ZF Aftermarket erweitert Servicenetzwerk in Deutschland

Mittwoch, 23 Mai, 2018 - 15:15
ZF Aftermarket erweitert sein Servicenetzwerk in Deutschland um Service Point-Werkstätten.

ZF Aftermarket erweitert sein Servicenetzwerk in Deutschland um Service Point-Werkstätten. Zukünftig bietet der Aftermarket-Experte der ZF Friedrichshafen AG in Zusammenarbeit mit zertifizierten freien Full-Service-Werkstätten – sogenannte ZF Service Points – Kunden im Lkw-Segment Service- und Reparaturleistungen an ZF Antriebs- und Getriebekomponenten an.

Mit der Eröffnung der ersten Service Points in Hamburg und Saarbrücken gibt das Unternehmen den Startschuss für die Erweiterung seines Servicenetzwerks in Deutschland. Weitere Standorte sind bereits in Planung, um Kunden im Lkw-Segment deutschlandweit Serviceleistungen am Antriebsstrang über zertifizierte Full-Service-Werkstätten anzubieten. Die Service Points werden bei den Getriebe-Aufträgen umfassend durch den jeweiligen ZF Servicestandort in der Region betreut. Die Zusammenarbeit mit freien Werkstätten als Service Point-Partner für Diagnose, Reparaturmaßnahmen sowie Tauschaggregaten von LKW-Antriebs- und Getriebekomponenten von ZF hat sich international bereits bewähr.

Quelle: 

oth/kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bremsenwartung und Arbeiten an Kfz mit Elektro- oder Hybridmotor sind wichtige Angebotssegmente im Bereich Kfz-Service. Foto: Continental Aftermarket GmbH.

    Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) bietet im kommenden Jahr in Kooperation mit der Continental Aftermarket GmbH zwei neue Schulungsangebote für Mitarbeiter von Reifenservicebetrieben an: Zertifizierung zur elektrotechnisch unterwiesenen Person (EuP-HV) für Arbeiten an Hochvolt- Systemen und Praxiskurs Bremsenwartung.

  • Ab 1. Februar 2019 firmiert die Meisterwerkstatt Autoservice Zivkovic in Salzgitter unter dem Namen Euromaster.

    Euromaster erweitert sein Servicenetzwerk zu Beginn des neuen Jahres um sieben Franchisebetriebe. Vertraglich vereinbart wurde mit den Einzelunternehmen jeweils eine mindestens fünfjährige Zusammenarbeit. Auch Reifen Kiefer schließt sich in 2019 dem Euromaster-Verbund an, verlässt zum 30.06.2019 die TOP SERVICE TEAM KG.

  • Der neue Speed4Trade Trendreport liegt vor.

    Softwarehersteller Speed4Trade hat seinen neuen Trendreport veröffentlicht. Darin finden Interessierte auf 19 Seiten Erfahrungsberichte, Checklisten und Studienergebnisse zum Kfz-Aftermarket. Er beleuchtet, wie sich der Markt entwickelt und worauf sich der einzelne Anbieter hinsichtlich der Digitalisierung einstellen muss.

  • Hankook hat Ho Bum Song zum Managing Director der Hankook Reifen Deutschland GmbH ernannt.

    Hankook hat die Ernennung von Ho Bum Song zum 1. Januar als Geschäftsführer der Hankook Reifen Deutschland GmbH am Standort Neu-Isenburg bekannt gegeben. Song besitzt gut 23 Jahre Erfahrung in der Reifenbranche, auf dem europäischen Markt und im Erstausrüstungsgeschäft.