Yokohama verstärkt Team in Deutschland

Dienstag, 19 Februar, 2019 - 16:15
Eisuke Imai wird Geschäftsführer der Yokohama Reifen GmbH. Bildquelle: Yokohama.

Die Yokohama Reifen GmbH wurde vor 31 Jahren in Deutschland gegründet und machte sich schnell einen Namen im Motorsport. „Bei so viel Wachstum im Laufe der letzten Jahre müssen auch die Personalressourcen verstärkt werden“, so die Aussage der japanischen Geschäftsleitung, vertreten durch Keishi Hashimoto, Präsident Yokohama Europe GmbH und Geschäftsführer Yokohama Reifen GmbH.

2018 wurde Jörn Stövesand als Business Development Manager eingestellt. „Gemeinsam mit Jörg Zajic, General Manager Yokohama Reifen, wird er die Marke Yokohama in Deutschland gezielt vorantreiben“, so Hashimoto. Zusätzlich wurde der langjährige Yokohama-Techniker Ingo Kärcher zum Produktmanager Pkw ernannt und das Yokohama-Team durch den Neuzugang Tim Krinke verstärkt. Um das bisherige sieben-köpfige Verkaufs- und Außendienstteam von Jörg Zajic, Michael Arndt, Vertriebsleiter Lkw, und Markus Schiebeler, Vertriebsleiter Nord, zu verstärken, nahm im Januar 2019 Marc Wolf seine Aufgabe als Vertriebsleiter Süddeutschland auf. „Auch Marc Wolf verfügt über langjähriges Vertriebs-Know-how, das unserer Marke sehr zugutekommen wird“, so Zajic.

Der Vertriebsinnendienst ist nun von drei auf vier Personen angewachsen und wurde durch Axel Jungbluth verstärkt. Die IT-Abteilung wird von Harald Hein geführt, der ebenfalls 2018 zu Yokohama kam. „Mit dieser Teamverstärkung haben wir weitere Schritte zur Umsetzung der Konzernstrategie GD2020 vollzogen“, erklärt Hashimoto und verkündet eine weitere Personalveränderung auf Managementebene, die ihn selbst betrifft. Zwar wird Keishi Hashimoto zukünftig weiterhin als Europa-Präsident die Geschicke von Yokohama maßgeblich führen, aber durch Eisuke Imai, zurzeit Vize-Präsident der Yokohama Europe GmbH, soll er eine Entlastung im Tagesgeschäft erhalten. Imai wird zukünftig den zusätzlichen Posten des Geschäftsführers der Yokohama Reifen GmbH übernehmen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das neue Vertriebsteam bilden Sebastian Warncke (l.), Alexander Hild und Nico Spirito.

    Die Prometeon Tyre Deutschland GmbH hat personelle Veränderungen in der Vertriebsorganisation vorgenommen. Alexander Hild (44) steht seit 01.07.2019 als Geschäftsführer an der Spitze der Prometeon Deutschland Organisation. Nico Spirito (40) hatte bereits zum 01. December 2018 die Vertriebsleitung Deutschland übernommen. Zusätzlich wurde das deutsche Team jetzt um Sebastian Warncke (30) verstärkt. Warncke ist in die Prometeon Deutschland zum 01. August 2019 als Business Development Manager - Fleet eingetreten.

  • Über 400 Subaru-Partner in Deutschland können ab dem 3. Juni den für sie exklusiv eingerichteten neuen Web-Shop der TYSYS nutzen.

    Wie die GD Handelssysteme GmbH mitteilt, startete in dieser Woche die Zusammenarbeit zwischen TYSYS und Subaru Deutschland im Bereich Winterkompletträder, Reifen und Felgen. Über 400 Subaru-Partner in Deutschland können seit dem 3. Juni den für sie exklusiv eingerichteten neuen Web-Shop der TYSYS nutzen.

  • Im Rahmen seiner Cash-Back-Aktion unterstützt Yokohama die Organisation PLANT-MY-TREE. Bildquelle: Yokohama.

    Im Jahr 2007 startete Reifenhersteller Yokohama eine großangelegte Baumpflanzaktion: Unter dem Motto „Yokohama Forever Forest“ sollten bis zum 100-jährigen Firmenjubiläum 2017 weltweit 500.000 Bäume gepflanzt werden – was schließlich auch gelang. Nun startet die Vertriebszentrale in Düsseldorf ein weiteres Aufforstungsprojekt: eine Cash-Back-Aktion mit integrierter Baumspende.

  • Offizielle Business Team-Partner in der neuen Saison: RIAL und die TSG 1899 Hoffenheim. Bildquelle: RIAL.

    Die Leichtmetallfelgenmarke RIAL verstärkt ihr Sponsoring-Engagement im Fußball. Mit Beginn der aktuellen Bundesligasaison ist RIAL „Offizieller Business Team-Partner“ der TSG 1899 Hoffenheim. Außerdem ist die Marke aus dem pfälzischen Bad Dürkheim in der Saison 2019/20 Trikotsponsor der 1. Herrenmannschaft des ASV Fußgönheim 1898.