Zeitpläne für ADAC Zurich 24h-Rennen und Qualirennen veröffentlicht

Mittwoch, 14 März, 2018 - 09:30
Die Zeitpläne für das 24h-Rennen am Nürburgring und die Qualifikation stehen fest.

Der ADAC Nordrhein hat die Zeitpläne für das ADAC Zurich 24h-Rennen vom 10. bis 13. Mai und das vorhergehende ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen vom 14. bis 15. April veröffentlicht. Laut den Verantwortlichen gibt es bei beiden Events mehr Action und Spannung als im vergangenen Jahr.

So gibt es beim Qualifikationsrennen ein eigenes Top-30-Qualifying unmittelbar vor dem Start zum sechsstündigen Rennen am 15. April. Beim 24h-Rennen soll unter anderem der FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) für Zusatzspannung sorgen: Drei Rennen stehen am Wochenende auf dem Programm, und das erste wird bereits als Höhepunkt des Programms am 10. Mai ausgetragen. Wie gehabt absolviert die Königsklasse im Tourenwagensport am 12. Mai zwei Läufe auf der legendären Nordschleife, bevor dann um 15:30 Uhr der Start zum zweiten Höhepunkt des Wochenendes erfolgt – dem 46. ADAC Zurich 24h-Rennen. Tickets für beide Events gibt es zum Beispiel im Vorverkauf unter www.nuerburgring.de.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Mercedes AMG GT4 von Mathol Racing beim 24h-Rennen am Nürburgring. Quelle: Gruppe C ADAC Nordrhein.

    Der ADAC Nordrhein hat als Veranstalter des ADAC Zurich 24h-Rennens (20. bis 23. Juni 2019) und des ADAC Qualifikationsrennens 24h-Rennen (18. bis 19. Mai 2019) eine signifikante Entscheidung für die GT4-Kategorie getroffen: Die bislang vorgeschriebene Verwendung von Einheitsreifen des Exklusivpartners Hankook entfällt ab der Saison 2019.

  • Falken hat sein Video zum 24h-Rennen veröffentlicht.

    Falken hat den Film vom ADAC Zurich 24h-Rennen am Nürburgring 2018 unter dem Motto „One Team, One Tyre, One Goal” veröffentlicht. In dem drei Minuten langen Spot werden in Bildern die Herausforderungen, Emotionen und Leistungen gezeigt, denen das gesamte Team zum ADAC Zurich 24h-Rennen ausgesetzt ist.

  • Regenschirme gegen die Hitze: Grid-Girls bei der Startaufstellung.

    Zum 33. Mal sorgte der Internationale ADAC Truck Grand-Prix für gewaltige Stimmung auf und abseits der Strecke am Nürburgring. Bei heißem Sommerwetter wurde das PS-Festival auch zum Truck-Rock-Open-Air-Festival. Truck-Racing gehört nach der Formel 1 zu den populärsten Motorsportserien Europas. Rund 20 Racetrucks fuhren am Nürburgring um den Wochenendsieg und damit wichtige Punkte in der Europameisterschaftswertung.

  • Der ADAC Truckservice informiert auf der IAA Nutzfahrzeuge. Foto: ADAC Truckservice.

    Die Pannenhilfeorganisation ADAC Truckservice kündigt zur IAA Nutzfahrzeuge die Ausweitung ihrer digitalen Pannenprävention an. Nach Trailern, Kühlaggregaten und Reifen können künftig auch Zugmaschinen herstellerübergreifend und in Echtzeit auf einer Plattform fernüberwacht werden. Ausfälle durch Motorschäden, Elektrik- oder Elektronikdefekte und schwere Unfälle infolge defekter Bremsen und brennender Reifen sollen sich damit reduzieren lassen.