VDAT wählt Hans-Jörg Köninger zum Ehrenmitglied

Donnerstag, 5 April, 2018 - 10:00
Mathias R. Albert gratuliert Hans-Jörg Köninger zum „ersten Ehrenmitglied in der Vereinsgeschichte“.

Anlässlich der ordentlichen Jahreshauptversammlung des VDAT e.V. am 15. März 2018 wurde Hans-Jörg Köninger zum „ersten Ehrenmitglied in der Vereinsgeschichte“ gewählt. Mit der Ehrenmitgliedschaft wollen Mitgliederversammlung und Vorstand des VDAT e.V. ihren Dank an „HJK“ für 30 Jahre intensives Engagement im Verband ausdrücken.

Hans-Jörg Köninger ist mit seinem Unternehmen ELIA-Tuning bereits ein Jahr nach Gründung des VDAT in den Verband eingetreten. Vom ersten Tag der Mitgliedschaft an übernahm er Verantwortung und setzte sich sowohl als langjähriges Vorstandsmitglied, als auch als geschäftsführendes Vorstandsmitglied engagiert für die Interessen der Verbandsmitglieder und der Branche ein. Hans-Jörg Köninger hat sein Vorstandsmandat nach nunmehr 30 Jahren niedergelegt. „Wir freuen uns, dass Hans-Jörg Köninger dem VDAT mit seiner Marktkenntnis und Kompetenz durch die Ehrenmitgliedschaft verbunden bleibt“, so Harald Schmidtke, Geschäftsführer des VDAT e.V.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • So wie auf dem Foto abgebildet ist die Mindestbodenfreiheit hier nicht eingehalten.

    Ursprünglich nur komfortbetonten Limousinen vorbehalten, sind Luftfahrwerke zum Nachrüsten nun auch verstärkt in der Tuningszene angekommen. „Eine Performanceverbesserung ist mit einem Luftfahrwerk gegenüber Sport- oder Gewindefahrwerken in der Regel nicht erreichbar“, so Harald Schmidtke, Geschäftsführer des Verbandes der Automobil Tuner (VDAT) e.V.

  • Der VDAT weist regelmäßig auf den korrekten Umgang mit Tuningteilen hin.

    Sogenannte elektronische Gaspedale oder Pedal-Boxen gelten als ein beliebter Tuningartikel. Die veränderte Kennlinie führt zu einem dynamischeren Ansprechverhalten des Motors ohne Leistungssteigerung. Da also keine Leistungssteigerung einhergeht, gehen einige Anbieter wohl davon aus, so der VDAT, dass der Artikel weder prüf- noch eintragungspflichtig ist und werben mit eintragungsfrei oder plug and play ohne, dass entsprechende Gutachten oder Genehmigungen diese Aussage gegenüber dem Kunden absichern.

  • Malte Büker aus Münster ist neuer Azubi bei Premio Secura.

    Nach Angaben des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) beklagt fast jedes zweite deutsche Unternehmen unbesetzte Stellen. Auszubildende sind in den meisten Branchen Mangelware. Premio Secura geht mit seinen Azubis neue Wege und schafft eigenen Angaben zufolge zusätzliche Anreize für das Lernen im Betrieb und in der Berufsschule.

  • Das TUNE IT! SAFE!-Kampagnenfahrzeug von 2017.

    Seit 2005 setzt sich die Kampagne TUNE IT! SAFE! für sicheres Tuning ein. Partner sind beispielsweise das Bundesverkehrsministerium, der Verband der Automobil Tuner (VDAT), die Polizei NRW und Unternehmen aus der Automobilbranche wie Foliatec.com. Auf der Essen Motor Show 2018 präsentiert die Initiative wieder ein neues Kampagnenfahrzeug im Polizei-Look.