Vergleichsangebote bei GETTYGO

Freitag, 23 März, 2018 - 14:15
GETTYGO ermöglicht Vergleichsangebote.

Das B2B-Portal GETTYGO erweitert sein Angebot: Ab sofort ist es möglich, ein Vergleichsangebot mit mehreren Artikeln inklusive eigener Dienstleistungen zu erstellen. Diese Angebote bleiben in jedem Fall im Shop gespeichert. Ist eine Kaufentscheidung seitens des Kunden gefallen, kann das entsprechende Angebot aufgerufen werden.

Händlern und Werkstätten können die Preise der eigenen Kalkulation im System hinterlegen und dem Kunden in einer entsprechenden Ansicht präsentieren, welche die Einkaufspreise ausblendet. Das Kundenangebot kann mit eigenem Logo dargestellt und als PDF verschickt oder ausgedruckt werden. Dabei kann die Werkstatt auch eigene Dienstleistungen in das Angebot integrieren, wie etwa Auswuchten, Montage oder Altreifenentsorgung. Bislang musste dafür jedes Angebot mit den zugehörigen Services für jeden Reifen separat erstellt werden. Das hat GETTYGO nun vereinfacht. Jetzt können für den Endkunden bis zu drei verschiedene Artikel inklusive der zugehörigen Dienstleistungen in einem Angebot dargestellt werden. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten: Im Falle der Kurzangebote können Produkte zum besseren Vergleich strukturiert untereinander angeordnet auf einer Seite verfasst werden. Für Endkunden, die es gerne ganz genau wissen wollen, können die Angebote aber auch ganz ausführlich mit Labeldaten, Bildern und weiterführenden Infos erstellt werden. Die Nutzung dieses Features ist Teil des Service-Angebotes von GETTYGO und wird ohne Zusatzkosten zur Verfügung gestellt.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Zum dritten Mal ist GETTYGO beim ADAC Europa Classic dabei.

    Insgesamt 10 Wochen hat GETTYGO jeden Donnerstag Gewinner bekannt gegeben, erst im Rahmen der „Werkstatt-Helden“ und anschließend in der Verlängerung mit dem Erlebnis-Gewinnspiel der „Motto-Wochen“. Jetzt haben die Verantwortlichen der Plattform die Gewinner des Hauptgewinns, der Teilnahme am diesjährigen ADAC Europa Classic, per Los bestimmt.

  • Für den Audi Q7 passt das Borbet S in „brilliant silver“ in 20 und 22 Zoll.

    Die zweite Generation des Audi Q7 ist nach Herstellerangaben um 325 Kilogramm leichter als sein Vorgänger. Als ebenso „leichter Begleiter“ des großen SUV empfiehlt Borbet sein Modell S in den Dimensionen 9,0x20 und 10x22 Zoll. Erhältlich ist die Felge in den Farbvarianten „graphite polished matt“ und „brilliant silver“.

  • In auffälligem „gold matt“ schmückt das Borbet Rad BY den BMW 5er.

    Für den BMW 5er (M) empfiehlt sich das Borbet BY in „gold matt“, sagen die Unternehmensverantwortlichen von Borbet. Das Rad bietet der Hersteller in stattlichen 20 Zoll an. In der Kombination 8,0x20 Zoll vorne und 9,0x20 Zoll hinten soll es den BMW 5er zum Hingucker unter den Power-Limousinen machen.

  • Die Pirelli Cyber Technologie nutzt spezifische Systeme, um direkt mit dem Fahrer, mit Flottenmanagern, oder mit Fahrzeugherstellern zu kommunizieren.

    Pirelli zeigte auf der The Tire Cologne seine jüngste Applikation der Cyber Technologie Plattform. Cyber Car knüpft an das für Flotten entwickelte System Cyber Fleet sowie das System Pirelli Connesso für Autofahrer an. Pirelli Connesso, das im vergangenen Jahr auf dem US-amerikanischen Markt eingeführt wurde, steht nun vor seinem Debüt in den wichtigsten europäischen Ländern.