Yokohama verstärkt Team in Deutschland

Dienstag, 19 Februar, 2019 - 16:15
Eisuke Imai wird Geschäftsführer der Yokohama Reifen GmbH. Bildquelle: Yokohama.

Die Yokohama Reifen GmbH wurde vor 31 Jahren in Deutschland gegründet und machte sich schnell einen Namen im Motorsport. „Bei so viel Wachstum im Laufe der letzten Jahre müssen auch die Personalressourcen verstärkt werden“, so die Aussage der japanischen Geschäftsleitung, vertreten durch Keishi Hashimoto, Präsident Yokohama Europe GmbH und Geschäftsführer Yokohama Reifen GmbH.

2018 wurde Jörn Stövesand als Business Development Manager eingestellt. „Gemeinsam mit Jörg Zajic, General Manager Yokohama Reifen, wird er die Marke Yokohama in Deutschland gezielt vorantreiben“, so Hashimoto. Zusätzlich wurde der langjährige Yokohama-Techniker Ingo Kärcher zum Produktmanager Pkw ernannt und das Yokohama-Team durch den Neuzugang Tim Krinke verstärkt. Um das bisherige sieben-köpfige Verkaufs- und Außendienstteam von Jörg Zajic, Michael Arndt, Vertriebsleiter Lkw, und Markus Schiebeler, Vertriebsleiter Nord, zu verstärken, nahm im Januar 2019 Marc Wolf seine Aufgabe als Vertriebsleiter Süddeutschland auf. „Auch Marc Wolf verfügt über langjähriges Vertriebs-Know-how, das unserer Marke sehr zugutekommen wird“, so Zajic.

Der Vertriebsinnendienst ist nun von drei auf vier Personen angewachsen und wurde durch Axel Jungbluth verstärkt. Die IT-Abteilung wird von Harald Hein geführt, der ebenfalls 2018 zu Yokohama kam. „Mit dieser Teamverstärkung haben wir weitere Schritte zur Umsetzung der Konzernstrategie GD2020 vollzogen“, erklärt Hashimoto und verkündet eine weitere Personalveränderung auf Managementebene, die ihn selbst betrifft. Zwar wird Keishi Hashimoto zukünftig weiterhin als Europa-Präsident die Geschicke von Yokohama maßgeblich führen, aber durch Eisuke Imai, zurzeit Vize-Präsident der Yokohama Europe GmbH, soll er eine Entlastung im Tagesgeschäft erhalten. Imai wird zukünftig den zusätzlichen Posten des Geschäftsführers der Yokohama Reifen GmbH übernehmen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Yokohama BluEarth 4S AW21 wurde mit dem TÜV Siegel ausgezeichnet. Bildquelle: Yokohama.

    Seit letztem Jahr bietet Yokohama mit dem BluEarth-4S AW21 seinen ersten Pkw-Ganzjahresreifen an. Bislang war der Pneu bereits in Dimensionen von 14 bis 19 Zoll erhältlich. Nun erweitert der Reifenhersteller das Angebot um weitere 14 Größen, so dass mit den jetzt insgesamt 38 Dimensionen noch mehr Fahrzeuge abgedeckt werden können.

  • Kevin Ihle und Lars Albrecht sind jetzt Gebietsleiter mit Key-Account-Funktion.

    Zum 01. Januar 2019 hat die Dr. O. K. Wack Chemie GmbH ihre beiden Außendienstmitarbeiter Lars Albrecht und Kevin Ihle zu Gebietsleitern mit Key-Account-Funktion befördert. In der neuen Position sind beide in ihrem Vertriebsgebiet für die Akquisition und systematische Erschließung neuer Kundensegmente sowie für die Schulung und Unterstützung aller Bestandskunden verantwortlich.

  • Reifen Kiefer verlässt die TEAM und wird offenbar in Euromaster weitergeführt.

    Wie die TOP SERVICE TEAM KG nun offiziell mitteilt, wird die Reifen Kiefer GmbH die TEAM zum 30.06.2019 verlassen. Geschäftsführer Michael Kiefer begründete die Entscheidung in einem Schreiben an alle TEAM-Gesellschafter mit der wachsenden Abhängigkeit im Komplettradgeschäft von der Reifenindustrie.

  • Die TEAM-Gesellschafter bei ihrer Versammlung in Wien. (TOP SERVICE TEAM KG)

    Im Dezember 2018 trafen sich die Gesellschafter der TOP SERVICE TEAM KG in Wien, um die Kooperation mit der TOP REIFEN TEAM GmbH & Co. KG (TRT) aus der Alpenrepublik zu manifestieren. Zudem verabschiedete die TEAM in Wien mit Dr. Jürgen Wetterauer (63), Geschäftsführer der Servicequadrat, einen langjährigen Wegbegleiter, der sich als Privatier neuen Aufgaben zuwenden will.