Werbas gibt neue Schnittstelle zu Schäferbarthold bekannt

Dienstag, 28 November, 2017 - 09:30
Werbas bietet nun eine Schnittstelle zum Kfz-Teile- und Zubehörsortiment der Schäferbarthold GmbH.

Mit einer neuen Schnittstelle zum Kfz-Teile- und Zubehörsortiment der Schäferbarthold GmbH weitet die Werbas AG die Möglichkeiten zur Teileversorgung für die Anwender des Werkstatt-Management-Systems aus. Durch die direkte Einbindung des Schäferbarthold-Shops werden Unternehmensangaben zufolge Übertragungsfehler verhindert und Arbeitszeit der Werkstattmitarbeiter gespart.

Jeder Auftrag in Werbas kann direkt aus dem System heraus mit dem gesamten Lieferprogramm der Schäferbarthold GmbH abgeglichen werden. „Wir denken aus Sicht der Werkstatt. Optimierte Abläufe sind die Grundlage für ein erfolgreiches Agieren am Markt“, so Werbas-Vorstand Harald Pfau über die Integration der neuen Schnittstelle. „Der Wunsch, für unsere Kunden Prozessabläufe zu optimieren und Preisvorteile zu bieten, verbindet unser Unternehmen mit der Schäferbarthold GmbH.“  

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die im Artikel genannten Mitarbeiter werden direkt an Giorgio Luca Bruno, CEO von Prometeon, berichten.

    Die Prometeon Tire Group gibt bekannt, dass sie zur Stärkung ihrer Präsenz in den verschiedenen Märkten, in denen sie tätig ist, und im Einklang mit dem strategischen Interesse ihrer Aktionäre, den Integrationsprozess mit der Aeolus-Gruppe fortzusetzen, eine neue organisatorische und kommerzielle Struktur eingeführt hat.

  • Mit den Carolus Werkzeugen sollen auch schwer zugängliche Stellen leicht zu erreichen sein.

    Je neuer das Fahrzeugmodell, desto enger sind meist die Platzverhältnisse, in denen Wartungsarbeiten durchgeführt werden müssen, weiß carolus und bietet daher neue, smarte Tools an, mit denen das Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen leichter werden soll.

  • Professionelle Beratung hilft, um Tuningmaßnahmen legal und fachgerecht durchzuführen.

    Der TÜV Rheinland gibt Ratschläge zum legalen Tuning. „Die Maxime lautet: Entdecke das Mögliche. Spaß und Verkehrssicherheit lassen sich verbinden. Denn die Sicherheit muss und darf beim Tunen nicht auf der Strecke bleiben", so Steffen Mißbach, Kfz-Experte bei TÜV Rheinland.

  • Auszug aus der Bridgestone-Infografik zur „Global Sustainable Procurement Policy“.

    Bridgestone hat eine neue „Global Sustainable Procurement Policy“ bekannt gegegeben, die qualifizierte Lieferanten identifizieren und bewerten, Best Practices fördern und als Kommunikations- und Verbesserungsinstrument für die Branche dienen soll. Die Richtlinie spiegelt laut Bridgestone die Selbstverpflichtung des Unternehmens zur nachhaltigen Beschaffungspolitik wider, die Maßnahmen zur Realisierung langfristiger ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher Vorteile vorantreibt.