Yokohama liefert weiteren OE-Reifen an Škoda

Freitag, 22 Juni, 2018 - 13:00
Yokohama rüstet den Škoda Kodiaq für den russischen Markt mit dem BluEarth-A AE-50 aus.

Yokohama liefert Reifen des Typs BluEarth-A AE-50 an Škoda. Bestimmt ist er für die Erstausstattung des SUVs Kodiaq aus der Produktion der Volkswagen Group Russland für den dortigen lokalen Markt. Geliefert werden die Größen 235/55R18 100V und 215/65R17 99V.

Der Kodiaq ist somit das zweite Škoda-Fahrzeug, das mit Reifen vom Typ BluEarth-A AE-50 ausgestattet ist. Seit November 2016 kommt der Reifen beim Škoda Octavia in den Größen 205/55R16 91V und 195/65R15 91H zum Einsatz. Der BluEarth-A AE-50 wurde Unternehmensangaben zufolge nach der Maßgabe des größtmöglichen Fahrvergnügens entwickelt und zeichnet sich durch Kraftstoffeffizienz und eine sehr gute Nasshaftung aus. Hergestellt werden die BluEarth-A AE-50 für die Fahrzeuge bei LLC Yokohama R.P.Z., der russischen Produktions- und Vertriebsniederlassung von Yokohama.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • „Das O-Team“ rund um Chris und Ingo setzt, wie auch das Team „Dynamo Keilriemen“, auf den GEOLANDAR A/T G015 von Yokohama.

    Vom 16.06. bis zum 01.07. fahren die Teilnehmer der Baltic Sea Circle 2018 einmal rund um die Baltische See. Die Straßen der insgesamt 7.500 Kilometer langen Strecke sind stellenweise echte „Buckelpisten“. Daher haben sich die Teilnehmer „Das O-Team“ und „Dynamo Keilriemen“ für den GEOLANDAR A/T G015 von Yokohama entschieden, den der japanische Reifenhersteller für die Charity-Rallye kostenlos zur Verfügung stellt.

  • Der Yokohama ADVAN Sport V105 und der BluEarth Winter V905 kommen beim Brabus Mercedes X-Klasse zum Einsatz.

    Brabus hat die X-Klasse von Mercedes-Benz in einen Sport-Truck verwandelt. So sorgt Brabus zum Beispiel für eine Leistungssteigerung für den 2,3-Liter-Vierzylinder-Diesel im X 250d. Statt 190 PS leistet dieser nun 211 PS, wobei das maximale Drehmoment jetzt 510 Nm statt 450 Nm beträgt. Außerdem bietet Brabus seine Leichtmetallräder vom Typ „Monoblock X“ und optional auch UHP-Reifen des langjährigen Technologiepartners Yokohama an.

  • Die Mercedes-Benz G-Klasse wird ab Werk mit Reifen von Falken ausgeliefert.

    Falken liefert seit Mai Reifen für die neue Mercedes-Benz G-Klasse. Der neue Luxusgeländewagen wird in der Erstausrüstung mit dem Falken Wildpeak A/T AT3WA und dem Euroall Season AS210A in der Größe 265/60R18 ausgestattet.

  • Rennreifen des Typs ADVAN sind die Einheitsreifen für die japanische SUPER-FORMEL-Meisterschaft.

    Yokohama unterstützt auch 2018 zahlreiche Motorsport-Veranstaltungen. Mit dem Support des Motorsports in Japan und im Ausland will das Unternehmen die Globalisierung des firmeneigenen Reifengeschäfts fördern und eine größere Wiedererkennung der Marke Yokohama erzeugen.