Vipal stärkt Partnerschaft mit lokalen Runderneuerern

Montag, 20 Mai, 2019 - 09:45
Vipal zeigt auf der Autopromotec seinen aktuellen Laufstreifenkatalog.

Auch Vipal Rubber besucht in dieser Woche die Autopromotec. Die Messe-Präsenz konzentriert sich laut Unternehmensangaben auf drei wesentliche Säulen: Partnerschaft mit lokalen Runderneuerern, Circular Economy und die globale Präsenz der Marke.

Vipal zeigt unter anderem die Laufstreifen VL160, VT540, VT110, VT240, DV-MT und VM540. "Es ist uns eine große Freude, an einer weiteren Ausgabe dieser traditionellen Veranstaltung in unserem Segment teilzunehmen, vor allem in einer Zeit, in der der europäische Markt für Reifenrunderneuerung neue Kraft gewinnt", sagt Frederico Schmidt, General Manager von Vipal Europe. Als Beleg führen die Verantwortlichen das Bestrebungen gegen Dumpingpraktiken im Zusammenhang mit der Einfuhr chinesischer Reifen nach Europa an. Diese hätten den Markt für Reifenrunderneuerung in den letzten Jahren beeinträchtigt. Vipal habe sich mit Verbänden und Unternehmen zusammengeschlossen, um die Wettbewerbsfähigkeit und Fairness auf diesem Markt zu gewährleisten und einen wesentlichen Beitrag zur Schaffung des seit Ende 2018 geltenden Antidumping-Gesetzes zu leisten. 

Lesen Sie eine Berichterstattung zur Autopromotec in der Juni-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Messeteam von Vipal Rubber bestehend aus Gabriel Fuma, Commercial Manager Vipal USA, Antonio Brito, regionaler General Manager und den beiden Handelsvertretern Leonardo Oliveira und Amaramh Velazquez. Bildquelle: Vipal.

    Auf der vom 7. bis 9. Mai in Las Vegas abgehaltenen Messe präsentierte Vipal Rubber neben seinem Spektrum an Lösungen für die Reifenrunderneuerung an Fahrzeugen auch das neue Profil VM540. Zudem waren Vertreter von anderen Runderneuerern aus Nordamerika am Messe-Stand von Vipal vertreten.

  • Stoyan Gogov, Inhaber von Basvulk und Frederico Schmidt vor dem neu eingeweihten Schulungszentrum in Bulgarien. Bildquelle: Vipal.

    Das in Bulgarien ansässige Unternehmen Basvulk hat in der Stadt Kyustendil in Bulgarien ein neues Schulungszentrum für Anwender eingeweiht. "Initiativen wie diese zeigen das Engagement unserer Partner und sie bestätigen uns in unserer Entscheidung auf engagierte und qualifizierte Partner-Unternehmen zu setzen", betont Frederico Schmidt, General Manager von Vipal Europe.

  • Christian Prudhomme, Direktor der Tour de France, Oscar Pereiro, Tour de France Sieger 2006, Christian Kötz, Leiter der Continental Reifen Division und Thomas Falke, Leiter des Geschäftsbereichs Zweirad (v.l.n.r.) freuen sich auf die Tour de France. Bildquelle: Continental.

    Im Rahmen seiner Partnerschaft mit der Tour de France will Continental verstärkt für eine bessere Verständigung zwischen Rad- und Autofahrern werben. Außerdem soll das Unternehmensziel „Nachhaltigkeit“ noch bekannter gemacht werden.

  • Der Bridgestone Potenza S007 wurde für die 8er-Serie von BMW zugealssen. Bildquelle: BMW.

    Bridgestone ist der führende Reifenlieferant von BMW. Seit der ersten Zusammenarbeit 1995 ist die Anzahl der BMW Freigaben aus dem Hause Bridgestone kontinuierlich gewachsen. Mittlerweile stattet Bridgestone BMW weltweit mit Reifen aus, die jede Dimension des gesamten BMW Sortiments im Bereich Erstausrüstung abdecken.