Weltpremiere für Audi RS 5-R von ABT Sportsline

Dienstag, 6 März, 2018 - 10:45
ABT zeigt zum ersten Mal den Audi RS 5-R der Öffentlichkeit auf dem Auto-Salon Genf.

ABT Sportsline ist auf dem Auto-Salon in Genf als Aussteller dabei und hat neben bekannten Fahrzeugen auch einige Premieren mit im Gepäck. So feiert zum Beispiel der Audi RS 5-R Weltpremiere.

In seiner Leistungssteigerung für den aktuellen Audi RS 5-R hat ABT Sportsline einen ganzen Kleinwagen versteckt. „Beim ABT RS5-R holen wir 80 PS und 90 Nm mehr aus dem 2,9 Liter großen Biturbo-V6, der konstruktiv sehr an das Triebwerk des ersten Audi RS4 erinnert“, so CEO Hans-Jürgen Abt. Das Fahrzeug ist auf 50 Exemplare limitiert. Dank ABT Power wächst die Leistung somit von 450 PS (331 kW) auf 530 PS (390 kW). Gemeinsam mit dem Partner KW automotive ist außerdem bereits ein Gewindefahrwerk mit einer speziellen ABT Dämpferabstimmung in Entwicklung. Während der Basis-RS5 mit 19-Zoll-Rädern vom Band läuft, gibt ABT Sportsline dem Coupé seine 21 Zoll große Felge ABT SPORT GR mit. Das Reifenformat beträgt 275/25 ZR21. Außerdem bekommt der Audi eine ABT Frontlippe, ABT Frontflics und ABT Frontgrillrahmen mit RS5-R Logo.

Zudem feiert der ABT RS4-R mit 530 PS in Genf Premiere. Er bringt es auf 530 PS (390 kW) und 690 Nm. Wie beim Technikbruder RS5-R vertraut ABT Sportsline auch beim RS4-R auf ein mehrstufiges Performance-Paket. Es besteht aus einem zusätzlichen Motorsteuergerät, der ABT Engine Control (AEC), und einer Hochleistungs-Sportabgasanlage. Während der Audi RS 4 in der Basis mit 19-Zöllern aufwartet, setzt ABT Sportsline nun auf die Leichtmetallfelge ABT SPORT GR in 21 Zoll und mit einer Bereifung in der Größe 275/25 ZR21.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Aczent installierte im Audi Zentrum in Dusiburg eine dreigeschossige Reifen- und Räderregalanlage.

    Das Audi Zentrum in Duisburg hat mit Hilfe von Aczent Lagertechnik für seinen Standort ein zentrales Reifenlager errichtet. Es ist dem inhabergeführten Automobil-Handelsunternehmen Auto Wolf dabei gelungen, rund 8.500 Räder in einem Raum von 7,50 Meter Höhe, 32 Meter Länge und 10,50 Meter Breite unterzubringen.

  • Die ABT Sport GR in „matt black“.

    Zahlreiche neue Anwendungen für die ABT SPORT GR, die bislang vor allem die Spitzenmodelle wie den ABT Audi RS4-R schmückte, stehen ab Ende Mai 2018 bereit. Dann können die 20 Zoll großen Räder auch auf VW Golf, Audi RS3 und VW T6 montiert werden.

  • Barracuda bietet für den Audi A1 sein Rädermodell Shoxx an.

    Barracuda bietet seine Shoxx-Räder in der Dimension 8x18 Zoll für den Audi A1 an. Optisch zeichnen sich die mit Reifen in 215/35R18 bezogenen Doppelspeichen-Felgen durch ein Finish in „Matt Bronze“ aus. Dank einer speziellen Lackierung zum Schutz sind sie – wie alle einfarbigen Barracuda Racing Wheels – zudem auch für den Einsatz im Winter gerüstet.

  • H&R legt den Audi RS5 dank Sportfedern tiefer.

    Die Fahrwerksspezialisten H&R haben für den Audi RS 5 – wie für die gesamte A5-Baureihe –Sportfedern entwickelt. Die H&R-Ingenieure verordnen dem RS5 eine Absenkung des Fahrzeugschwerpunktes um zirka 20 Millimeter.