Vierte Runde der "Vredestein Courtesy Cars"

Mittwoch, 5 Juni, 2019 - 16:15
Die "Vredestein Courtesy Cars" starteten am vergangenen Samstag in ihre vierte Runde.

Die "Vredestein Courtesy Cars" starteten am vergangenen Samstag in ihre vierte Runde. Die Übergabe der 45 VW T-Roc R-Line erfolgte im Rahmen der 17. Vredestein Pannonia Carnuntum Rallye im österreichischen Burgenland.

Zahlreiche Akteure des österreichischen Reifenfachhandels fand sich bereits früh morgens im Parndorfer Designer Outlet ein. Nach den Begrüßungsworten von Harald Kilzer, Apollo Vredestein Österreich Geschäftsführer, übergab Markenbotschafter Jochen Mass die Schlüssel an die Vredestein-Partner. Die Teams mussten mit Roadbook und Stoppuhr von Parndorf aus über den Braunsberg in den Wiener Norden, weiter nach Mosonmagyaróvár in Ungarn und zurück zum Neusiedler See navigieren. Kilzer und Prokurist Roland Petz zeigten sich überzeugt, durch die Fortsetzung einer "Premium-Partnerschaft" die Qualität der Zusammenarbeit zwischen Vredestein und dem Reifenfachhandel ausbauen zu können.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Preisträger des Kreativpreises aus dem Jahr 2018.

    Der BRV zeichnet seit vielen Jahren Lösungen und Produkte mit hoher Innovationskraft und Kreativität der deutschen Reifenbranche aus. Der auf der Branchenleitmesse THE TIRE COLOGNE 2018 erstmals ausgelobte Kreativpreis geht in diesem Jahr in die zweite Runde.

  • Der Vrdestein Wintrac Pro ist nach dem VW T-Cross nun auch für den neuen Golf Mark 8 freigegeben. Bildquelle: Vredestein.

    Der Volkswagen-Konzern hat Vredestein mit der Ausstattung des neuen Golf Mark 8 beauftragt. Für die achte Generation des Golfs liefert der Reifenhersteller seinen Sommerreifen Sportrac 5 sowie die Winter-Pneus Wintrac Pro und Snowtrac 5.

  • Das ATR-Nachwuchsförderprogramm „Trainingscamp der Champs“ für angehende Kfz-Profis startet im Januar 2020 in die zweite Runde.

    Das ATR-Nachwuchsförderprogramm „Trainingscamp der Champs“ für angehende Kfz-Profis startet im Januar 2020 in die zweite Runde. Die kostenlose Azubi-Schulung geht über zwei Tage, ist kostenlos und offen für Auszubildende ab dem zweiten Lehrjahr aus allen freien Mehrmarkenwerkstätten in Deutschland.

  • Das Rennfahrzeug des Teams Apollo Tyres TOR Truck Racing wird mit einem Apollo-Schriftzug gebrandet sein. Bildquelle: Apollo.

    Reifenhersteller Apollo hat einen Sponsoring-Vertrag mit dem TOR Truck Racing-Team unterzeichnet. Gemäß dem Vertrag wird das Team bei der diesjährigen Truck-Racing-Europameisterschaft unter dem Namen Apollo Tyres TOR Truck Racing an den Start gehen. Zudem wird das ins Rennen geschickte Fahrzeug violett sein und den Markennamen des Hauptsponsors präsentieren.