Wechsel in der Geschäftsführung bei Servicequadrat

Freitag, 3 August, 2018 - 11:00
Karl-Heinz Kuhfuss (r.) löst Dr. Jürgen Wetterauer in der Geschäftsführung von Servicequadrat ab.

Die Servicequadrat GmbH & Co. KG, 2009 als Abrechnungsplattform für Leasing-Unternehmen gegründet, hat einen neuen Geschäftsführer: Der Vertriebsexperte Karl-Heinz Kuhfuss hat zum 1. August 2018 das Amt von Dr. Jürgen Wetterauer übernommen. Wetterauer und Kuhfuss werden bis zum 31. Dezember 2018 das Unternehmen gemeinsam führen.

Zum 1. Januar 2019 verabschiedet sich Dr. Jürgen Wetterauer, seit Mai 2010 im Amt, in den nächsten Lebensabschnitt. „Dadurch stellen wir eine perfekte Übergabe und einen geordneten Übergang sicher“, so Gerd Wächter, Geschäftsführer der TOP SERVICE TEAM KG. Dr. Jürgen Wetterauer führte die Servicequadrat achteinhalb Jahre. Unter seiner Führung übernahm die Gesellschaft die Führung im Systemflottengeschäft und startete ins Nutzfahrzeuge-Flottengeschäft. „Die Servicequadrat wird sich auch künftig den systemischen und vertrieblichen Herausforderungen des Flottenmarktes erfolgreich stellen und damit ihren Kunden eine deutliche Prozessoptimierung anbieten können“, so Dr. Jürgen Wetterauer.

Alfred Wolff, Geschäftsführer der point S-Gruppe, bedankte sich stellvertretend für die gleichberechtigten Gesellschafter der Servicequadrat, point S-Deutschland GmbH und TOP SERVICE TEAM KG, bei dem bald scheidenden Manager: „Die Servicequadrat hat unter der Führung von Dr. Jürgen Wetterauer großartige Ergebnisse erzielt. Für seine Zukunft wünschen wir ihm eine weiterhin aktive Lebensphase bei bester Gesundheit.“ Karl-Heinz Kuhfuss war bis zuletzt Vertriebsleiter bei der Paccar Leasing GmbH in Dieburg. „In schnelllebigen Zeiten ist die Kundenbindung über den persönlichen Kontakt sehr wichtig! Weiteres organisches Wachstum bei Neukunden werden den Erfolg der Servicequadrat auch in den nächsten Jahren sichern und die schon exzellente Position im Markt weiter stärken“, so der neue Geschäftsführer.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Mit sofortiger Wirkung werden die Büros des CEO von Marangoni S.p.A vom Vorsitzenden Vittorio Marangoni und Vizepräsident Giuseppe Marangoni geleitet.

    Nach Überprüfung der strategischen Ausrichtung hat Dino Maggioni entschieden, seine Position als CEO von Marangoni S.p.A. sowie alle anderen Positionen innerhalb der Gruppe abzugeben. Seit Herbst 2016 leitete Maggioni die Geschicke der Branchengröße.

  • Daniel Grub steigt aus seiner bisherigen Position als Key Account Manager bei Partslife auf.

    Der Gesellschafterausschuss der PARTSLIFE GmbH hat Daniel Grub und Franco Jutrczenka als neue Geschäftsführer ernannt. Jutrczenka und Grub folgen auf Wolfgang Steube, der das Unternehmen verlässt.

  • Kita-Leiter Günter Böhmer und Dr. Sandra Wirzius-Viernow vom Förderverein (r.) freuen sich über die Spende, die Michelin Personalleiter Peter Kubitscheck (3. v. r.) gemeinsam mit Alexander Backes, Fei Meng, Manuel Herrero und dem Michelin Mann (v. l.) überreichen.

    Michelin Personalleiter Peter Kubitscheck hat gemeinsam mit fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Reifenwerks in Bad Kreuznach 1.000 Euro an Günter Böhmer, den Leiter der Katholischen Kindertagesstätte St. Wolfgang in Bad Kreuznach, und an Dr. Sandra Wirzius-Viernow, die Vorsitzende vom Förderverein der Kita, übergeben.

  • Barracuda bietet das Modell Ultralight Project 3.0 jetzt auch für den VW Golf GTI an.

    Seit mehr als 20 Jahren ist Barracuda Racing Wheels in der Felgenbranche aktiv und hat neben Evergreens, wie dem Modell Tzunamee, auch Neuheiten im Programm. Jüngst wurden die Felgen der Ultralight Series vorgestellt. Ab sofort erweitert das Ultralight Project 3.0 die Familie.