ZF Aftermarket erweitert Servicenetzwerk in Deutschland

Mittwoch, 23 Mai, 2018 - 15:15
ZF Aftermarket erweitert sein Servicenetzwerk in Deutschland um Service Point-Werkstätten.

ZF Aftermarket erweitert sein Servicenetzwerk in Deutschland um Service Point-Werkstätten. Zukünftig bietet der Aftermarket-Experte der ZF Friedrichshafen AG in Zusammenarbeit mit zertifizierten freien Full-Service-Werkstätten – sogenannte ZF Service Points – Kunden im Lkw-Segment Service- und Reparaturleistungen an ZF Antriebs- und Getriebekomponenten an.

Mit der Eröffnung der ersten Service Points in Hamburg und Saarbrücken gibt das Unternehmen den Startschuss für die Erweiterung seines Servicenetzwerks in Deutschland. Weitere Standorte sind bereits in Planung, um Kunden im Lkw-Segment deutschlandweit Serviceleistungen am Antriebsstrang über zertifizierte Full-Service-Werkstätten anzubieten. Die Service Points werden bei den Getriebe-Aufträgen umfassend durch den jeweiligen ZF Servicestandort in der Region betreut. Die Zusammenarbeit mit freien Werkstätten als Service Point-Partner für Diagnose, Reparaturmaßnahmen sowie Tauschaggregaten von LKW-Antriebs- und Getriebekomponenten von ZF hat sich international bereits bewähr.

Quelle: 

oth/kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Steffen Fritz ist mit GETTYGO auch in Spanien aktiv.

    GETTYGO ist „Made in Germany“, die Plattform hat sich aber auch in Österreich, Frankreich und Belgien etabliert. Anfang 2018 startete GETTYGO auch in Spanien. Die Verantwortlichen ziehen eine erste Bilanz: Im ersten Halbjahr nach Markteintritt haben sich 1500 Kunden registriert. Von der Internationalisierung der Plattform sollen auch die Kunden in Deutschland profitieren.

  • Nach dem Umzug an den neuen Standort am Frankfurter Weg 196 begrüßt die Paderborner First Stop Filiale ihre Kunden seit dem 8. Oktober auf mehr als 2.000 Quadratmetern Fläche.

    Nach dem Umzug an den neuen Standort am Frankfurter Weg 196 begrüßt die Paderborner First Stop Filiale ihre Kunden seit dem 8. Oktober auf mehr als 2.000 Quadratmetern Fläche. Platz war am neuen Standort für eine lasergesteuerte 3D-Achsmessanlage sowie einen neuen Bremsenprüfstand. Ein Hochregal erweitert die Einlagerungskapazitäten für Pkw-Reifen. Zur Neueröffnung gab es Sonderaktionen und ein zünftiges Oktoberfest.

  • 38 Jugendliche starteten in dieser Woche bei Pirelli Deutschland ihre Berufsausbildung.

    Die Pirelli Deutschland GmbH hat auch in diesem Jahr alle 38 freien Plätze für das erste Ausbildungsjahr belegen können. Sechs junge Frauen und 32 junge Männer begannen am 03. September ihre Berufsausbildung beim Reifenhersteller in Breuberg/Odenwald. Pirelli offeriert Ausbildungsangebote zum Mechatroniker/in, Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Industriemechaniker/in, Zerspanungsmechaniker/in und Industriekauffrau/mann. 15 junge Menschen begannen darüber hinaus ihr Duales Studium, bei dem sich Ausbildungsabschnitte bei Pirelli mit Studienphasen an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mannheim abwechseln.

  • Die Guide Michelin Ausgabe 2019 kommt auch erst 2019 auf den Markt.

    Der Guide Michelin Deutschland 2019 und der Guide Michelin Schweiz 2019 kommen diesmal nicht gegen Ende des Jahres, sondern erst Anfang des kommenden Jahres auf den Markt. Die neue Deutschland-Ausgabe des Gastronomieführers soll Ende Februar vorgestellt werden. Der Guide Michelin Schweiz 2019 erscheint voraussichtlich ebenfalls im Februar.