Vredestein baut Größenangebot an Agrar- und Industriereifen aus

Montag, 8 Oktober, 2018 - 15:45
Der Vredestein Endurion wird auf Teleskopladern, kompakten Radladern und Baggerladern zum montiert.

Vredestein erweitert zwei seiner Reifenserien für landwirtschaftliche und industrielle Anwendungen. Die Anzahl der verfügbaren Größen für den Vredestein Traxion Versa verdoppelt sich von vier auf acht und die vier bestehenden Größen des Vredestein Endurion werden um sechs erweitert. Somit kann mit den beiden Reifenmodellen ein breiteres Anwendungsgebiet abgedeckt werden.

Der Vredestein Traxion Versa wurde für Teleskoplader, kompakte Radlader und Baggerlader konzipiert, die überwiegend auf weichen Böden fahren. Der gebogene Traktionsstollen von Vredestein ermöglicht nach Angaben des Unternehmens Traktion durch Selbstreinigung bei gleichzeitigem Komfort und geringem Verschleiß. Auch der Vredestein Endurion wurde für Teleskoplader, kompakte Radlader und Baggerlader konzipiert, jedoch hauptsächlich für Anwendungen auf hartem Boden. Seine robuste Karkasse und Profil mit einem Gummianteil von 44 Prozent in der Aufstandsfläche sollen für eine hohe radiale und laterale Stabilität und Komfort sorgen. Die Karkassenkonstruktion ermöglicht einen starken Reifen, der schwere Lasten in allen Höhen tragen kann.

Der Traxion Versa ist jetzt neu in 340/80 R 18 IND, 400/70 R 24 IND, 400/80 R 24 IND und 440/80 R 28 IND erhältlich. Der Endurion-Reifen wird zu den bereits bestehenden Größen in 340/80 R 18 IND, 400/70 R 18 IND, 340/80 R 20 IND, 400/70 R 20 IND, 400/70 R 24 IND und 400/80 R 24 IND angeboten.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Vredestein Werbefilm ist auf YouTube abrufbar.

    Vredestein hat als Teil der Kampagne „Live the Land“ für das landwirtschaftliche Reifenportfolio und zu Ehren der Landwirte einen Werbefilm produziert. Das Video wurde vom Amsterdamer Filmstudio „Sounds Like Film“ produziert.

  • Der Vredestein Wintrac Pro wurde dieses Jahr auf der The Tire Cologne präsentiert.

    „An Winterreifen führt in der kalten Jahreszeit kein Weg vorbei“, lautet das Fazit der Testredakteure der AutoBild Sportscars zu ihrem aktuellen Winterreifentest, für den sie zehn Pneus in der Dimension 245/45 R18 auf einem 5er BMW auf Schnee, Nässe und trockener Strecke überprüft haben. Drei schneiden „vorBildlich“ ab, und zwar Vredestein, Continental und Kleber, einer ist „nicht empfehlenswert“: der Sunny Snowmaster SN 3830.

  • VW hat für seinen Touareg zwei Vredestein-Reifen für die Erstausrüstung freigegeben.

    Volkswagen stattet den Touareg ab Werk mit zwei 18-Zoll-Produkten von Vredestein aus. Sowohl der Vredestein Ganzjahresreifen Quatrac 5 als auch der Sommerreifen Ultrac Satin wurden als Reifen der Erstausstattung für den neuen Flaggschiff-SUV von Volkswagen ausgewählt.

  • John Cox kam im Juli 2018 als Experte für Kaltrunderneuerung zu Continental.

    Continental baut sein Serviceangebot zur Stärkung der Partnerschaft mit ContiTread-Kaltrunderneuerungsbetrieben aus. Das Unternehmen erarbeitet ein globales Konzept aus technischer Beratung, Prozessoptimierung und Anlagensupport, um Kaltrunderneuerungsbetriebe bei der Verbesserung ihrer Produktivität, Qualität und Profitabilität zu unterstützen.