VDA-Vorstand: Gunnar Herrmann folgt auf Bernhard Mattes

Donnerstag, 26 Januar, 2017 - 09:45
Gunnar Herrmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH, ist neues Mitglied im Vorstand des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

Gunnar Herrmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH, ist neues Mitglied im Vorstand des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Auf der VDA-Vorstandssitzung am 25. Januar 2017 in Berlin wurde Gunnar Herrmann zum Nachfolger von Bernhard Mattes gewählt. Mattes hatte zum 1. Januar 2017 den Vorsitz in der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH abgegeben und war in den Aufsichtsrat der Ford-Werke GmbH gewechselt.

Mattes war seit 2002 Mitglied des VDA-Vorstandes, zudem von 2002 bis 2004 VDA-Vizepräsident.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Neuer Geschäftsführer bei der ProLine Wheels-TEC ist Dr. Christian Meinecke.

    In der Geschäftsleitung bei der ProLine Wheels-TEC GmbH in Mannheim kommt es zu personellen Veränderungen: Dr. Christian Meinecke (59) wurde als neuer Geschäftsführer bei ProLine Wheels bestellt. Er folgt damit dem scheidenden Geschäftsführer Jürgen Benz (52).

  • Mit einem breiten Portfolio und dem neuen Sommerreifen ZIEX ZE310 ECORUN im Gepäck, reist Falken zur Equip Auto.

    Die Reifenmarke Falken debütiert in diesem Jahr als Aussteller auf der Fachmesse EQUIP AUTO, die vom 17. bis 21. Oktober 2017 in Paris stattfindet. Im Pavillon 2.2 auf dem 80 Quadratmeter großen Stand (D039) wird Falken einen Teil des Produktportfolios sowie den neuen Sommerreifen ZIEX ZE310 ECORUN vorstellen.

  • Henning Mühlenstedt hat bei Continental die Leitung Vertrieb und Marketing Bus- und Lkw-Reifen-Ersatzgeschäft D-A-CH übernommen.

    Henning Mühlenstedt (46) übernimmt die Leitung Vertrieb und Marketing für das Bus- und Lkw-Reifen-Ersatzgeschäft D-A-CH bei Continental. Er tritt die Nachfolge von Dr. Marko Multhaupt (48) an, der für Continental neue Aufgaben in den USA übernehmen wird.

  • Der neue Ganzjahresreifen Pirelli All Season Plus soll in der Gesamtperformance besser sein, als sein Vorgänger Cinturato All Season.

    Für Autofahrerinnen und Autofahrer, die in Regionen mit gemäßigten Winterbedingungen leben und hauptsächlich im städtischen Verkehr unterwegs sind, offeriert Pirelli den neuen Cinturato All Season Plus. Im Vergleich zu seinem Vorgänger hat der Reifen Unternehmensangaben zufolge eine verbesserte Gesamtperformance, wobei ein besonderer Fokus auf das verbesserte Fahrverhalten bei Schnee und Nässe gelegt wurde.