Ziehl-Abegg ist „Deutsche Traditionsmarke“

Dienstag, 5 Februar, 2019 - 09:30
Stolz hält Peter Fenkl, Vorstandsvorsitzender von Ziehl-Abegg die Auszeichnung „Deutsche Traditionsmarke“ in den Händen. Bildquelle: Ziehl-Abegg.

Der Plus X Award würdigt mit der Auszeichnung „Deutsche Traditionsmarke“ Marken, die sich seit Jahrzehnten oder seit mehr als einem Jahrhundert jenen Werten verpflichtet fühlen, die für Tradition stehen. Das Unternehmen Ziehl-Abegg wurde nun als „Deutsche Traditionsmarke“ ausgezeichnet. „Ziehl-Abegg steht seit mehr als 100 Jahren für langlebige und effiziente Elektromotoren“, so Vorstandsvorsitzender Peter Fenkl.

Emil Ziehl gründete die Firma 1910 in Berlin zusammen mit dem Schweizer Eduard Abegg, der nach einem Jahr wieder ausschied. Die von Emil Ziehl ausgerufene Philosophie, industriell langlebige und effiziente Elektromotoren zu bauen, bildete die Grundlage für den dann folgenden Unternehmenserfolg. Die Ziehl-Abegg SE ist nicht börsennotiert und befindet sich gänzlich in Familienbesitz. „Mit dieser Auszeichnung wird der Unternehmergeist von Emil Ziehl und dessen technisches Faible posthum gewürdigt“, so Peter Fenkl.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Kautschukindustrie bekommt laut dem wdk Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. die Produktionsschwäche bei Pkw zu spüren.

    Die Kautschukindustrie bekommt laut dem wdk Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. die Produktionsschwäche bei Pkw zu spüren. Fast 80 Prozent des Branchenumsatzes wird nach Angaben des Verbandes im Automotive-Sektor generiert und die Mehrzahl der Mitgliedsunternehmen des Wirtschaftsverbands der deutschen Kautschukindustrie (wdk) seien im Bereich der Automobilzulieferung aktiv. Das aktuell niedrige Fertigungsniveau spiegele sich nun im Branchenumsatz wider

  • Das neue Vertriebsteam bilden Sebastian Warncke (l.), Alexander Hild und Nico Spirito.

    Die Prometeon Tyre Deutschland GmbH hat personelle Veränderungen in der Vertriebsorganisation vorgenommen. Alexander Hild (44) steht seit 01.07.2019 als Geschäftsführer an der Spitze der Prometeon Deutschland Organisation. Nico Spirito (40) hatte bereits zum 01. December 2018 die Vertriebsleitung Deutschland übernommen. Zusätzlich wurde das deutsche Team jetzt um Sebastian Warncke (30) verstärkt. Warncke ist in die Prometeon Deutschland zum 01. August 2019 als Business Development Manager - Fleet eingetreten.

  • Reifensicherheit im Fokus: Steffen Bilger (r.), Parlamentarischer Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, und DVR-Präsident Prof. Dr. Walter Eichendorf (l.). Bildquelle: Jürgen Gebhardt/DVR.

    Reifen sind die einzige Verbindung zur Straße und deshalb ein wichtiger Sicherheitsfaktor beim Autofahren. Damit Autofahrer sich nicht nur beim Reifenwechsel mit der Sicherheit ihrer Reifen beschäftigen, werben der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) und seine Partner seine Partner seit 15 Jahren, im Rahmen der Initiative Reifenqualität – „Ich fahr´ auf Nummer sicher!“ mit der Aktion „Wash & Check“ dafür, regelmäßig Reifenchecks durchzuführen.

  • Toyo Tires unterstützt die Deutschen Rallycross Meisterschaften im dritten Jahr. Bildquelle: Toyoy Tires.

    Nach dem bisher zwei Runden der Deutschen Rallycross Meisterschaft ausgetragen wurden, bleibt es vor den drei ausstehenden Rennen weiterhin spannend. Das freut auch den japanischen Reifenhersteller Toyo Tires, der die Meisterschaften bereits im dritten Jahr unterstützt.