Vipal Distributor Basvulk führt Produktschulung für Mitarbeiter durch

Mittwoch, 11 April, 2018 - 09:15
Stoyan Gogov, Inhaber von Basvulk und Vertriebshändler von Vipal, sieht es als seine Aufgabe, Produktschulungen durchzuführen.

Vipal Rubber investiert regelmäßig in Schulungen seiner Kunden und Partner, um die korrekte Anwendung der Materialien sicherzustellen. Diesem Vorbild folgend, hat Basvulk, Vipals exklusiver Vertriebshändler von Reparaturprodukten in den Regionen Bulgarien und Mazedonien, nun einen Intensivkurs über die korrekte Anwendung von Vipal-Produkten durchgeführt.

Die Mitarbeiter der Yakimov-Gruppe in Razgrad, Nordbulgarien, bekamen die Möglichkeit, sich das Trainingszentrum Basvulk in Kyustendil genauer ansehen. „Unsere Schulung ist von größter Bedeutung, nicht nur, weil sie dazu dient, Fragen der Kunden zu klären, sondern auch die Qualität der Produkte während der Anwendung zu zeigen. Im Falle der Vipal-Pflaster-Serie ist das Ergebnis von Anfang bis Ende zu sehen“, so Stoyan Gogov, Inhaber von Basvulk. Für den General Manager von Vipal Europa, Frederico Schmidt, unterstreicht die Arbeit von Basvulk die Bedeutung der Distributoren von Vipal. „Initiativen wie diese zeigen, warum wir seriöse und engagierte Unternehmen wie Basvulk als unseren exklusiven Vertriebspartner für die Vipal-Reparaturlinie ausgewählt haben“, so Schmidt.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bei der Aktion „Hand“ halfen Cooper Tire-Mitarbeiter Reifenfachbetrieben in der Umrüstzeit.

    Die Cooper Tire & Rubber Company Deutschland GmbH führte am 6. November 2018 erneut die Aktion „Hand in Hand mit dem Handel“ beim Reifenfachhandel in der DACH-Vertriebsregion durch. Am zweiten diesjährigen Aktionstag unterstützten Mitarbeiter von Cooper Tire wieder den Handel bei seiner Arbeit.

  • Connect Trading Transport ist zufrieden mit den Eco Treads von Vipal und rüstet daher seine Flotte damit aus.

    Connect Trading Transport setzt auf Eco Treads von Vipal. Die Fluggesellschaft verfügt über eine Flotte von zehn Fahrzeugen, die im Bereich des Frachtbodenverkehrs in Yatala, Queensland, Australien, im Einsatz sind.

  • BRV-Geschäftsführer Yorick M. Lowin berichtet von Hinweisen, dass Reifendirektvermarkter Verbraucher mit "irreführender Werbung" auf ihre eigenen Seiten lenken.

    Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. informiert seine Mitglieder darüber, dass Reifendirektvermarkter offenbar Verbraucher mit „irreführender Werbung“, speziell über die Google-Suchmaschine, auf ihre eigenen Seiten lenken. Ein potenzieller Kunde, der in der Google-Suchmaschine einen konkreten Reifenhändler suche, erhalte beispielsweise als ersten Treffer einen Reifendirektvermarkter mit einem weiteren Hinweis auf den gesuchten Reifenhändler.

  • Vittorio Marangoni verkündet die neue strategische Ausrichtung.

    Marangoni Spa und Borrachas Vipal SA geben den Abschluss einer Partnerschaftsvereinbarung bekannt. Ziel ist laut den Verantwortlichen, die Synergien zwischen den Unternehmen zu schöpfen, die Produktivität der jeweiligen Partner zu maximieren und deren Produktions- und Vertriebsstrukturen zu stärken. Dadurch werde der weltweit führende unabhängige Player im Bereich der Reifenrunderneuerung entstehen.