Wandtafel „Radanzugsdrehmomente und Luftdrücke“ ist lieferbar

Freitag, 5 Januar, 2018 - 09:30
Die Wandtafel „Autodata-Radanzugsdrehmomente/Reifendrucktabelle 2018“ liegt vor.

Die Wandtafel „Radanzugsdrehmomente und Luftdrücke“ für Pkw und Llkw liegt in aktualisierter Fassung 2018 von Autodata vor. Sie informiert über Radanzugsdrehmomente, Reifendrücke normal und Reifendrücke Sonderbereifung. Erhältlich ist die Wandtafel in der Größe 750 x 1.050 Millimeter (BxH).

Interessierte können eine E-Mail-Bestellung unter Bezugnahme auf die Bestellnummer 27.2018 an die Pneu Service eG, z.Hd. Frau Schlebusch: d.schlebusch@bundesverband-reifenhandel.de, schicken. Die Wandtafel kostet laut BRV 67,00 Euro zuzüglich Versandkosten und Mehrwertsteuer.  

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Durch die Fülle an ECE-Anwendungen passt das Leichtmetallrad technisch auf BMW-Modelle wie 5er, 6er und 7er.

    Dezent hat speziell für BMW die Felge TZ-c entwickelt. Sie besteht aus fünf Doppelspeichen, hat eine Traglast bis zu 810 Kilogramm pro Felge und steht in zwei Farbvarianten sowie genehmigungsfrei dank ECE zur Verfügung. Zur Auswahl stehen die Farben „Graphite matt“ und „Silber“.

  • Das Modell W ist jetzt auch für das Škoda Octavia Facelift lieferbar.

    Das Škoda Octavia Facelift feierte im Frühjahr 2017 seinen Marktstart. Nun bietet Borbet sein Modell W in „crystal silver“ und „mistral anthracite glossy“ für dieses Fahrzeug an. Das Zehn-Speichenrad der Kategorie „Classic“ ist ab sofort in 7,0x17 Zoll lieferbar. Auch passt es für den neuen Octavia RS mit bis zu 180 kW.

  • Die ersten Profile der Marke CST waren auf der The Tire Cologne zu sehen.

    Maxxis International Deutschland aus Dägeling stellte die erste Sommerreifen-Serie seiner Zweitmarke CST auf der THE TIRE COLOGNE vor. Dabei standen die für den europäischen Markt konzipierten Reifen im Vordergrund. Zur Markteinführung sind drei Sommer-Profile in 95 Dimensionen lieferbar.

  • Das H&R HVF-Federsystem bringt das Mercedes C-Klasse-Cabriolet näher an die Straße.

    Das neue H&R HVF-Federsystem sorgt beim Mercedes C-Klasse-Cabriolet für einen tieferen Schwerpunkt. Trotz der stufenlos justierbaren Höhenverstellung der Federn bleiben die Mercedes- Stoßdämpfer erhalten, ganz gleich ob das konventionelle Serien- oder Sportfahrwerk ab Werk geordert wurde oder der Käufer sich für die elektronisch adaptive Agility-Control entschieden hat.