Zeitpläne für ADAC Zurich 24h-Rennen und Qualirennen veröffentlicht

Mittwoch, 14 März, 2018 - 09:30
Die Zeitpläne für das 24h-Rennen am Nürburgring und die Qualifikation stehen fest.

Der ADAC Nordrhein hat die Zeitpläne für das ADAC Zurich 24h-Rennen vom 10. bis 13. Mai und das vorhergehende ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen vom 14. bis 15. April veröffentlicht. Laut den Verantwortlichen gibt es bei beiden Events mehr Action und Spannung als im vergangenen Jahr.

So gibt es beim Qualifikationsrennen ein eigenes Top-30-Qualifying unmittelbar vor dem Start zum sechsstündigen Rennen am 15. April. Beim 24h-Rennen soll unter anderem der FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) für Zusatzspannung sorgen: Drei Rennen stehen am Wochenende auf dem Programm, und das erste wird bereits als Höhepunkt des Programms am 10. Mai ausgetragen. Wie gehabt absolviert die Königsklasse im Tourenwagensport am 12. Mai zwei Läufe auf der legendären Nordschleife, bevor dann um 15:30 Uhr der Start zum zweiten Höhepunkt des Wochenendes erfolgt – dem 46. ADAC Zurich 24h-Rennen. Tickets für beide Events gibt es zum Beispiel im Vorverkauf unter www.nuerburgring.de.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Falken-Teams boten solide Vorstellungen.

    Falken bilanziert beim ADAC 24h-Rennen auf dem Nürburgring bei schwierigsten Witterungsbedingungen eine geschlossene Mannschaftsleistung. Das Rennen erwies sich laut den Verantwortlichen einmal mehr als Materialschlacht, in der sich beide FALKEN Rennwagen in den Top 15 platzierten. Den Sieg sicherte sich Manthey Racing mit den Piloten Richard Lietz, Patrick Pilet, Frederic Makowiecki und Nick Tandy.

  • Im vergangenen Jahr waren Giti Tire, einer der weltweit größten Reifenhersteller mit europäischem Entwicklungszentrum in Hannover, und das Nordschleifen-erfahrene Motorsport-Team bei dem legendären 24h-Rennen erstmals gemeinsam angetreten.

    Die Teilnahme an der 46. Auflage des ADAC Zurich 24h-Rennens auf der Nürburgring-Nordschleife stand für Giti Tire und Dörr Motorsport laut den Verantwortlichen ganz im Zeichen der Weiterentwicklung. Im vergangenen Jahr waren Giti Tire und das Nordschleifen-erfahrene Motorsport-Team bei dem legendären 24h-Rennen erstmals gemeinsam angetreten. Typisches Eifelwetter inklusive Starkregen sorgte für höchste Anforderungen an die GitiCompete GTR-1 Rennreifen, so dass alle Reifenspezifikationen zum Einsatz kamen.

  • Die ADAC GT Masters Testfahrten wurden Ende März 2018 in Oschersleben durchgeführt.

    Am 13. April startet in der Motorsport Arena Oschersleben die ADAC GT-Masters-Saison 2018. Exklusiver Reifenausrüster der Serie ist seit 2015 Pirelli. In diesem Jahr stattet das Unternehmen das ADAC GT Masters mit den neuen P Zero DHD2-Reifen aus.

  • Das Falken Team erreichte eigenen Angaben zufolge den dritten Platz beim 43. DMV 4-Stunden-Rennen, da die Boxenstoppstrategie stimmte.

    Klaus Bachler und Martin Ragginger belegten beim zweiten Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring, dem „43. DMV 4-Stunden-Rennen“, im Porsche 911 GT3 R den dritten Platz. Sieger wurden Jesse Krohn und Connor de Phillippi vom Team Rowe Racing, vor Maro Engel, Adam Christodoulou, Manuel Metzger und Dirk Müller vom Team Black Falcon.