Yokohama als Partner von SsangYong bei Rallye Dakar dabei

Mittwoch, 17 Januar, 2018 - 09:15
Óscar Fuertes (r.) und Co-Pilot Diego Vallejo (l.) vom Team SsangYong vor ihrem Buggy Tivoli DKR, der mit Yokohama Geolandar M/T G003 ausgestattet ist.

Die Rallye Dakar feiert 2018 ihre 40. Auflage. Die ursprünglich in Paris startende Offroadveranstaltung ist in diesem Jahr das zehnte Mal zu Gast in Lateinamerika. Die 14 Stationen führen die Fahrer von Lima in Peru über Bolivien schließlich nach Argentinien am 20. Januar. Yokohama rüstet das Team SsangYong mit dem Geländereifen Geolandar M/T G003 aus.

SsangYong tritt mit dem Buggy Tivoli DKR an, der in Spanien entwickelt und für die Rallye Dakar gebaut wurde. Pilotiert wird der Buggy von Óscar Fuertes und seinem Co-Piloten Diego Vallejo. Beschleunigt wird dieser „Geländerennwagen“ von einem 405 PS starken V8-Motor. Die spanischen Ingenieure haben den Yokohama Geolandar M/T G003 in 17-Zoll ausgewählt. Dank der hochverdichteten Gummiverbindung mit dreifacher Polymermischung entsteht ein verschleißfester Reifen. Das breite, flache Profil verteilt die starken Belastungen während der Rallye gleichmäßig auf einen großen Laufflächenbereich. Auch die Seitenwand ist durch stabile Gummiblöcke vor spitzen Steinen und anderen scharfkantigen Objekten geschützt. Der Geolandar M/T G003 kommt außerdem in der zweiten Jahreshälfte auch in Deutschland auf den Markt.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auf seiner Reise kam das Team auch am YOKOHAMA TEST CENTER of SWEDEN vorbei, wo ein Schnappschuss vor dem Gelände entstand.

    Der Yokohama GEOLANDAR A/T G015 in der Größe 215/75 R15 100/97S erwies sich bei der Charity-Rallye „Baltic Sea Circle“ für den Chevrolet Astro von Ingo Krämer und Christian Hartmann als passender Begleiter. Insgesamt zehn Länder durchquerten die Teilnehmer der Baltic Sea Circle. Der Weg führte von Hamburg aus über Skandinavien bis hinauf zum Nordkap, wobei der Rückweg über das Baltikum erfolgte.

  • „Das O-Team“ rund um Chris und Ingo setzt, wie auch das Team „Dynamo Keilriemen“, auf den GEOLANDAR A/T G015 von Yokohama.

    Vom 16.06. bis zum 01.07. fahren die Teilnehmer der Baltic Sea Circle 2018 einmal rund um die Baltische See. Die Straßen der insgesamt 7.500 Kilometer langen Strecke sind stellenweise echte „Buckelpisten“. Daher haben sich die Teilnehmer „Das O-Team“ und „Dynamo Keilriemen“ für den GEOLANDAR A/T G015 von Yokohama entschieden, den der japanische Reifenhersteller für die Charity-Rallye kostenlos zur Verfügung stellt.

  • Torszene während des Spiels von Eintracht Frankfurt beim Ostrach 2018 Yokohama-Cup.

    Yokohama sieht sich als fußballbegeisterte Marke und war auch dieses Jahr beim jährlichen Pfingstturnier in Ostrach, Baden-Württemberg, dabei. Der sogenannte Yokohama-Cup fand bereits in der 48. Auflage statt, wobei die Japaner bereits zum 14. Mal als Namenspatron fungierten.

  • Der Yokohama ADVAN Neova AD08R wird auf einem Fahrzeug montiert.

    Nach dem Foliatec.com-Roadster, der mit dem ADVAN Neova AD08R bestückt wurde, kommt nun das nächste Einzelstück mit dem Sport-Competition-Reifen von Yokohama: ein VW Golf GTI TCR. Dabei hat sich Tuner Peter Muggiano umfangreich an der Foliatec.com-Produktpalette bedient.