Vipal Distributor Basvulk führt Produktschulung für Mitarbeiter durch

Mittwoch, 11 April, 2018 - 09:15
Stoyan Gogov, Inhaber von Basvulk und Vertriebshändler von Vipal, sieht es als seine Aufgabe, Produktschulungen durchzuführen.

Vipal Rubber investiert regelmäßig in Schulungen seiner Kunden und Partner, um die korrekte Anwendung der Materialien sicherzustellen. Diesem Vorbild folgend, hat Basvulk, Vipals exklusiver Vertriebshändler von Reparaturprodukten in den Regionen Bulgarien und Mazedonien, nun einen Intensivkurs über die korrekte Anwendung von Vipal-Produkten durchgeführt.

Die Mitarbeiter der Yakimov-Gruppe in Razgrad, Nordbulgarien, bekamen die Möglichkeit, sich das Trainingszentrum Basvulk in Kyustendil genauer ansehen. „Unsere Schulung ist von größter Bedeutung, nicht nur, weil sie dazu dient, Fragen der Kunden zu klären, sondern auch die Qualität der Produkte während der Anwendung zu zeigen. Im Falle der Vipal-Pflaster-Serie ist das Ergebnis von Anfang bis Ende zu sehen“, so Stoyan Gogov, Inhaber von Basvulk. Für den General Manager von Vipal Europa, Frederico Schmidt, unterstreicht die Arbeit von Basvulk die Bedeutung der Distributoren von Vipal. „Initiativen wie diese zeigen, warum wir seriöse und engagierte Unternehmen wie Basvulk als unseren exklusiven Vertriebspartner für die Vipal-Reparaturlinie ausgewählt haben“, so Schmidt.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Vipal Rubber hat die Reifendiagnose-Plattform "Vipal Fleets" in Betrieb genommen.

    Vipal Rubber hat die Reifendiagnose-Plattform "Vipal Fleets" in Betrieb genommen. Flotten erhalten durch das Tool Unterstützung bei der Bestandskontrolle. "Vipal Fleets ist ein weiteres Tool, das das Servicepaket von Vipal und sein autorisiertes Kundennetzwerk integriert, das neben der vollständigen Diagnose eine hervorragende Möglichkeit bietet, eine effiziente Computersteuerung sowohl bei der Reifenleistung als auch bei der Lagerverwaltung zu erzielen", so Leandro Rigon, Director of International Business bei Vipal Rubber.

  • Michael Lutz (r.), Sales Director Central and East Europe bei Cooper, packte mit an.

    Bei der am 11. April durchgeführten Aktion “Hand in Hand mit dem Handel” sammelten Außendienstmitarbeiter der Cooper Tire & Rubber Company Deutschland GmbH Erfahrungen. Im Rahmen der Aktion wollte der Hersteller sein Verständnis schärfen, wie sich der Handel effektiver unterstützen lässt.

  • Ergänzt wird die vollautomatisierte Kameraüberwachung des Dienstleisters durch Services einer eigenen Leitstelle in Dresden.

    Secontec verspricht maximale Sicherheit für Lagerhallen, Container und offene Gewerbeflächen. Das Unternehmen kombiniert hierfür automatisierte Videoüberwachung mit direkter Alarmauswertung – final intervenieren dann Servicefachkräfte.

  • Continental hat mit der Ausschreibung offener Stellen für das in Anklam im Bau befindliche Taraxagum Lab begonnen.

    Continental hat mit der Ausschreibung offener Stellen für das in Anklam im Bau befindliche Taraxagum Lab begonnen. Mittelfristig sollen dort rund 20 Mitarbeiter ab dem Herbst mit dem Aufbau von Maschinen und ersten Versuchen für die Weiterverarbeitung von Russischem Löwenzahn beschäftigt sein.