ZF erweitert Entwicklungskapazitäten für autonomes Fahren

Dienstag, 28 November, 2017 - 10:00

Die ZF Friedrichshafen AG erweitert ihre Entwicklungskapazitäten im Bereich autonomes Fahren. Die 20 Entwickler der IEE Sensing Germany GmbH mit Sitz im oberbayerischen Kösching werden zum 1. Dezember 2017 Teil des ZF-Konzerns. Sie werden unter dem Namen „Zukunft Mobility“ der ZF-Tochtergesellschaft „Zukunft Ventures“ zugeordnet.

Die IEE Sensing Germany GmbH ist auf die Entwicklung von Funktionen in den Bereichen Fahrerassistenz, integrale Fahrzeugsicherheit und autonomes Fahren spezialisiert. „Der Ausbau unserer Kapazitäten und Kompetenzen in der Software- und Algorithmenentwicklung ist für ZF sehr wichtig, um unseren Kunden intelligente mechanische Systeme anbieten zu können“, so der ZF-Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Sommer. „Mit den Entwicklern der IEE Sensing Germany GmbH haben wir ein erfahrenes und kompetentes Team für uns gewonnen, mit dem wir gemeinsam an der automobilen Zukunft arbeiten werden. In unserer Wirkungskette ‚See – Think – Act‘ verstärken wir damit den Bereich ‚Think‘, also das intelligente Verknüpfen von Wahrgenommenem und das Ableiten der richtigen Schlüsse daraus.“

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Nach dem Umzug an den neuen Standort am Frankfurter Weg 196 begrüßt die Paderborner First Stop Filiale ihre Kunden seit dem 8. Oktober auf mehr als 2.000 Quadratmetern Fläche.

    Nach dem Umzug an den neuen Standort am Frankfurter Weg 196 begrüßt die Paderborner First Stop Filiale ihre Kunden seit dem 8. Oktober auf mehr als 2.000 Quadratmetern Fläche. Platz war am neuen Standort für eine lasergesteuerte 3D-Achsmessanlage sowie einen neuen Bremsenprüfstand. Ein Hochregal erweitert die Einlagerungskapazitäten für Pkw-Reifen. Zur Neueröffnung gab es Sonderaktionen und ein zünftiges Oktoberfest.

  • Steffen Fritz ist mit GETTYGO auch in Spanien aktiv.

    GETTYGO ist „Made in Germany“, die Plattform hat sich aber auch in Österreich, Frankreich und Belgien etabliert. Anfang 2018 startete GETTYGO auch in Spanien. Die Verantwortlichen ziehen eine erste Bilanz: Im ersten Halbjahr nach Markteintritt haben sich 1500 Kunden registriert. Von der Internationalisierung der Plattform sollen auch die Kunden in Deutschland profitieren.

  • Im neuen Textar Werkzeugsortiment ist ein Bremsscheiben-Messwerkzeugsatz enthalten.

    Der Bremsbelagspezialist TMD Friction erweitert sein Werkzeugsortiment, um Werkstätten eine schnellere Montage von Bremsenkomponenten zu ermöglichen und das Fehlerpotenzial beim Ein- und Ausbau der Teile zu verringern.

  • Brock bietet für den Winter einige Modelle an.

    Mit den neuen Designs RC32 und RCD17 erweitert Brock Alloy Wheels das Winterfelgenprogramm der Marken Brock und RC. Über 45 verschiedene Design Räder bietet der Felgenhersteller derzeit an. Zur Eingrenzung des Portfolios unterstützt Brock Alloy Wheels den Fachhandel mit der bereits versendeten Winterzuordnung und weiteren Informationsmaterialien.