Hakkapeliitta Truck F2 vorstellen. Er folgt auf den Nokian Hakkapeliitta Truck F, der 2018 komplett durch den neuen Truck F2 ersetzt werden soll. Neben dem neuen Lenkachsenreifen präsentierte Nokian außerdem seine Pkw-Neuheiten Nokian Hakkapeliitta 9 und 9 SUV. Darüber hinaus kündigte Nokian an, die Noktop Produktreihe mehr in den Fokus zu rücken.

  • Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. weist darauf hin, dass mit dem Inkrafttreten des 19. Rundfunkänderungsstaatsvertrages (RÄStV) im Januar 2017 Unternehmen und Institutionen bei der Angabe/Berechnung der Beschäftigtenzahlen die Möglichkeit eröffnet wurde, die Zahl der Beschäftigten eines Unternehmens ab 2017 in veränderter Form beim Rundfunkbeitragsservice (ehemals GEZ) zu melden.