ypsystems-Leitung bestätigt starkes Interesse an Propar 5

Mittwoch, 4 Juli, 2012 - 11:00
Über das Warenwirtschaftssystem Propar 5 informierten sich viele Interessenten auf der Reifenmesse in Essen.

Die ypsystems GmbH aus Essen zieht eine positive Bilanz des „Heimspiel“-Auftritts auf der diesjährigen Reifenmesse. Für die Produkte Propar 5, NEONIS und TYREON habe man viel Zuspruch erhalten. Uwe Plate, Geschäftsführer des Essener Branchen-IT-Unternehmens sieht dafür zwei Gründe: Die Einführung des Reifenlabels und der zunehmende Professionalisierungsdruck auf den Reifenhandel. Propar ist ein markenungebundenes Branchen- Warenwirtschaftssystem. In Essen wurden die neuen Leistungsmerkmale in der Propar-Version 5 den Messebesuchern vorgestellt.

Hierzu zählen die Termin- und Bühnenplanung, der neue Propar B2B-/B2C-Reifenshop TYREON sowie die Propar-Lösung für das per Gesetz ab November eingeführten EU-Reifenlabel. „Viele unserer Kunden nutzten die Gelegenheit, um sich vor Ort über die neuen Leistungsmerkmale, wie zum Beispiel PDF plus oder Adhoc-Schnittstellen, die es bei uns in zwei Varianten gibt, zu informieren. Über die möglichen Einsparpotenziale sowie Verkaufsförderungen waren viele Kunden überrascht, " so Uwe Plate. Auch NEONIS, das jüngste Produkt der ypsystems GmbH, habe das Interesse des Fachpublikums geweckt. Der integrierte Bühnen- und Terminplaner kann alleine und in Verbindung mit anderen  Warenwirtschaften betrieben werden. „Die nächsten Wochen werden zeigen wie es weitergeht, wir sind sehr zuversichtlich, dass wir noch in diesem Jahr die ersten NEONIS- Kooperationen vermelden können", so die Unternehmensleitung. Unter dem Eindruck des großen Zuspruchs kündigen die Verantwortlichen schon jetzt einen erneuten Auftritt auf der Reifenmesse 2014 an.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Eri Muca übernimmt bei ATEQ TPMS Tools die Leitung des TPMS-Teams im Aftermarket.

    Eri Muca übernimmt bei ATEQ TPMS Tools die Leitung des TPMS-Teams im Aftermarket. Sein Auftrag lautet: Entwicklung einer globalen Verkaufsstrategie zur Förderung von Partner- und Vertriebsbeziehungen und Erhöhung des weltweiten Marktanteils.

  • Auf dem Weltgipfel für nachhaltige Mobilität Movin’On wurde der gemeinsam mit General Motors entwickelten Pkw-Reifen-Prototyp Michelin Uptis erstmals vorgestellt..

    Man nimmt ja als Branchenteilnehmer aktuell eine Diskussion wahr, die sich um die Bedeutung von Messepräsenzen angesichts einer immer herausfordernden Wirklichkeit in der Automobilwelt windet. Dass ein Großteil relevanter Hersteller auch im Reifensektor nicht mehr sonderlich viel von kostspieligen Auftritten hält, ist seit Jahren zu beobachten. Auf der diesjährigen IAA folgt der erneute Beleg – lediglich drei Marken leisten sich eine Teilnahme. Michelin ist eine dieser Marken.

  • Erstmals begrüßte Jan Pickenhahn in seiner neuen Funktion als Manager Retail Austria die angereisten HMI-Partner.

    Über 50 Partner diskutierten Ende August in Aigen im Ennstal anstehende Herausforderungen, gesetzte Ziele, neue Möglichkeiten und Chancen für die Handelsmarketinginitiative (HMI). Erstmals begrüßte Jan Pickenhahn in seiner neuen Funktion als Manager Retail Austria die angereisten HMI-Partner.

  • Der Féminas Off-Road Campus wurde mit dem Ziel gegründet, die Teilnahme von Frauen am 4x4-Wettbewerben zu fördern.

    Cooper Tire Europe unterstützt den Féminas Off-Road Campus 2019, der vom 13. bis 15. Dezember im 4x4-Komplex Masía Pelarda in Aragón stattfindet. Der Féminas Off-Road Campus wurde mit dem Ziel gegründet, die Teilnahme von Frauen am 4x4-Wettbewerben zu fördern.