Wechsel in der Geschäftsführung bei Servicequadrat

Freitag, 3 August, 2018 - 11:00
Karl-Heinz Kuhfuss (r.) löst Dr. Jürgen Wetterauer in der Geschäftsführung von Servicequadrat ab.

Die Servicequadrat GmbH & Co. KG, 2009 als Abrechnungsplattform für Leasing-Unternehmen gegründet, hat einen neuen Geschäftsführer: Der Vertriebsexperte Karl-Heinz Kuhfuss hat zum 1. August 2018 das Amt von Dr. Jürgen Wetterauer übernommen. Wetterauer und Kuhfuss werden bis zum 31. Dezember 2018 das Unternehmen gemeinsam führen.

Zum 1. Januar 2019 verabschiedet sich Dr. Jürgen Wetterauer, seit Mai 2010 im Amt, in den nächsten Lebensabschnitt. „Dadurch stellen wir eine perfekte Übergabe und einen geordneten Übergang sicher“, so Gerd Wächter, Geschäftsführer der TOP SERVICE TEAM KG. Dr. Jürgen Wetterauer führte die Servicequadrat achteinhalb Jahre. Unter seiner Führung übernahm die Gesellschaft die Führung im Systemflottengeschäft und startete ins Nutzfahrzeuge-Flottengeschäft. „Die Servicequadrat wird sich auch künftig den systemischen und vertrieblichen Herausforderungen des Flottenmarktes erfolgreich stellen und damit ihren Kunden eine deutliche Prozessoptimierung anbieten können“, so Dr. Jürgen Wetterauer.

Alfred Wolff, Geschäftsführer der point S-Gruppe, bedankte sich stellvertretend für die gleichberechtigten Gesellschafter der Servicequadrat, point S-Deutschland GmbH und TOP SERVICE TEAM KG, bei dem bald scheidenden Manager: „Die Servicequadrat hat unter der Führung von Dr. Jürgen Wetterauer großartige Ergebnisse erzielt. Für seine Zukunft wünschen wir ihm eine weiterhin aktive Lebensphase bei bester Gesundheit.“ Karl-Heinz Kuhfuss war bis zuletzt Vertriebsleiter bei der Paccar Leasing GmbH in Dieburg. „In schnelllebigen Zeiten ist die Kundenbindung über den persönlichen Kontakt sehr wichtig! Weiteres organisches Wachstum bei Neukunden werden den Erfolg der Servicequadrat auch in den nächsten Jahren sichern und die schon exzellente Position im Markt weiter stärken“, so der neue Geschäftsführer.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Benoit Rivallant löst Mathias Heimann an der Spitze von Apollo Vredestein ab.

    Apollo Tyres hat Benoit Rivallant zum Präsidenten seines Europageschäfts berufen. Benoit ist seit dem Jahr 2014 bei Apollo Tyres tätig. Er folgt auf Mathias Heimann, der sich laut Unternehmensangaben nun einer Beraterrolle widmet.

  • Die DEKRA rät, mit dem Wechsel auf Winterreifen nicht bis zum ersten Schnee zu warten.

    „Wer im Winter regelmäßig auf sein Fahrzeug angewiesen ist, sollte keine Kompromisse machen und im Herbst auf Winterreifen umsteigen“, empfiehlt Christian Koch, Reifensachverständiger bei DEKRA. Denn bei niedrigen Temperaturen bieten Winterpneus im Gegensatz zu Sommerreifen mehr Grip und damit mehr Sicherheit auf winterlichen Straßen.

  • Schwacke verlegt seinen Unternehmenssitz nach Frankfurt.

    Der Datendienstleister Schwacke verlagert den Unternehmenssitz im Dezember 2018 nach Frankfurt in die Hanauer Landstraße. Nach beinahe einem Vierteljahrhundert kehrt das traditionsreiche Unternehmen damit in die Gründungsstadt zurück: Vor 61 Jahren erfand Firmengründer Hanns W. Schwacke mit der nach ihm benannten „Schwacke-Liste“ ein Instrument zur Bewertung von Gebrauchtwagen.

  • Diplom-Ingenieur (FH) Frank Beaujean (52) hat zum 1. Oktober 2018 die alleinige Geschäftsführung der asanetwork GmbH übernommen.

    Diplom-Ingenieur (FH) Frank Beaujean (52) hat zum 1. Oktober 2018 die alleinige Geschäftsführung der asanetwork GmbH übernommen. Bereits seit April 2018 stand er gemeinsam mit Peter Rehberg an der Spitze des Unternehmens.