Werkstatt

SKF entdeckt gefälschte Lager in Oldtimer-Werkstatt

SKF rät, ausschließlich bei autorisierten SKF Vertragshändlern einzukaufen, um nicht auf gefälschte Ware hereinzufallen.

SKF hat kürzlich bei einem Händler in Süddeutschland tausende gefälschte Lager gefunden. Auf den Fälschungsfund wurden die Markenschützer von SKF durch den Tipp eines Restaurators aufmerksam: Er hatte vom fraglichen Händler ein Lager mit SKF Kennzeichnung erhalten – allerdings von einer Type, die das Unternehmen gar nicht im Sortiment führt.

Rubrik: 

Kärcher gewinnt Deutschen Marketing Preis 2018

Der „Marketing Preis 2018“ wurde in Hannover an Kärcher überreicht.

Kärcher gewinnt den „Marketing Preis 2018“ des Deutschen Marketing Verbandes (DMV). „Wir freuen uns sehr, dass wir diesen bedeutenden Award bereits zum zweiten Mal erhalten haben“, so Hartmut Jenner, Vorsitzender des Vorstands der Alfred Kärcher SE & Co. KG. „Die Auszeichnung bestätigt uns auf dem Weg, Kärcher als die herausragende Marke für erstklassige Reinigungslösungen zu etablieren.“

Rubrik: 

OBD-II-Tester auf dem Prüfstand

Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat zusammen mit der Auto Zeitung acht OBD-II-Tester getestet.

Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat zusammen mit der Auto Zeitung acht OBD-II-Tester getestet. Bewertet wurden neben der Funktion auch die Ausstattung und Handhabung. Bestes Gerät im Test ist der "CRP123 OBD2 Diagnosegerät Handscanner" von Launch, der mit großem Abstand zu seinen Mitbewerbern mit der Bewertung "sehr empfehlenswert" den ersten Platz im GTÜ-Test belegt.

Rubrik: 



DEKRA bündelt Informationen zum Thema Elektromobilität

Die DEKRA bietet verschiedene Prüfdienstleistungen rund um das Thema Elektromobilität an.

Die Sachverständigenorganisation DEKRA bietet verschiedene Prüfdienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette rund um das elektrische Fahren an. Das Komplettangebot ist jetzt auf der DEKRA Website neu sortiert und gebündelt verfügbar.

Rubrik: 

Schwacke verlegt Unternehmenssitz

Schwacke verlegt seinen Unternehmenssitz nach Frankfurt.

Der Datendienstleister Schwacke verlagert den Unternehmenssitz im Dezember 2018 nach Frankfurt in die Hanauer Landstraße. Nach beinahe einem Vierteljahrhundert kehrt das traditionsreiche Unternehmen damit in die Gründungsstadt zurück: Vor 61 Jahren erfand Firmengründer Hanns W. Schwacke mit der nach ihm benannten „Schwacke-Liste“ ein Instrument zur Bewertung von Gebrauchtwagen.

Rubrik: 

Hacobau Reifenregale sorgen für schonende Reifeneinlagerung

Hacobau bietet verschiedene Systeme zur Reifeneinlagerung an.

Die Reifenregale von Hacobau Hallen und Containersysteme GmbH wurden speziell zur schonenden Reifeneinlagerung entwickelt. Durch das spezielle Traversenprofil werden Druckstellen vermieden, die bei herkömmlichen Reifenregalen durch Kanten entstehen können.

Rubrik: 

Updates für ATEQ RDKS-Geräte

Für das ATEQ VT56 und VT26 gibt es jetzt Software-Updates.

Für die ATEQ-Geräte VT36, VT46, VT56 und ihre Markenversionen gibt es ab sofort neue Software-Versionen. Die Geräte VT56 und VT46 verfügen jetzt über die Funktionen „Manuell ID“ und „ID Abrufen (direkt) vom Steuergerät (ESG)“, die mehr Optionen zum Programmieren von Universalsensoren bieten sollen, wenn der OE-Sensor nicht geklont werden kann.

Rubrik: 

Neue GEDORE Torsions-Bits erhältlich

Der neue 42-teilige Torsions-Bit Satz 666-042 ist von Gedore erhältlich.

Moderne Bohr- und Schlagschrauber verfügen über enorme Kraft und die damit verbundenen erhöhten Belastungen beim Drehmoment können eine Herausforderung für Bits darstellen. Um Beschädigungen entgegenzuwirken, bietet GEDORE den neuen 42-teiligen Torsions-Bit Satz 666-042 an.

Rubrik: 

Umweltbeauftragten-Kongress hat sich zur festen Größe in Branche entwickelt

Alexander Granzin, Projektmanager von Partslife, beim Kongress für Umweltbeauftragte in Frankfurt.

Zum sechsten Mal fand in Frankfurt Höchst der Kongress für Umweltbeauftragte statt, den die Umweltmanager von Partslife geneinsam mit dem Umweltinstitut Offenbach und Infraserv Höchst veranstaltet hatten.

Rubrik: 

Reifenservice: BMW streitet sich mit Händlern

Reifenmontage für 58 Euro? Die BMW-Händler spielen da nicht mit.

Der Automobilriese BMW streitet sich erneut mit seinen Händlern. In dem Konflikt geht es um etwa 10.000 BMW-Fahrzeuge, die zu Sonderkonditionen an den Fuhrpark der Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland) verkauft wurden. BMW hatte die Händler Medienberichten zufolge aufgefordert, in ihren 500 Betrieben Reifenservice für diese Fahrzeuge zu Dumpingpreisen zu erbringen.

Rubrik: 

Seiten