Werkstatt

Martins Industries übernimmt Auswuchtspezialist Magnum+

Gehört ab sofort zu Martins Industries: die Marke Magnum+. Bildquelle: Martins Industries.

Das Unternehmen Martins Industries, Hersteller von Reifenservice-Produkten und -Ausrüstungen, hat den Zukauf der Marke Magnum+ bekanntgegeben. Magnum+ ist insbesondere für die Herstellung von Reifenauswuchtkugeln bekannt, die eine Alternative zu herkömmlichen Auswuchttechniken darstellen. Mit der Übernahme will Martins Industries seine Angebotspalette für Reifenserviceanbieter und Flottenbetreiber weiter ausbauen.

Rubrik: 

Rema Tip Top erhält Großauftrag für Werksgummierungen

Für die Unternehmen Van Hool und GATX stattet die Tip Top Oberflächenschutz Elbe GmbH Tankcontainer und Kesselwagen mit säureresistenten Werksgummierungen aus. Bildquelle: Rema Tip Top.

Die Tip Top Oberflächenschutz Elbe GmbH hat für das erste Halbjahr 2020 einen Großauftrag erhalten. Das Tochterunternehmen der Rema Tip Top AG wird für die Unternehmen Van Hool und GATX mehr als 130 Tankcontainer und Kesselwagen mit säureresistenten Werksgummierungen erstauskleiden. Zum Einsatz kommt dabei das Eigenprodukt Chemoline 70.

Rubrik: 

ADAC Truckservice: Roadshow zu „WerkstattPlus“

Der ADAC Truckservice stand seinen Werkstattpartnern bei einer Roadshow Rede und Antwort.

Der ADAC Truckservice hat im Rahmen einer einwöchigen Roadshow seinen Partnern das neue Qualitäts- und Nachhaltigkeitsprogramm „WerkstattPlus“ präsentiert. In sieben Regionen – in Wenden, Maintal, Karlsruhe, Kassel, Schwerin, Leipzig und Feldkirchen – nutzten mehr als 120 Werkstätten und Abschleppunternehmen die Chance zum gemeinsamen Austausch.

Rubrik: 



GVA schärft Blick für Herausforderungen

GVA-Präsident Hartmut Röhl unterstrich die Bedeutung des Austausches.

Rund 290 Branchenakteure informierten sich auf dem diesjährigen Kongress des Gesamtverbandes Autoteile-Handel e.V. (GVA) über ein Themenspektrum im Kfz-Ersatzteil- und Servicemarkt, das zum Teil über den sprichwörtlichen „Tellerrand“ des Alltagsgeschäfts in den Unternehmen hinausging. Der Fokus lag auf unternehmerischen Aspekten und wettbewerbspolitischen Perspektiven der Branche.

Rubrik: 

Zweite Runde von „Trainingscamp der Champs“

Das ATR-Nachwuchsförderprogramm „Trainingscamp der Champs“ für angehende Kfz-Profis startet im Januar 2020 in die zweite Runde.

Das ATR-Nachwuchsförderprogramm „Trainingscamp der Champs“ für angehende Kfz-Profis startet im Januar 2020 in die zweite Runde. Die kostenlose Azubi-Schulung geht über zwei Tage, ist kostenlos und offen für Auszubildende ab dem zweiten Lehrjahr aus allen freien Mehrmarkenwerkstätten in Deutschland.

Rubrik: 

TIP TOP Automotive zentralisiert Logistik-Sparte

Michael Lappe, Geschäftsführer der TIP TOP Automotive, verspricht sich von Zentralisierung eine Optimierung der Bestellprozesse.

Die TIP TOP Automotive GmbH zentralisiert ihre Logistik-Leistungen: Ab 30. Juni 2020 wird die komplette Logistik der Automotive-Sparte über den Standort Fürstenzell abgewickelt. Durch die Fokussierung auf einen Standort strebt die Vertriebstochter der REMA TIP TOP AG eine weitere Verschlankung der Strukturen und schnellere Lieferwege an.

Rubrik: 

ASA-Verband: "Die fetten Jahre sind vorbei"

ASA-Präsident Frank Beaujean identifiziert einen reinen Verdrängungsmarkt.

Die Geschäfte der ASA-Verbandsmitglieder haben sich im Jahr 2019 zunächst auf dem erwartet hohen Niveau des Vorjahres fortgesetzt. Allerdings ist in der zweiten Jahreshälfte bereits die erwartete Normalisierung der Absatzzahlen in den meisten Produktgruppen eingetreten.

Rubrik: 

Neues Corporate Design für Marangoni Meccanica

Marangoni Meccanica präsentiert sich ab sofort in einem neuem Corporate Design. Bildquelle: Marangoni.

Marangoni Meccanica, Hersteller von Reifenfertigungsanlagen und -maschinen, hat sich selbst ein neues Logo verpasst. Nachdem das italienische Unternehmen im Juni verkauft wurde und nicht mehr Teil der Marangoni-Gruppe ist, hat Marangoni Meccanica nun also auch sein Corporate Design geändert.

Rubrik: 

Software-Update für VT Truck-Gerät von ATEQ

Für das VT Truck-Gerät gibt es nun ein weiteres Software-Upgrade. Bildquelle: ATEQ.

ATEQ TPMS Tools hat ein Software-Update für sein Diagnose-Gerät VT Truck angekündigt. Das Update umfasst neue Funktionen und mehr als 20 neue Fahrzeug- und Sensor-Kombinationen. Ein VT Truck-Gerät mit der neuesten Software soll erstmals auf der Solutrans, die vom 19. bis zum 23. November in Lyon stattfindet, gezeigt werden.

Rubrik: 

Haweka: Investitionen in Standort Großburgwedel

Die Haweka AG plant, ihre Mitarbeiter 2020 durch einen Roboter-"Kollegen" zu entlasten. Bildquelle: Haweka.

Die Haweka AG hat mit der Modernisierung und Erweiterung zentraler Unternehmensbereiche am Standort Großburgwedel begonnen. Die Investitionen sollen die Wettbewerbsfähigkeit des Spezialisten für Achsvermessung und Zentriertechnik in den kommenden Jahren sicherstellen. Parallel dazu plant das Unternehmen auch den Ausbau seines Produktportfolios und wird in Kürze Neuheiten im Bereich Werkstattausrüstungen auf den Markt bringen.

Rubrik: 

Seiten