Weiterer Rekord für VW ID. R und Bridgestone

Donnerstag, 5 September, 2019 - 11:45
Romain Dumas meisterte die 99 Kurven in seinem Bridgestone-bereiften ID. R in 7:38,585 Minuten. Bildquelle: Volkswagen Motorsport.

Romain Dumas hat mit dem elektrisch angetriebenen ID. R von VW in China einen neuen Rekord aufgestellt. Am 2. September 2019 absolvierte der Franzose auf Bridgestone Potenza-Reifen die 99 engen Kurven auf der Straße am Tianmen in 7:38,585 Minuten – schneller als je ein Mensch zuvor.

„Wir sind sehr stolz darauf, Teil dieses Projekts zu sein. Um dem Volkswagen ID. R die maximale Leistung zu bieten, haben wir maßgeschneiderte Bridgestone Potenza-Slicks mit hohem Grip entwickelt. Sie ermöglichen vom Start weg maximale Sicherheit und Leistung. Wir freuen uns, dass wir das Ziel gemeinsam erreicht haben und die Leistungsfähigkeit unserer Technologie auf diese Weise überzeugen konnte“, kommentiert Mark Tejedor, Vice President OE Bridgestone EMEA.

Die „Tianmen Shan Big Gate Road” ist mit ihren 10,906 Kilometern Länge sowie den 99 Kehren eine fahrerische Herausforderung, die Dumas jedoch souverän meisterte. Für den ID. R, Motorsport-Botschafter für die neue, vollelektrische Fahrzeugfamilie von VW, bedeutet die schnellste Zeit für eine Fahrt auf den Tianmen Mountain bereits den vierten Rekord: Der ID. R hält derzeit die Rekorde auf dem Pikes Peak (USA), beim Goodwood Festival of Speed (GB) und den elektrischen Rundenrekord auf der Nürburgring-Nordschleife.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bridgestone stellt den neuen globalen Innovation Campus vor.

    Bridgestone stellt seine Pläne für einen Bridgestone Innovation Park vor. Das Zentrum für Forschung und Entwicklung soll zum Wandel des Reifenherstellers hin zu einem führenden Anbieter von fortschrittlicher Mobilität und nachhaltigen Lösungen beitragen. Das mehrjährige Projekt beinhaltet eine umfassende Rekonstruktion der bestehenden Anlage in Kodaira, Japan, und umfasst zudem vier neue Anlagen, die in den kommenden vier Jahren eröffnet werden sollen.

  • Gemeinsam mit Kristina Vogel und Fabian Hambüchen ist Thomas Röhler das Gesicht der Bridgestone Kampagne.

    Bridgestone hat in Leipzig seinen neuen „Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt“-Botschafter vorgestellt. Fabian Hambüchen (Kunstturnen), Kristina Vogel (Bahnradsport) und nun Thomas Röhler (Speerwurf) sind Botschafter der Kampagne. Laut Bridgestone die Idealbesetzung, da die drei Sportler trotz vieler Widerstände nie aufgegeben hätten, sich ihren Traum von der olympischen Goldmedaille zu erfüllen.

  • Nach der Übernahme von TomTom Telematics durch Bridgestone Europe am 01. April 2019 hat der Reifenhersteller bekannt gegeben, dass der Firmenname von TomTom Telematics zum 01. Oktober 2019 in „Webfleet Solutions“ geändert wird.

    Nach der Übernahme von TomTom Telematics durch Bridgestone Europe am 01. April 2019 hat der Reifenhersteller bekannt gegeben, dass der Firmenname von TomTom Telematics zum 01. Oktober 2019 in „Webfleet Solutions“ geändert wird. Die Übernahme von TomTom Telematics wurde durch das Engagement von Bridgestone begründet, seine digitalen Fähigkeiten im Rahmen des steten Wandels vom Reifenhersteller hin zu einem Anbieter von Mobilitätslösungen zu stärken.

  • David Ridgway, South Australian Minister Trade, Tourism & Investment (rechts), Masaaki Tsuya, Chairman of the Board, Chief Executive Officer & Representative Executive Officer, Bridgestone (links).

    Bridgestone wird die Bridgestone World Solar Challenge (BWSC) auch zukünftig als Titelsponsor unterstützen. Die Partnerschaft basiert auf einer Vereinbarung mit dem Fremdenverkehrsministerium der südaustralischen Regierung, dem Gastgeber des BWSC, und wird laut Unternehmensangaben zunächst weitere zehn Jahre Bestand haben.